was würdet ihr machen?

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

modo
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 28.03.17, 19:08

was würdet ihr machen?

Beitrag von modo » 30.06.19, 08:50

habe im Nov18 im Internet jemand gesucht der Felgen aufbereitet ,habe dann ein Angebot bekommen. Er meinte aber das es dauern kann( Bis März) ok kein Problem bis dahin nun wurde es März und er meinte das es noch dauert aber er wollte schon den Restbetrag haben (Anzahlung wurde im Nov gemacht)
Dann reagierte er nicht mehr auf Anrufe Messenger usw das ging so ca 2 Wochen, dann kam eine Antwort er sein im Krankenhaus gewesen, ok dachte ich mir kann passieren dann wieder 2 Wochen nichts, dann als Antwort er sein krank und müste jetzt kürzer treten ,es war nun schon Anfang Juni da sage er sei bei ,wollte sie Anfang Juni fertig haben
Aber seit den nichts mehr keine Antwort obwohl er online ist , schreibe ihn jeden Tag rufe an nichts bis heute

was würdet ihr machen es geht um keine 0815 Felgen
Zuletzt geändert von ktown am 30.06.19, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarnamen entfernt

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19143
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von Tastenspitz » 30.06.19, 09:04

modo hat geschrieben:
30.06.19, 08:50
was würdet ihr machen es geht um keine 0815 Felgen
Neue kaufen und wegen den alten den Anwalt einschalten. Mit ein wenig Glück sind die noch nicht weiterverkauft.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15190
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von SusanneBerlin » 30.06.19, 09:12

Hallo,

wenn man selber nicht in der Lage ist, schriftlich eine letzte Frist zu setzen (schriftlich = auf Papier, mit eigenhändiger Unterschrift) und dem Vertragspartner das Schreiben nachweislich (= z.B. per Einwurfeinschreiben) zugehen zu lassen, und nach Ablauf der Frist den Auftrag zu kündigen ( wieder schriftlich mit nachweislichem Zugang) und sein Geld und sein Eigentum (Felgen) zurückzuverlangen, wenn man also diese "altmodische" Tätigkeit des Briefeschreibens nicht mehr beherrscht, dann würde ich einen Anwalt mit diesen Tätigkeiten beauftragen.
Grüße, Susanne

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19143
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von Tastenspitz » 30.06.19, 09:13

Sag ich doch.... :wink:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

modo
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 28.03.17, 19:08

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von modo » 30.06.19, 11:29

er muss das einschreiben ja nicht annehmen oder ignorieren, wenn er dies schon bei Anrufen ,Nachrichten macht werde es probieren mit den Einscheiben

neue Felgen kaufen ist solche Sache es muss passen und man hat nicht mal 3000 euro so locker für neue Felgen

verkauft hat er sie bestimmt nicht ist ja eine Firma und bei den letzten Bild Anfang Juni waren die noch nicht fertig

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19143
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von Tastenspitz » 30.06.19, 11:45

modo hat geschrieben:
30.06.19, 11:29
er muss das einschreiben ja nicht annehmen oder ignorieren,
Einwurfeinschreiben sollte ankommen.
modo hat geschrieben:
30.06.19, 11:29
verkauft hat er sie bestimmt nicht ist ja eine Firma und bei den letzten Bild Anfang Juni waren die noch nicht fertig
Stimmt. Firmen sind ja alle immer ehrlich. 8)
Und das Bild haben sie Anfang Juni erhalten. Schon mal die Metadaten angesehen, von wann das ist?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15190
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von SusanneBerlin » 30.06.19, 11:49

modo hat geschrieben:er muss das einschreiben ja nicht annehmen
Deswegen Einwurf- Einschreiben. Der Postbote fragt bei einem Einwurfeinschreiben den Empfänger nicht, ob er das Einschreiben annehmen will. Der Postbote wirft ein Einwurfeinschreiben einfach in den Briefkasten des Empfängers. Daher auch der Name Einwurfeinschreiben.

modo hat geschrieben:oder ignorieren, wenn er dies schon bei Anrufen ,Nachrichten macht
Ja und, dann ignoriert er halt das Einschreiben mit der Aufforderung, den Auftrag bis zu einer letzten Frist fertigzustellen. Das ist ja nicht anders zu erwarten, nachdem er Nachrichten über den mobilen Nachrichtrichtendienst ignoriert und Anrufe nicht mehr entgegennimmt.

Es ging nur darum, dass die Aufforderung und Fristmitteilung nachweislich zugegangen ist und der Fristablauf den Auftraggeber das Recht gibt, von dem Auftrag zurückzutreten und sein Geld zurückzuverlangen. Wenn der Auftragnehmer nicht nachweislich im Verzug ist und der Auftraggeber die Felgen zurückverlangt, darf der Auftragnehmer nämlich den größten Teil der Anzahlung behalten, ohne dass er was dafür getan hat, und das will man doch nicht, oder?
modo hat geschrieben:werde es probieren mit den Einscheiben
Nehmen Sie kein Einschreiben mit Rückschein, sondern ein Einwurfeinschreiben.
Grüße, Susanne

modo
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 28.03.17, 19:08

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von modo » 30.06.19, 12:02

ok werde solch Einwurf schreiben mal machen mal sehen was passiert

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21036
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von ktown » 30.06.19, 19:42

Liebes FDR-Mitglied,

wie Sie sicher in unserer Juriquette (=Forenregeln) gelesen haben, darf hier keine individuelle Rechtsberatung in einem konkreten Fall erfolgen. Sie helfen dem Forum und erleichtern dem Moderatoren-Team die Arbeit, wenn Sie eine Fragestellung zur allgemeinen Rechtslage herausarbeiten, die für Sie von Relevanz ist.

Weitere Konkretisierungen zur unseren Forenregeln finden sich neben der Juriquette in der Moderationsleitline oder in dem Beitrag "Was ist erlaubt"?

Fragen dazu können Sie jederzeit im Forum für Mitgliederinformation u. Support stellen.

Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19143
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von Tastenspitz » 01.07.19, 06:33

ktown hat geschrieben:
30.06.19, 19:42
Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.
...oder der Hinweis in meiner Signatur. :mrgreen:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5773
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von Zafilutsche » 01.07.19, 08:04

Ich würde bei solchen Werten (3000,-) bescheid geben, das ich dann und dann vorbeikommen möchte, um Felgen und bereits geleistete Anzahlung wieder abzuholen.
Ferner wäre eine solche Art "Aufarbeitungsaktion" für mich die erste und letzte einer solchen Art.
Der Versuch ein Euro zu sparen wäre kläglich gescheitert. :oops: und ist somit nach hinten losgegangen. Klassische Fehlkalkulation!

webmaster76
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2306
Registriert: 18.01.05, 10:53

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von webmaster76 » 02.07.19, 14:06

Neben dem Einwurfeinschreiben könnte man auch den Gerichtsvollzieherverteilerdienst in Anspruch nehmen. Dieser stellt so ein Schreiben nachweislich zu inkl. Dokumentation des Inhalts.

modo
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 28.03.17, 19:08

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von modo » 07.07.19, 09:27

so habe ein Einwurf schreiben Zeit

zum hinfahren ist es zu weit, hatte jemand aus der Gegend über Social-Network-Portal [Name geändert] gefunden der war da und hat mal geschaut, denke wird n fall für ein Rechtsanwalt

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15190
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von SusanneBerlin » 07.07.19, 09:31

der war da und hat mal geschaut
Ah ja, und was sollen wir mit der Information, dass da mal einer geschaut hat?

Was hat er denn gesehen?
Grüße, Susanne

modo
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 28.03.17, 19:08

Re: was würdet ihr machen?

Beitrag von modo » 07.07.19, 09:48

weiss nicht ob man die Antwort hier rein kopieren darf

Antworten