Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - 1 Haus, 2 Eigentümer
Aktuelle Zeit: 17.10.17, 01:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 1 Haus, 2 Eigentümer
BeitragVerfasst: 19.06.17, 12:56 
Offline
noch neu hier

Registriert: 19.06.17, 12:39
Beiträge: 4
Mutter = M
Vater = V
Einzelkind = K

M und V bewohnen zusammen mit K 20 Jahre ein Haus mit großem Garten. M gehört 50% des Hauses und V gehört 50% des Hauses sowie die Gartengrundstücke
M und V lassen sich scheiden. K ist 18 Jahre alt. M überträgt K die hälfte des Hauses, dafür zahlt K Betrag X.
Alles notariell festgehalten.

Das Haus wird umgebaut sodas 2 geschlossene Wohnungen entstehen und V nimmt dafür Kredite auf weil K nicht Kreditwürdig ist.
K und V bezahlen beide monatlich einen Betrag wovon alle Unkosten getragen werden und beide führen gemeinsam alle anfallenden Arbeiten am Haus und im gesamten Garten durch.

Nun gibt es Streit.

K will ausziehen bzw lebt seit einem Jahr überwiegen bei der Mutter , V bekommt die Arbeit alleine nicht geschafft im Garten und sucht sich extern Hilfe. Kann V die kosten für die Pflege mit K teilen, oder muss K nichts zahlen da ihm nur 50% des Hauses gehören? Ist ein Garten immer mit ans Haus gekoppelt? Wer bezahlt die Pflege?

V will das Haus nicht verkaufen, laufende kosten kann er alleine nur schwer bezahlen und einen Mieter möchte er auch nicht in der Wohnung von K.

K möchte nicht weiter im Haus leben und kann auch nicht für Gartenpflege und Haus zahlen. ( Ausgenommen Grundsteuer, versicherung etc.)

Wie kann man Rechtlich einen Weg finden?
Haben Sie Ideen wie man Notariell etwas festhalten kann?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1 Haus, 2 Eigentümer
BeitragVerfasst: 19.06.17, 13:19 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 07.06.05, 20:10
Beiträge: 22618
wolfskull hat geschrieben:
K will ausziehen bzw lebt seit einem Jahr überwiegen bei der Mutter , V bekommt die Arbeit alleine nicht geschafft im Garten und sucht sich extern Hilfe. Kann V die kosten für die Pflege mit K teilen, oder muss K nichts zahlen da ihm nur 50% des Hauses gehören? Ist ein Garten immer mit ans Haus gekoppelt? Wer bezahlt die Pflege?


Ja der Garten ist immer ans Haus gekoppelt. Die Pflege zahlen die Eigentümer.

Wobei man könnte hier so vorgehen, dass K z.b. die Hälfte Arbeiten selber übernimmt und dann nichts zahlen muss.
Die anderen Nebenkosten gehen auch anteilig.

wolfskull hat geschrieben:
V will das Haus nicht verkaufen, laufende kosten kann er alleine nur schwer bezahlen und einen Mieter möchte er auch nicht in der Wohnung von K.

Gegen einen Mieter könnte er sich aber letztlich nicht wehren.

wolfskull hat geschrieben:
K möchte nicht weiter im Haus leben und kann auch nicht für Gartenpflege und Haus zahlen. ( Ausgenommen Grundsteuer, versicherung etc.)

Wie kann man Rechtlich einen Weg finden?
Haben Sie Ideen wie man Notariell etwas festhalten kann?


Es gibt 2 Wege:

1. Die Wohnung wird vermietet, da kann man im übrigen auch Kosten auf den Mieter umlegen.
2. Es wird verkauft (Falls die Wohnung in Eigentumswohnungen geteilt sind, kann K sogar ganz allein seine Wohnung verkaufen, gegen den Willen von V).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1 Haus, 2 Eigentümer
BeitragVerfasst: 19.06.17, 13:30 
Offline
noch neu hier

Registriert: 19.06.17, 12:39
Beiträge: 4

Themenstarter
Danke für Ihre Antwort.

Dazu noch eine Frage:

K kann den Teil des Hauses zu Lebzeiten der Mutter nicht veräussern bzw an 3. vermachen.
Kann K von der Übertragung zurück treten, sodass die Mutter den übertragen Teil des Hauses zurück bekommt?
- oder geht das nur mit Zustimmung von V ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1 Haus, 2 Eigentümer
BeitragVerfasst: 19.06.17, 13:38 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 9241
Hallo!
wolfskull hat geschrieben:
K kann den Teil des Hauses zu Lebzeiten der Mutter nicht veräussern bzw an 3. vermachen.
Warum nicht?

Zitat:
Kann K von der Übertragung zurück treten, sodass die Mutter den übertragen Teil des Hauses zurück bekommt?
Man kann nicht von einem notariellen Vertrag zurücktreten, aber K kann das Haus an M zurückübertragen (neuer notarieller Vertrag zwischen K und M).

Zitat:
- oder geht das nur mit Zustimmung von V ?
Man braucht keine Zustimmung von V.

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1 Haus, 2 Eigentümer
BeitragVerfasst: 19.06.17, 13:43 
Offline
noch neu hier

Registriert: 19.06.17, 12:39
Beiträge: 4

Themenstarter
SusanneBerlin hat geschrieben:
Hallo!
wolfskull hat geschrieben:
K kann den Teil des Hauses zu Lebzeiten der Mutter nicht veräussern bzw an 3. vermachen.
Warum nicht?

Danke für Ihre Antwort!
Das wurde damals so im Vertrag beim Notar festgehalten. Im Falle eines frühzeitigen Todes von K bekommt M den Anteil zurück.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1 Haus, 2 Eigentümer
BeitragVerfasst: 19.06.17, 13:47 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 07.06.05, 20:10
Beiträge: 22618
Verfahrene Situation.

Ist das Haus denn in 2 Eigentumswohnungen geteilt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1 Haus, 2 Eigentümer
BeitragVerfasst: 19.06.17, 13:52 
Offline
noch neu hier

Registriert: 19.06.17, 12:39
Beiträge: 4

Themenstarter
Es handelt sich um ein freistehendes unterkellertes Einfamilienhaus wo das Dachgeschoss auch ausgebaut ist. So gesehen zwei eigenständige Wohnung mit Küche, Bad, Schlaf und Wohnzimmer.
Offiziell ist es aber nur ein großes Haus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1 Haus, 2 Eigentümer
BeitragVerfasst: 19.06.17, 13:53 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 9241
Zitat:
Haben Sie Ideen wie man Notariell etwas festhalten kann?
Man kann nitariell vieles vereinbaren aber das setzt voraus dass beide Eigentümer sich darauf einigen, was man vereinbart.

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1 Haus, 2 Eigentümer
BeitragVerfasst: 19.06.17, 14:15 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 07.06.05, 20:10
Beiträge: 22618
SusanneBerlin hat geschrieben:
Man kann nitariell vieles vereinbaren aber das setzt voraus dass beide Eigentümer sich darauf einigen, was man vereinbart.


So ist es.

Man muss sich schon einigen und beide Parteien müssen aufeinander zu gehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!