Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Zahl der Klassenarbeiten in der gymnasialen Oberstufe
Aktuelle Zeit: 17.10.17, 03:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.10.17, 17:11 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 01.08.07, 14:50
Beiträge: 45
Land: SH
Schulart: Berufliches Gymnasium

In der einschlägigen Schulartenverordnung steht:

"...
(2) In jedem mehrstündigen Fach außer Sport sollen in den beiden Schulhalbjahren der Einführungsphase und im ersten bis dritten Schulhalbjahr der Qualifikationsphase jeweils zwei schriftliche Arbeiten unter Aufsicht, im vierten Schulhalbjahr der Qualifikationsphase neben den Abiturarbeiten mindestens je eine schriftliche Arbeit unter Aufsicht angefertigt werden. Im dritten Schulhalbjahr der Qualifikationsphase entsprechen die zweiten schriftlichen Arbeiten dem Umfang und dem Anforderungsniveau der Abiturprüfungsarbeiten. ... Während der Schulbesuchszeit treten in mindestens einem Fall an die Stelle von drei schriftlichen Arbeiten verschiedener Fächer die bewerteten Leistungen einer Projektarbeit, sofern an dieser mindestens drei Fächer beteiligt sind; ...

(3) An die Stelle einer schriftlichen Arbeit unter Aufsicht kann in den zwei- und dreistündigen Unterrichtsfächern eine gleichwertige Unterrichtsleistung treten, die in Art und Umfang über mehrere Unterrichtseinheiten entwickelt und erbracht wird. Gleichwertige Leistungen können sein

1.

ein Referat inklusive schriftlicher Ausarbeitung,
2.

eine Projektarbeit inklusive Präsentation und schriftlicher Ausarbeitung,
3.

eine selbstständige umfassende Arbeit zu einem nicht im Unterricht behandelten Thema.

In jedem mehrstündigen Fach außer Sport ist in jedem Schulhalbjahr mindestens eine schriftliche Arbeit unter Aufsicht anzufertigen. ..."



Wäre es danach zulässig, in einem 2-stündigen Fach, im 4. Halbjahr der Qualifikationsphase (13.2) als einzige schriftliche Leistung eine Projektarbeit i.S.d. Absatzes 2 (Beteiligung von mind. 3 Fächern) durchführen zu lassen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.10.17, 18:18 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 16606
Wohnort: Auf diesem Planeten
Rudi Mentär hat geschrieben:
Beteiligung von mind. 3 Fächern
Was meinen sie damit?

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.10.17, 18:23 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 01.08.07, 14:50
Beiträge: 45

Themenstarter
ktown hat geschrieben:
Rudi Mentär hat geschrieben:
Beteiligung von mind. 3 Fächern
Was meinen sie damit?


Der Verordnungsgeber meint damit, dass dieses Projekt fächerübergreifend durchgeführt werden muss und mindestens 3 Fächer enthalten muss, z.B. Mathematik, Deutsch, Gemeinschaftskunde. Die Projektnote des Schülers ersetzt dann jeweils eine Klassenarbeit in den beteiligten Fächern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!