Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Fahrräder Straße benutzen und doch Bürgersteig
Aktuelle Zeit: 18.11.17, 13:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.07.17, 22:59 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 14:23
Beiträge: 4700
Nordland hat geschrieben:
Das Schild scheint deswegen aufgestellt worden zu sein, weil viele Radfahrer womöglich das typische Unterordnungsverhalten an den Tag gelegt haben und aus Angst, einen motorisierten Leistungsträger behindern zu können, auf dem Bürgersteig gefahren sind und Fußgänger behindert haben.


:ironie: :?: :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.17, 08:12 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 16860
Wohnort: Auf diesem Planeten
zimtrecht hat geschrieben:
Nun wird es dann ganz toll - nur mit Zeichen 239 ist der Gehweg für Fußgänger benutzungspflichtig.
sagt wer?

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.17, 08:48 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 07.02.11, 10:12
Beiträge: 101
Klein-Fritzchen hat geschrieben:
Fahrräder sind Fahrzeuge, also müssen sie die Fahrbahn benutzen. Schilder, die auf diesen Umstand hinweisen, sieht die StVO nicht vor.

In Göttingen dürfen Radfahrer sogar die Straße benutzen. :D

https://adfc-blog.de/2014/02/aufklaerungsschilder/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.17, 08:55 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 18.03.09, 11:25
Beiträge: 1104
winterspaziergang hat geschrieben:
Nordland hat geschrieben:
Das Schild scheint deswegen aufgestellt worden zu sein, weil viele Radfahrer womöglich das typische Unterordnungsverhalten an den Tag gelegt haben und aus Angst, einen motorisierten Leistungsträger behindern zu können, auf dem Bürgersteig gefahren sind und Fußgänger behindert haben.


:ironie: :?: :lol:

Das ist doch typische "Denke", so wie auch Autos auf Rad- und Gehwegen geparkt werden, damit sie den Verkehr nicht behindern, wobei mit Verkehr selbstverständlich nur der Autoverkehr gemeint ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.17, 09:01 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 14:23
Beiträge: 4700
Hans Ulg hat geschrieben:
winterspaziergang hat geschrieben:
Nordland hat geschrieben:
Das Schild scheint deswegen aufgestellt worden zu sein, weil viele Radfahrer womöglich das typische Unterordnungsverhalten an den Tag gelegt haben und aus Angst, einen motorisierten Leistungsträger behindern zu können, auf dem Bürgersteig gefahren sind und Fußgänger behindert haben.


:ironie: :?: :lol:

Das ist doch typische "Denke", so wie auch Autos auf Rad- und Gehwegen geparkt werden, damit sie den Verkehr nicht behindern, wobei mit Verkehr selbstverständlich nur der Autoverkehr gemeint ist.


nö, reines Wiedergeben des tagtägliche Erlebten...wobei, so ein Parkplatz, am besten mitten auf der Fahrbahn müsste im Sinne der Gleichbehandlung natürlich überlegt werden ... viele Lieferanten und Paketkuriere machen das ja mit Erfolg schon vor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.08.17, 21:43 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 18.07.11, 22:30
Beiträge: 2347
zimtrecht hat geschrieben:
Nun wird es dann ganz toll - nur mit Zeichen 239 ist der Gehweg für Fußgänger benutzungspflichtig (bisher dachte ich, es gibt nur benutzungspflichtige Radwege...). Ohne 239 dürfen Fußgänger also auch auf der Fahrbahn laufen.
Da sagt die StVO aber was ganz anderes:

§ 25 Fußgänger StVO

(1) Wer zu Fuß geht, muss die Gehwege benutzen. Auf der Fahrbahn darf nur gegangen werden, wenn die Straße weder einen Gehweg noch einen Seitenstreifen hat....


Zeichen 239 sagt nicht, dass der Gehweg für Fußgänger benutzungspflichtig ist, sondern dass er nur von Fußgängern benutzt werden darf (Ausnahmen wie Fahrrad fahrende Kinder mal außen vor gelassen.).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.08.17, 06:31 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 06.11.13, 13:21
Beiträge: 39
Andreasxxx hat geschrieben:
Klein-Fritzchen hat geschrieben:
Fahrräder sind Fahrzeuge, also müssen sie die Fahrbahn benutzen. Schilder, die auf diesen Umstand hinweisen, sieht die StVO nicht vor.

In Göttingen dürfen Radfahrer sogar die Straße benutzen. :D

https://adfc-blog.de/2014/02/aufklaerungsschilder/


Danke für den Link! Mal was neues aus der alten Heimat :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!