Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Unerlaubtes entfernen vom Unfallort
Aktuelle Zeit: 20.01.18, 16:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unerlaubtes entfernen vom Unfallort
BeitragVerfasst: 11.01.18, 16:50 
Offline
Interessierter

Registriert: 11.01.18, 16:44
Beiträge: 5
Bitte um eure Hilfe..

Ich habe ein Leasingvertrag und mir wird Fahrerflucht vorgeworfen. Jetzt geht es mir um mögliche Haftung gegen die Versicherung.

Im Vertrag steht:

In Fällen der vorsätzlichen Schadenverursachung haftet der Leasingnehmer auch in den Fällen der Ziffer 2 uneingeschränkt. In Fällen der groben Fahrlässigkeit berechnet sich die Haftungshöhe in einem der Schwere des Verschuldens ent-sprechenden Verhältnis und der Leasingnehmer haftet nur, wenn


b) der Fahrer infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berau-schender Mittel nicht in der Lage war, das Fahrzeug sicher zu führen,

c) der Schadensfall auf einem besonders schwerwiegenden Verkehrsverstoß be-ruht oder

d) der Fahrer sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hat und hierdurch die Auf-klärung des Unfalls behindert oder verhindert hat.

5. Der Leasingnehmer haftet uneingeschränkt für Schadensfälle, die auf einem Ver-stoß gegen die Bestimmungen dieses Vertrages beruhen.



Ziffer 2
Sofern kein Fall der Ziffer 4 oder Ziffer 5 vorliegt, wird der vom Leasingneh-mer/Nutzungsberechtigten bei Beschädigung, Zerstörung, Totalschaden oder Verlust des Fahrzeuges zu ersetzende Schaden bei den nachfolgenden Ereignis-sen wie folgt auf eine Eigenbeteiligung je Schadensfall reduziert: a) Eigenbeteiligung von 150,00 EUR je Schadensfall bei Schäden durch


Was bedeutet dies für mich?

Ich danke im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.18, 17:25 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 17298
Wohnort: Auf diesem Planeten
Liebes FDR-Mitglied,

wie Sie sicher in unserer Juriquette (=Forenregeln) gelesen haben, darf hier keine individuelle Rechtsberatung in einem konkreten Fall erfolgen. Sie helfen dem Forum und erleichtern dem Moderatoren-Team die Arbeit, wenn Sie eine Fragestellung zur allgemeinen Rechtslage herausarbeiten, die für Sie von Relevanz ist.

Weitere Konkretisierungen zur unseren Forenregeln finden sich neben der Juriquette in der Moderationsleitline oder in dem Beitrag "Was ist erlaubt"?

Fragen dazu können Sie jederzeit im Forum für Mitgliederinformation u. Support stellen.

Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.18, 21:29 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 19.05.05, 15:17
Beiträge: 2507
Wohnort: Niedersachsen
Iplace hat geschrieben:
und mir wird Fahrerflucht vorgeworfen.
Gab es sie denn? Um es anders auszudrücken: Haben Sie bemerkt, dass Sie einen Unfall verursacht haben und sind trotzdem weggefahren?

_________________
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.18, 21:37 
Offline
Interessierter

Registriert: 11.01.18, 16:44
Beiträge: 5

Themenstarter
Bin unter Schock zu Fuß weg weil ich ein Stromkasten angefahren habe. Habe Angst vor Strom


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.18, 21:39 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 01.06.07, 17:45
Beiträge: 5305
Wohnort: Wehringen
Hallo,

Und wohin dann?

nach Hause?
zur Polizei?
in´s Wirtshaus?



MfG

_________________
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.18, 21:42 
Offline
Interessierter

Registriert: 11.01.18, 16:44
Beiträge: 5

Themenstarter
Ich bin stundenlang auf einer Parkbank gehockt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.18, 21:45 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 01.06.07, 17:45
Beiträge: 5305
Wohnort: Wehringen
Hallo,

Und jetzt bitte noch den Anfang der Geschichte.

Im Ausgangspost steht was von:
- Vorsatz
- grobe Fahrlässigkeit

Trifft das zu?

PS: geiles Gefühl, wenn die Würmer so durch die Nase gezogen werden, oder? :wink:


MfG

_________________
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.18, 21:48 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 07.08.14, 18:05
Beiträge: 1269
Iplace hat geschrieben:
Bin unter Schock zu Fuß weg weil ich ein Stromkasten angefahren habe. Habe Angst vor Strom

Dann müssen Sie einen gutachterlich tätigen Psychiater finden, der untersucht und bescheinigt, ob Ihre "Angst vor Strom" ernsthaft über das bei Menschen normale Maß hinausgeht oder ob es sich hier nur um eine Schutzbehauptung handelt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.18, 21:55 
Offline
Interessierter

Registriert: 11.01.18, 16:44
Beiträge: 5

Themenstarter
Ich weiß es nicht.. ich konnte nicht denken in dem Moment


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.18, 12:21 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 01.06.07, 17:45
Beiträge: 5305
Wohnort: Wehringen
Hallo,
Elektrikör hat geschrieben:
Hallo,

Und jetzt bitte noch den Anfang der Geschichte.

Im Ausgangspost steht was von:
- Vorsatz
- grobe Fahrlässigkeit

Trifft das zu?



MfG

_________________
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.18, 13:12 
Offline
Interessierter

Registriert: 11.01.18, 16:44
Beiträge: 5

Themenstarter
Was ist Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.18, 14:00 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 01.06.07, 17:45
Beiträge: 5305
Wohnort: Wehringen
Hallo,

Was ist Google?



MfG

_________________
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.18, 14:01 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 01.06.07, 17:45
Beiträge: 5305
Wohnort: Wehringen
Hallo,
Elektrikör hat geschrieben:
Hallo,

Und jetzt bitte noch den Anfang der Geschichte.



MfG

_________________
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.18, 14:06 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.12.04, 16:06
Beiträge: 14642
Wenn man sich nur so weit von dem Stromkasten entfernt, dass man nicht mehr gefährdet ist (also vielleicht 20 m), ist das noch kein Verlassen des Unfallortes. Man muss halt für Geschädigte und Polizei vor Ort erreichbar sein. Das wird die Polizei vermutlich auch mitgeteilt haben am Telefon bei der Mitteilung über den Unfall.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.18, 14:24 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 10092
Elektrikör hat geschrieben:
Und jetzt bitte noch den Anfang der Geschichte.

Und das Ende:

Zitat:
ich konnte nicht denken in dem Moment
Hat man sich bei der Polizei gemeldet, nachdem man sich von dem Schock erholt hat (wieviele Stunden nach dem Unfall)?
Zitat:
Ich bin stundenlang auf einer Parkbank gehockt
Oder hat die Polizei einen auf der Parkbank gefunden?
Zitat:
Bin unter Schock zu Fuß weg weil ich ein Stromkasten angefahren habe. Habe Angst vor Strom
Oder ist man nach Hause gegangen, hat das in den Stromkasten gekrachte Auto im Stromkasten stecken gelassen und irgendwann klingelte die Polizei an der Tür?

Hat man seiner Kfz-Haftpflichtversicherung und dem Leasinggeber den Unfall gemeldet oder dachte man, die Elektrizitätswerke werden sich schon selber darum kümmern den Schaden bei der Versicherung einzufordern?

Zitat:
5. Der Leasingnehmer haftet uneingeschränkt für Schadensfälle, die auf einem Ver-stoß gegen die Bestimmungen dieses Vertrages beruhen.
Was steht im Vertrag, was der Leasingnehmer im Schadensfall tun muss und ist er dem nachgekommen?


Steht man immer noch unter Schock oder ist es so schwer, die ganze Geschichte und den zeitlichen Ablauf so zu erzählen dass sich jemand etwas darunter vorstellen kann, der nicht dabei war?

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!