Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Das mit der Bombe wuerde schneller gehen
Aktuelle Zeit: 20.11.17, 08:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 110 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.07.13, 20:55 
Offline
Interessierter

Registriert: 18.12.11, 18:45
Beiträge: 19
Heute Aufforderung in der "Welt" und im "Abendblatt":

"Nachbarn sollen illegale Vermietung melden"

http://www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article118252494/Kampf-gegen-illegale-Ferienwohnungen.html#disqus_thread

Ferner hat der SPD Senat Zwangsenteignung/Zwangsverwaltung von widerspenstigen Immobilienbesitzren beschlossen. Erneut das Grundgesetz fuer Vermieter "eingeschraenkt"

Ein Dirk Kienscherf, seit 20 Jahren erfolglos, ja destrasioes in der Wohnungsbaupolitik in Hamburg taetig, sagt:

"Wir wollen Finnanzinvestoren von der Stadt fernhalten"

Der Behoerdenchef der Hamburger Baubehoerde, Michael Sachs, hingegen nennt die neuen Regeln " Phantomdiskussion" und "politischer Unfug"

20 Wohnungsbauunternehmen in Hamburg haben ihre Neubauplaene storniert.

SPD und Leute wie Dirk Kienscherf, Gruene, Linke sorgen letzendlich dafuer, dass deutlich weniger gebaut wird und daher die Mieten in Hamburg steigen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.07.13, 07:32 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 15.02.06, 16:05
Beiträge: 5332

Themenstarter
KlausP. hat geschrieben:
Heute Aufforderung in der "Welt" und im "Abendblatt":

"Nachbarn sollen illegale Vermietung melden"

http://www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article118252494/Kampf-gegen-illegale-Ferienwohnungen.html#disqus_thread

Ferner hat der SPD Senat Zwangsenteignung/Zwangsverwaltung von widerspenstigen Immobilienbesitzren beschlossen. Erneut das Grundgesetz fuer Vermieter "eingeschraenkt"


Wunderschöner Satz:
"Wer seine Wohnung vorübergehend, etwa während des Urlaubs, anderen gegen Zahlung einer Miete überlässt, macht sich nicht automatisch strafbar."
Wie gnädig.

Abgesehen davon, ziemlich blöd, dem Artikeln nach scheinen Leute hauptsächlich selbst genutzen Wohnraum unterzuvermieten bzw. bei vorübergehender Abwesenheit zu vermieten. Wenn man das gesetzlich einschränkt bringt das nicht mehr Wohnungen für normale Mieter, da es ja um bewohnte Wohnungen geht.

Die Aussagen
KlausP. hat geschrieben:
Ein Dirk Kienscherf, seit 20 Jahren erfolglos, ja destrasioes in der Wohnungsbaupolitik in Hamburg taetig, sagt:

"Wir wollen Finnanzinvestoren von der Stadt fernhalten"

Der Behoerdenchef der Hamburger Baubehoerde, Michael Sachs, hingegen nennt die neuen Regeln " Phantomdiskussion" und "politischer Unfug"

20 Wohnungsbauunternehmen in Hamburg haben ihre Neubauplaene storniert.

SPD und Leute wie Dirk Kienscherf, Gruene, Linke sorgen letzendlich dafuer, dass deutlich weniger gebaut wird und daher die Mieten in Hamburg steigen.

ergeben sich nicht aus dem verlinkten Artikel. Einen Link vergessen?

Nebenbei,ernsthaft Diskussionen kann man in dem Thread übrigens nicht mehr erwarten, da die allermeisten User grundsätzlich der Idee, dass Eigentumseingriffe einer tatsächlich sachlich nachweisbaren und nicht nur einer herbeigesponnenen Rechtfertigung bedürfen, nicht aufgeschlossen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.07.13, 10:47 
Offline
Interessierter

Registriert: 18.12.11, 18:45
Beiträge: 19
Hi Carn,

Ja, ich bin auch ganz deprimiert, es wird sich nie etwas in D ändern. Was haben denn die Deutschen am 29.4.1945, ein Tag vor dem Selbstmord ..., gemacht? Heil Hitler geschrien, den Arm gehoben und fleissig denunziert. Die Geschichte um den Gessler Hut aus Wilhelm Tell hat immer noch traurige Realität.

Hier die Quellen:

Baustaatsrat Michael Sachs nennt das Wohnraumschutzgesetz etc "politischen Unfug" und Phantomdiskussion

http://www.cdu-hamburg.de/themen/verkehr-stadtentwicklung-und-umwelt/stadtentwicklung/detail/artikel/staatsrat-sachs-spd-politik-ist-phantomdiskussion-und-politischer-unfug.html

SPDler Dirk Kienscherf sagt: "Wir wollen Finanzinvestoren aus der Stadt fernhalten"

http://www.mopo.de/nachrichten/diskussion-um-eigenbedarf-spd-sorgt-fuer-mieter-schutz,5067140,22801906.html

Von den 20 Wohnungsbauunternehmen weiss ich hingegen aus meiner Tätigkeit als Steuerberater für den Verband.

Erstaunlich ist doch aber, finden Sie nicht, Carn:

Mieter dürfen behaupten, mehr als 6 Monate die Wohnung selber zu nutzen. Wie will die Behörde denn das kontrollieren? Jeder, der 7 Monate vermietet, wird doch weniger angeben. Von der Einwilligung des Vermieters ist gar nicht mehr die Rede.

Und dann darf bis zu 50 % der "selbstgenutzten Wohnung" vermietet werden. Gemeinschaftlich genutzte Räume wie Bad, Küche zählen nicht dazu. Jeder wird doch im Zweifel ein vermietetes Zimmer als selbstgenutzt der Behörde angeben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.08.13, 21:53 
Offline
noch neu hier

Registriert: 06.08.13, 21:50
Beiträge: 1
Ich las heute den Artikel im Abendblatt “FDP kritisiert Hamburg s Umgang mit dem Wohnraumschutzgesetz” und las danach auf der Webseite des FDP-Abgeordneten Dr Duwe die Antwort des Senats.

http://www.kurt-duwe.name/doku/Drs20-08 ... emdung.pdf

Lediglich 166 Zweckenentfremdungen von Wohnungen in Hamburg sind dem Senat bekannt, es wurden 34 802 € Einnahmen in 2013 erzielt. Ich nehme stark an, dass die Beamten entschieden mehr kosten als sie einbringen,angeblich wurden ja extra 3 neue Beamte eingestellt, um Ferienwohnungen in Hamburg zu jagen.

Von den bekannten 166 zweckentfremdeten Wohnungen in Hamburg sind nur ein %-Teil Ferienwohnungen. Warum wird extra ein Gesetz novelliert, ja neue Paragraphen ersonnen, um weniger als 166 Ferienwohnungvermieter zu verfolgen?

Ich bin sicher, dass keine der nun “auszurottenen” Ferienwohnungen “preiswerten Wohnraum” darstellt und daher die Marktlage fuer eben diese verbessern wird.

Meine Bekannten aus der Ex-UdSSR sagen: “Ihr habt ja hier den Sozialismus, das haben ja nicht einmal wir damals gemacht.”


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.08.13, 06:10 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 19.08.05, 13:20
Beiträge: 20560
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen
@KlausP, spiegelleser und andere nicks mit der gleichen Zielrichtung:

Na wieviel Wahlkampf wollen Sie für die untergehende FastDreiProzent-Partei noch machen?

Nächster Account dann als "focusleser, weltleser, bildleser" ? oder wie.

_________________
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 110 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!