Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Fachabitur noch möglich?
Aktuelle Zeit: 19.11.17, 15:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fachabitur noch möglich?
BeitragVerfasst: 05.09.17, 20:23 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.10.05, 20:46
Beiträge: 3608
Wohnort: Baden-Württemberg
Die für mich offenen Fragen sind:

1. Hätte der Schüler nach der nicht bestandenen Einführungsphase am beruflichen Gymnasium die Fachhochschulreife an einer Fachoberschule anstreben können? Wenn ja, wurden er und seine Eltern nachweisbar auf diese Möglichkeit aufmerksam gemacht?

2. Hätte der Schüler immer noch aufgrund der ursprünglichen Versetzung die Aufnahme in die Qualifikationsphase eines allgemeinbildenden Gymnasiums beantragen können? Wurden er und seine Eltern darauf aufmerksam gemacht?

_________________
Die Schulgesetze der einzelnen Bundesländer und vieles mehr kann man finden über den Deutschen Bildungsserver:
https://www.bildungsserver.de/Schulrecht-72-de.html#sectionTitleID2


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fachabitur noch möglich?
BeitragVerfasst: 05.09.17, 21:25 
Offline
Interessierter

Registriert: 07.02.15, 19:37
Beiträge: 11
Zu 1"a")
Wenn es um ein berufliches Gymnasium ginge: Nein (meiner Meinung nach...). Information der Eltern bzw. des volljährigen Schülers an dieser Stelle also nicht notwendig.
(Begründung in BBS-VO, Anlage 7, §3, Absatz 1, Satz 1 und Satz 5: "Der Besuch des Beruflichen Gymnasiums dauert mindestens zwei und höchstens vier Schuljahre" & "Zeiten des Besuchs einer gymnasialen Oberstufe werden auf die Zeiten eines Besuchs des Beruflichen Gymnasiums angerechnet.")

Für eine Fachoberschule: Wohl auch eher nein...
(Vgl. BBS-VO, Anlage 5, § 3 Aufnahmevoraussetzungen: "(2) In die Klasse 12 der Fachoberschule kann aufgenommen werden, wer einen [Realschulabschluss - wäre vorhanden] besitzt und [...] 4. durch den erfolgreichen Besuch [...] der Einführungsphase des Beruflichen Gymnasiums in einer einschlägigen Fachrichtung" [nicht vorhanden...])

zu 2)
Ja (mit Einschränkung...).
Das allgemeinbildende Gymnasium soll eigentlich ohne Unterbrechung besucht werden.
Hier wurde der Besuch aber "nur" unterbrochen, um ein anderes Gymnasium innerhalb des öffentlichen Schulsystems zu besuchen. Eine Aufnahme ist in Ausnahmefällen möglich. Um sicher zu gehen, empfiehlt sich im Einzelfall (seitens der aufnehmenden Schule) eine Absprache mit der Landesschulbehörde.
(Begründung in VO-GO (alte Fassung (=G8)) § 9 Versetzung in die Qualifikationsphase, Absatz 2: "Die Schülerin oder der Schüler, die oder der nicht in die Qualifikationsphase versetzt worden ist, kann die Einführungsphase einmal wiederholen." (Die Versetzung in die Qualifikationsphase hat am allgemeinbildenden Gymnasium stattgefunden, jedoch nicht am beruflichen Gymnasium. Dennoch wurde die Einführungsphase nur 1x wiederholt - also im Sinne des Erlasses (?).
Aber §2: "(4) Der Eintritt in die Qualifikationsphase ist nur zu Beginn eines Schuljahres möglich." (Jetzt also eigentlich zu spät...)
Ein weiteres Aber, das aber Interpretationssache ist, in §2, Absatz 2: "1Zum Besuch der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe ist nicht berechtigt, wer zu Beginn des Schuljahres, in dem die Aufnahme erfolgt, in einem zwölfjährigen Bildungsgang das 18., ansonsten das 19. Lebensjahr vollendet hat. 2Die Schule kann in Härtefällen Ausnahmen zulassen."

Die Frage an Tatti bleibt, ob hierzu zumindest der Hinweis gegeben wurde, mal bei einem allgemeinbildenden Gymnasium nachzufragen (aber vielleicht war der Erfahrungswert des beruflichen Gymnasiums bereits, dass ein Wechsel zurück ans allgemeinbildende Gymnasium nicht genehmigt wird - dann müsste darauf auch nicht hingewiesen werden).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fachabitur noch möglich?
BeitragVerfasst: 06.09.17, 11:45 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.10.05, 20:46
Beiträge: 3608
Wohnort: Baden-Württemberg
Danke!

Noch eine Frage: Hätte der Schüler nicht am beruflichen Gymnasium den schulischen Teil der Fachhochschulreife noch machen können?

@ Tatti17:
Lesen Sie noch mit?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fachabitur noch möglich?
BeitragVerfasst: 06.09.17, 13:23 
Offline
Interessierter

Registriert: 31.08.17, 07:10
Beiträge: 6

Themenstarter
Hallo,

danke nochmal für eure Beiträge. Wir haben jetzt Licht ins dunkle bringen können, nach einem Gespräch mit der niedersächsischen Landesschulbehörde.

Erst einmal warum er nicht wiederholen durfte:

Beim G8 System gibt es für die Oberstufe eine Höchstgrenze der Verweildauer von 4 Jahren. Wiederholt der Schüler nun die 11. Klasse, würde er 5 Jahre
die Oberstufe besuchen, da die 10. Klasse schon als Oberstufe zählt. Also 10. Klasse, 11. Klasse zweimal, 12. Klasse und 13. Klasse.

Aber der Schüler hätte jetzt zur Fachoberschule wechseln können und dort anstatt der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) die Fachhochschulreife (Fachabitur)
erwerben könnnen. Auch kann er jetzt nach der Berufsfachschule eine Ausbildung machen und dann später noch zur Fachoberschule wechseln um die
Fachhochschulreife zu erwerben. Dann müsste er nicht mehr in die 11. Klasse, sondern könnte direkt in die 12. Klasse aufgenommen werden.

Sollte der Schüler aber dennoch für seinen Berufswunsch die allgemeine Hochschulreife benötigen, gibt es sogar noch eine Möglichkeit auf Umwegen, das würde dann so aussehen.
Erst einmal die Berufsausbildung. Z. B. Industriekaufmann, dann ein Jahr zur Fachoberschule um die Fachhochschulreife zu erwerben. Anschließend kann er dann noch ein Jahr in
die 13. Klasse einer Berufsoberschule wechseln. Dort kann man eine fachgebundene Hochschulreife erwerben. Wenn man allerdings Kenntnisse einer 2. Fremdsprache aus dem
Sekundarbereich I in vier aufsteigenden Schuljahren nachweisen kann (das wäre ja hier der Fall) dann erhält man automatisch die allgemeine Hochschulreife.

Also stehen dem Schüler noch alle Möglichkeiten offen, nur schade, dass er an der Schule des beruflichen Gymnasiums eine so falsche Auskunft bekommen hat. Eine offizielle Auskunft
des Klassenlehrers hat es übrigens nie gegeben. Dieser war mit den Prüfungen beschäftigt und der Schüler hatte in der Woche, in der es so brenzlich wurde immer Vertretung bei anderen
Lehrern und auch nach mehrmaligen Anrufen bei der Schule (die private Telefonnummer haben die Schüler nicht bekommen) war es uns nicht möglich, den Klassenlehrer zu erreichen.
Aber das ist jetzt gewesen und der Schüler hat jetzt noch mehrere Wege offen.

LG tatti17


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fachabitur noch möglich?
BeitragVerfasst: 07.09.17, 07:39 
Offline
Interessierter

Registriert: 31.08.17, 07:10
Beiträge: 6

Themenstarter
Kurt Knitz hat geschrieben:
Danke!

Noch eine Frage: Hätte der Schüler nicht am beruflichen Gymnasium den schulischen Teil der Fachhochschulreife noch machen können?

@ Tatti17:
Lesen Sie noch mit?



Hallo,

ja das hätte der Schüler machen können, das haben wir jetzt festgestellt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!