Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Wirtschaftlicher Totalschaden?
Aktuelle Zeit: 18.11.17, 13:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wirtschaftlicher Totalschaden?
BeitragVerfasst: 17.07.17, 20:56 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 26.04.05, 08:43
Beiträge: 223
Wohnort: München
A hat ein älteres Auto das durch B beschädigt wird. Die Schuldfrage ist unstrittig. A beauftragt den Gutachter G der folgende Zahlen ermittelt:
- Reparaturkosten € 5.500; Wiederbeschaffungskosten € 7.200,--, Restwert 3.150,-
Kann A das Auto reparieren lassen oder muss er das Auto für € 3.150 abgeben und sich den Differenzbetrag zu den Wiederbeschaffungskosten auszahlen lassen?

Noch eine Frage: ein Sachbearbeiter der gegnerischen Versicherung meinte: wir erstatten Gutachterkosten nur bis € 250,--. Das Gutachten kostet aber € 500. Ich dachte immer das richtet sich nach dem Schaden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirtschaftlicher Totalschaden?
BeitragVerfasst: 17.07.17, 23:04 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 14:23
Beiträge: 4700
alder hat geschrieben:
Kann A das Auto reparieren lassen oder muss er das Auto für € 3.150 abgeben und sich den Differenzbetrag zu den Wiederbeschaffungskosten auszahlen lassen?


A sollte prüfen, ob die fiktive Abrechnung Sinn macht und umsetzbar ist


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirtschaftlicher Totalschaden?
BeitragVerfasst: 18.07.17, 08:57 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.02.09, 13:21
Beiträge: 5305
A darf das Fahrzeug reparieren lassen, wenn er das möchte. Bei einer fiktiven Abrechnung bekommt er aber nur die Differenz zwischen Wiederbeschaffungswert und Restwert erstattet.

Die Gutachterkosten müssen von der gegnerischen Versicherung übernommen werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wirtschaftlicher Totalschaden?
BeitragVerfasst: 18.07.17, 09:57 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 08:14
Beiträge: 16860
Wohnort: Auf diesem Planeten
alder hat geschrieben:
Kann A das Auto reparieren lassen oder muss er das Auto für € 3.150 abgeben und sich den Differenzbetrag zu den Wiederbeschaffungskosten auszahlen lassen?
Ist es nicht normalerweise so, dass der Gutachter diesbezüglich eine Aussage in seinem Gutachten macht?

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!