Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Sicherstellung
Aktuelle Zeit: 19.01.18, 02:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 16.11.17, 22:59 
Offline
Interessierter

Registriert: 16.11.17, 22:32
Beiträge: 8
hallo zusammen,

am vergangen Sonntag wurde ich von der Polizei kontrolliert. Ich saß in meinem Auto auf einem Parkplatz (also nicht geafahren) und sah von weitem die Polizei kommen, sofort stieg ich aus meinem Auto. die Polizei hielt neber mir und machte eine personenkontrolle bei mir. Ich gab dem einen Kollegen mein Ausweis noch bevor er meine Daten abgefragt hatte fragte er mich ob ich schon mal was mit der Polizei zu tun hätte, dazu sagte ich ja wegen btm, er stieg wieder aus seinem Auto und durchsuchte mich, fand natürlich bisschen was, allerdings fand er nicht das Zeug in meiner Jackeninnentasche was eine ordentliche Menge war. Anschließend musste ich ihm meine Autoschlüssel und mein Führerschein übergeben (Führerschein führte ich nur eine Kopie mit) damit sie mein Auto durchsuchen konnten. Sie durchsuchten es ziemich gründlich aber fanden nichts weiteres. Ich wirkte allerdings sehr nervös was auch die Beamten bemerkten und mich auch darauf ansprachen lag aber nur daran das ich wusste es ist vorbei. Der eine Polizist meinte Stolz zu mir das er der Drogenbeauftrager unseres Kreises ist und er mich eigentlich zur blutabnahme mitnehmen müsste, er mir aber nochmal eine Chance geben will. Ich wohne in Hessen. Er gab mir eine Sicherstellungsbescheinigung Nch § 40 HSOG Grund Nr4 (tatsächliche Anhaltspunkte die Annahme rechtfertigen...) und meinte zu mir ich soll bis spätestens Samstag zum Polizeirevier kommen und müsste ein Urintest machen, falls er negativ wäre würde ich mein Autoschlüssel und meine Kopie vom Führerschein zurück bekommen. Habe jetzt schon öfters gelesen das dies rechtswiedrig ist, da ich ja nicht gefahren bin. Muss ich jetzt wirklich ein Urintest dort machen da ich in den letzten 3 Monaten jeden Tag 2-3 Joints geraucht habe und ihn niemals bestehen kann. Bekomm ich meine Schlüssel sonst nicht mehr wieder? Kann ich etwas dagegen tun ? Gibt es irgendwelche Gesetzte die ich denen an Kopf hauen kann, damit ich das klimpflich rauskomme? Hab meine Kifferkarriere sofort an den Nagel gehängt allerdings bekommt man leider das THC nicht in 6 Tagen aus seinem Urin. Also welche Chance hab ich ?
ich bräuchte schnellstmöglich Hilfe :cry: :cry:

Vielen Dank im Vorraus
Marcel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 08:08 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 17.01.14, 09:25
Beiträge: 3827
marcelo1107 hat geschrieben:
Ich saß in meinem Auto auf einem Parkplatz (also nicht geafahren)

Das klingt nicht danach als wäre das der Parkplatz vor der eigenen Wohnung gewesen. Was uns also zu der Frage führt, wie kamen und Auto und Fahrer dort hin?
Vom Himmel gefallen, von Scotty gebeamt oder doch selber hingefahren?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 08:31 
Offline
Interessierter

Registriert: 16.11.17, 22:32
Beiträge: 8

Themenstarter
Natürlich musste das Auto gefahren worden sein, aber ich stand auf dem Parkplatz bei einem Freund zu dem ich gegangen bin. Ich dachte in Deutschland braucht man Beweise das ich gefahren bin um mir diese abzunehmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 09:14 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 04.06.10, 13:19
Beiträge: 9677
Wohnort: Berlin
Wie sollte das Fahrzeug aber denn sonst auf den Parkplatz gekommen sein? Zumal die geschilderte dauerhafte und auch durch Test beweisbare Einnahme von Betäubungsmitteln die zukünftige Führung eines KFZ erschweren wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 09:28 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 14.09.04, 11:27
Beiträge: 4689
Zitat:
allerdings fand er nicht das Zeug in meiner Jackeninnentasche was eine ordentliche Menge war
Dealer?

Du gibst zu, dass du die Drogen zu dir genommen hast. Da kann die Polizei natürlich erst einmal dafür sorgen, dass du in dem Zustand nicht Auto fährst und das Fz. sicherstellen. (Warum eigentlich "Kopie des Führerscheins"? - wo ist das Original?)
Selbst wenn man dir beides wiedergibt, wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Führerscheinbehörde informiert werden, die dann tätig wird.
Es ist dabei vollkommen egal, ob du gefahren bist oder nicht.
Allerdings kann man das Auto nicht länger einbehalten, als bis ein (hoffentlich drogenfreier) "Ersatzfahrer" zur Verfügung steht.
Zitat:
Gibt es irgendwelche Gesetzte die ich denen an Kopf hauen kann
ist schön, dass der Polizist dir eine Chance gibt und du gleich so kommst - da machst du dich für die nächsten Kontrollen besonders beliebt

_________________
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 10:45 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 24.07.07, 09:47
Beiträge: 4893
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet
Ich würde mich von einem Anwalt beraten lassen zwecks Schadensbegrenzung. Wobei der schlimmere Schaden der durch eine Drogenfahrt entstehen konnte, zum Glück ja nicht eingetreten ist.
Zitat:
Hab meine Kifferkarriere sofort an den Nagel gehängt, allerdings bekommt man leider das THC nicht in 6 Tagen aus seinem Urin. Also welche Chance hab ich ?

Chancen haben sie reichlich. Es gilt nur diese zu entdecken und Aufzugreifen.
Ein Leben ohne Drogen ist eine Chance. Ein Leben mit Drogen ist ein Risiko.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 11:59 
Offline
Interessierter

Registriert: 16.11.17, 22:32
Beiträge: 8

Themenstarter
Also bleibt mir nichts anderes übrig als in Polizeirevier zu laufen und zu pinkeln ?
Das sich die Führerscheinstelle meldet, ist mir klar.. Nutze nur eine Kopie meines führerschein weil ich weiß das dies auch ausreicht, besitze aber immer noch einen. Hatte mir mal telefonisch Hilfe bei einem Anwalt geholt, er meinte das es keine Beweise gab das ich gefahren bin deshalb es auch rechtswidrig ist. Er meinte auch ich soll dorthin gehen. Aber ohne Bezahlung wird er mir halt nicht weiterhelfen. Bin Student also nicht so flüssig. Könnte ich nicht mit einem Freund der noch nie konsomiert hat dorthin, ohne pinkeln zu müssen? Ich weiß das es meine Schuld ist, aber ich hoffe jemand kann mir hier Helfen.
Vielen Dank im vorraus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 12:21 
Offline
Interessierter

Registriert: 16.11.17, 22:32
Beiträge: 8

Themenstarter
Also bleibt mir nichts anderes übrig als in Polizeirevier zu laufen und zu pinkeln ?
Das sich die Führerscheinstelle meldet, ist mir klar.. Nutze nur eine Kopie meines führerschein weil ich weiß das dies auch ausreicht, besitze aber immer noch einen. Hatte mir mal telefonisch Hilfe bei einem Anwalt geholt, er meinte das es keine Beweise gab das ich gefahren bin deshalb es auch rechtswidrig ist. Er meinte auch ich soll dorthin gehen. Aber ohne Bezahlung wird er mir halt nicht weiterhelfen. Bin Student also nicht so flüssig. Könnte ich nicht mit einem Freund der noch nie konsomiert hat dorthin, ohne pinkeln zu müssen? Ich weiß das es meine Schuld ist, aber ich hoffe jemand kann mir hier Helfen.
Übrigens nutze ich das Auto mit meiner Mutter, sie besitzt auch Schlüssel also das Auto steht nicht mehr dort, sie hatte es von dort abgeholt. Gibt das mir neue Chancen ?
Vielen Dank im vorraus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 12:37 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.12.06, 18:18
Beiträge: 13831
marcelo1107 hat geschrieben:
Nutze nur eine Kopie meines führerschein weil ich weiß das dies auch ausreicht,

M. W. ist das Mitführen lediglich einer Kopie eine Ordnungswidrigkeit und wird mit 10 Euro geahndet. Man kann im Netz sogar Zeitungsartikel finden, in denen es teurer wurde, weil die Kopie als Urkundenfälschung gewertet wurde und somit eine Straftat darstellt. Ein Krefelder Richter hat beispielsweise gegen eine 54-Jährige einen Strafbefehl wegen Urkundenfälschung in Höhe von 400 Euro verhängt.

_________________
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 12:38 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 17.01.14, 09:25
Beiträge: 3827
marcelo1107 hat geschrieben:
Übrigens nutze ich das Auto mit meiner Mutter, sie besitzt auch Schlüssel also das Auto steht nicht mehr dort, sie hatte es von dort abgeholt. Gibt das mir neue Chancen ?

Wenig. Wenn es eine Meldung an die Fahrerlaubnisbehörde gibt, wird die noch nicht mal interessieren das es keinen Nachweis einer Fahrt gibt. Die Tatsache das bei Ihnen Drogen gefunden wurde reicht um Zweifel an der Eignung zu begründen und zumindest ein Screening zu verlangen. Je nach Ergebnis auch dann mehr.
Auf wen ist das Auto zugelassen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 12:42 
Offline
Interessierter

Registriert: 16.11.17, 22:32
Beiträge: 8

Themenstarter
Das Auto ist auf mein Onkel angemeldet. Bekommt er ein Brief ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 12:48 
Offline
Interessierter

Registriert: 16.11.17, 22:32
Beiträge: 8

Themenstarter
Allererstens geht's mir erst mal um meine Schlüssel, ein äg muss ich bestimmt sowieso machen.. also gehe heute dorthin werde erst mal versuchen nicht pinkeln zu müssen, zB. Fragen welche Beweise vorliegen das ich gefahren bin. Weiter Tipps könnte ich gebrauchen vielleicht kann mir noch jemand weiterhelfen.. ich hab keine Lust mehr auf Auto fahren, werde es erst wieder nutzen wenn ich weiß das ich clean bin..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 13:02 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 21.08.14, 15:57
Beiträge: 7138
marcelo1107 hat geschrieben:
Allererstens geht's mir erst mal um meine Schlüssel ...



Hallo,

es sind aber nicht "Ihre" Schlüssel.

Es sind die Schlüssel Ihres Onkels. Und der kann sein Eigentum von der Polizei heraus verlangen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 13:08 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 14.09.04, 11:27
Beiträge: 4689
Du kannst hingehen und den Schlüssel holen - das Auto gehört schließlich nicht dir. Allerdings könnte es sein, dass die Polizei verlangt, dass jemand anderes das holt.
Dann sollen sie dir die Rechtsgrundlage nennen.
Pinkeln musst du nicht - aber dann wird die Fahrerlaubnisbehörde zum Zuge kommen (und das vollkommen unabhängig davon, ob du gefahren bist oder nicht - das nennt sich dann "Tatsachen, die auf die mangelnde Eignung zum Führen eines Kfz schließen lassen") - und das heißt MPU. (wenn der Pinkeltest negativ wäre, könnte die Polizei von einem einmaligen Verstoß ausgehen und die Sache mit nem erhobenen Zeigefinger auf sich beruhen lassen)

_________________
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherstellung
BeitragVerfasst: 17.11.17, 13:11 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 15.07.16, 19:06
Beiträge: 528
Wenn die Geschichte stimmt, kann man ja wohl kaum so dusselig sein und dies auch noch im Netz breittreten, besonders auch noch mit Angaben zu Personen, Zeit und ungefähren Ort :!: :!: :!:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!