Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Verletzung durch Teile, die über den Bürgersteig ragen
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 02:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 24.10.16, 06:21 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.04.14, 07:01
Beiträge: 2041
Erstens mal heißt dieses Teil "Gabione" bzw. "Gabionenkorb" und zweitens muss man sich schon sehr dumm anstellen, um dagegenzulaufen. Drittens sieht es mir so aus, als hätte dort eine Zahnarztgattin mit Doppelnamen und Sportcoupé versucht, zu rangieren. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.16, 07:06 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.12.06, 18:18
Beiträge: 13813
BäckerHD hat geschrieben:
..als hätte dort eine Zahnarztgattin mit Doppelnamen und Sportcoupé versucht, zu rangieren. :mrgreen:

Die fahren heute doch alle ´nen SUV. :mrgreen:
Aber egal womit die dagegen gefahren ist: Es könnte ja auch kurzfristig passiert sein, bevor ein Halbblinder dagegengelaufen ist und sich die Hose ruiniert hat, sodass der für die Verkehrssicherungspflicht Verantwortliche davon noch gar keine Kenntnis hatte.

_________________
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.16, 07:10 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 14:23
Beiträge: 4578
Frogger hat geschrieben:
...Allerdings geht es ja nicht um eine Privat-, sondern um eine Betriebshaftpflichtversicherung. Wie sieht es da aus? Ein Supermarkt wird sicherlich keine Privathaftpflicht abgeschlossen haben. Und dass Haftpflichtversicherungen grundsätzlich nur den Zeitwert ersetzen, kann ich nicht bestätigen, denn meine KFZ-Haftpflicht hat einmal den Wert einer neuen Stoßstange wegen ein paar unerheblicher Kratzer für eine alte, zerkratzte Stoßstange bezahlt (und mich entsprechend hochgestuft :evil: )


KFZ-Haftpflicht ist mittlerweile eine andere Sache, dort gibt es jetzt die fiktive Abrechnung. Es entzogen sich früher bei älteren Fahrzeugen die Versicherungen ihrer Haftung und zwar gerade weil eine Reparatur recht teuer ist.
Schnell wurde aus einem noch gut fahrtüchtigen Auto mit einem fremd verursachten Schaden, eine Totalschaden, weil die Rechnung teuerer als der Restwert des Autos war und der Geschädigte blieb auf den Kosten sitzen. Im Gegensatz zu einer Hose, kann es zudem leicht passieren, dass man sich nicht eben ein neues/gebrauchtes Auto kaufen kann.

Bei einer Hose sieht das wohl immer noch anders aus, da der Geschädigte hier ins nächste Geschäft und nicht zum Schneider gehen wird, es demnach nicht repariert, sondern neu gekauft wird.

Zitat:
Aber letztendlich wird es wohl so aussehen, dass Person A eher nichts bekommen wird, nicht einmal, wenn die Hose neu war. Versuchen würde ich es trotzdem. Mehr als nein sagen können die auch nicht.


hier ist es gut, zuweilen notwendig, eine Quittung des damaligen Kaufs zu haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.16, 10:22 
Offline
Interessierter

Registriert: 21.10.16, 17:28
Beiträge: 10

Themenstarter
Froggel hat geschrieben:
Hier würde ich den Betreiber in der Haftung sehen, denn dieser hat eine Verkehrssicherungspflicht.

Danke für den Hinweis auf den Begriff "Verkehrssicherungspflicht". Das hat mir weitergeholfen.

ktown hat geschrieben:
Aufgrund des Bildes würde ich mal sagen, dass ein Anspruchssteller eher leer aus gehen würde, da der Füssgängerbereich nicht gerade räumlich begrenzt ist

Der Fußgängerbereich ist zwar weiträumig, aber auch hoch frequentiert, da es mitten in der Stadt ist.

ktown hat geschrieben:
und die Behinderung nur durch ein eng am Rand Laufenden zum Hindernis werden könnte.

In der Regel läuft man nicht so nah am Rand, aber dort ist der Eingang und Parkplatz zum Discounter und als Fußgänger holt man nicht wie ein LKW aus, sondern geht den kürzesten Weg, wenn man zum Discounter hinein will.

ktown hat geschrieben:
Wobei auch dann die Frage berechtigt wäre, wieso dies nicht erkennbar sein soll.

Am Abend/Nacht sieht man zwar die Mauer, aber nicht die Metallspitzen.

Froggel hat geschrieben:
Wie man sieht, gibt es dennoch irgendjemanden, der, aus welchem Grund auch immer, in so etwas hineinlaufen kann, und das darf eben nicht passieren. Zudem muss man im öffentlich zugänglichen Raum auch noch an die besondere Gefährdung von Kindern denken. Dementsprechend sollte der Betreiber dringend etwas dagegen tun.

Den Gedanken an ein Kind (Gesichtshöhe) hatte Person A auch. Person A ging direkt in den Discounter und unterrichtete den Filialleiter vom Geschehen. Die Beschädigung am Steinkorb war dennoch danach noch über eine Woche vorhanden und ungesichert. Erwartet hätte ich, dass man z.B. für die Übergangszeit mit einer Zange die Spitzen nach innen biegt.

BäckerHD hat geschrieben:
zweitens muss man sich schon sehr dumm anstellen, um dagegenzulaufen.

Ich kann aus erster Hand bestätigen, dass Person A nicht blind, sowie auch nicht dumm ist. ;)

BäckerHD hat geschrieben:
Drittens sieht es mir so aus, als hätte dort eine Zahnarztgattin mit Doppelnamen und Sportcoupé versucht, zu rangieren. :mrgreen:

Die Beschädigung am Steinkorb war eher ein LKW, da ein Zahnarztgattincoupé schon viel Anlauf braucht und sich eher wie die Sau an der Eiche reiben würde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.16, 10:52 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 11.09.13, 20:55
Beiträge: 826
peter1111 hat geschrieben:
ktown hat geschrieben:
und die Behinderung nur durch ein eng am Rand Laufenden zum Hindernis werden könnte.

In der Regel läuft man nicht so nah am Rand, aber dort ist der Eingang und Parkplatz zum Discounter und als Fußgänger holt man nicht wie ein LKW aus, sondern geht den kürzesten Weg, wenn man zum Discounter hinein will.

Naja, wenn man als Fussgänger meint, so eng wie möglich um die Kurve gehen zu müssen, dann hat man einfach Pech gehabt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.16, 11:18 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.04.14, 07:01
Beiträge: 2041
"Kinder", genau! Darauf hätten wir auch schon mal eher kommen können. Kinder "ziehen" immer. Am besten ein Horrorszenario mit Kind im Rollstuhl, das von einer schwangeren Farbigen geschoben wird, zeichnen. 8) Wenn der Betreiber dann nicht sofort alles weiträumig absperrt und die Gabionenwand sprengen lässt, weiß ich's auch nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.16, 11:53 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.07.07, 07:27
Beiträge: 17379
Wohnort: Daheim
Der Betreiber der Anlage "Steingabione" wird im Schadenfall seine Verkehrssicherungspflicht nachzuweisen haben. Bedeutet im konkreten Fall:
Ist der Schaden schon älter oder bekannt, hätte der Betreiber die Stelle unverzüglich absichern müssen (Pylon, Flatterband, Irgendwas). Ist das aber erst kurz davor passiert, wird es schwierig. Es kann nicht verlangt werden, dass solche Anlagen bspw. stündlich kontrolliert werden.

_________________
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Nehmt das ihr Cookies:Blondine, Bikini, Strand, Insel, Hawaii, Palme, Cocktail.
Und unsere Hooligans grüße ich mit einem freundlichen "AHOI" :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.16, 13:36 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 19.05.06, 10:10
Beiträge: 6428
Tastenspitz hat geschrieben:
Ist der Schaden schon älter oder bekannt, hätte der Betreiber die Stelle unverzüglich absichern müssen (Pylon, Flatterband, Irgendwas). Ist das aber erst kurz davor passiert, wird es schwierig. Es kann nicht verlangt werden, dass solche Anlagen bspw. stündlich kontrolliert werden.
Seh ich auch so!
peter1111 hat geschrieben:
Person A ging direkt in den Discounter und unterrichtete den Filialleiter vom Geschehen.
Vermutlich in der Hoffnung, daß der Discounter auch der Betreiber der beschriebenen Liegenschaft ist.
Falls nicht, braucht das den Discounter oder dessen Erfüllungsgehilfen auch nicht zu jucken!

_________________
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!