Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Schüler wurde bestohlen, was sollte man beachten?
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 11:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.09.17, 20:16 
Offline
noch neu hier

Registriert: 19.09.17, 19:41
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu einer Sachlage, auf die ich bisher im Internet so wirklich richtig keine Antwort gefunden habe und hoffe, dass mir jemand von euch ein paar Tipps geben kann.

Zum Sachverhalt (Nds):

Ein Schüler wurde auf einer Klassenfahrt im Zimmer bei Abwesenheit bestohlen (Geld), der Diebstahl wurde versucht vor Ort zu klären, da es eine verdächtige Person (Mitschüler) gab, Person stritt es ab.

Die Angelegenheit sollte durch ein Gespräch in der Schule geklärt werden, daher wurde auf eine Anzeige vorerst verzichtet.

Das Gespräch wurde durch die Schule kurzfristig abgesagt. Es wurde nun seitens der Schulleitung um eine schriftliche Darlegung gebeten, ein mündliches Gespräch könne mit Verweis auf das Nds. Schulgesetz in diesem Fall nicht stattfinden.

Aus welchen Vorschriften ergibt es sich, dass das schriftlich erfolgen muss? Kann die Schule eine schriftliche Darlegung verlangen? Im Schulgesetz habe ich bislang über die schriftliche Erfordernis nichts finden können.

Was passiert wenn man es auf dem schriftlichen Weg macht?

Uns wäre ein mündliches Gespräch lieber.

Wie wäre es sinnvoll, was ist zu beachten und welche Konsequenzen hat eine schriftliche Darlegung?

Wie ist die Rechtslage?

Dankeschön vorab schoneinmal für eure Antworten!

Lg,

Nienchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.09.17, 20:43 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 9681
Hallo,
Zitat:
Was passiert wenn man es auf dem schriftlichen Weg macht?

Uns wäre ein mündliches Gespräch lieber.
Wer ist den "uns"?

Gespräche werden in der Sache sicherlich noch stattfinden. Wenn sich die nächsten 2 Wochen nichts tut, kann man ja auch auf den Klassenlehrer und/oder die Schulleitung zugehen und seinerseits um ein Gespräch bitten.

Wo ist das Problem, solange die Erinnerung noch frisch ist, ein Protokoll (von mir aus auch einen Aufsatz) darüber zu verfassen, wann und wo das Geld abhanden kam, und warum man Grund zu der Annahme zu haben glaubt ein bestimmter Mitschüler habe das Geld an sich genommen?

Zitat:
Ein Schüler wurde auf einer Klassenfahrt im Zimmer bei Abwesenheit bestohlen (Geld), der Diebstahl wurde versucht vor Ort zu klären, da es eine verdächtige Person (Mitschüler) gab, Person stritt es ab.
War bei diesem Gespräch ein Lehrer zugegen, oder haben die Schüler versucht, es unter sich zu klären?

Um welchen Betrag handelt es sich überhaupt?

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.09.17, 21:20 
Offline
noch neu hier

Registriert: 19.09.17, 19:41
Beiträge: 2

Themenstarter
Hallo Susanne,

vielen Dank für deine Antwort.

Meine Frage bezog sich hauptsächlich auf das "wie" (die weitere Vergehensweise) und etwaige Rechtsvorschriften hierzu.

Ich würde gerne in Erfahrung bringen warum eine mündliche Klärung nicht ausreicht, sondern eine schriftliche Eingabe mit Verweis auf das Schulgesetz gefordert wird.

Ich habe im Nds. Schulgesetz bisher zu dieser Erfordernis nichts finden können.

Zudem würde ich gerne wissen wie der weitere Verfahrensablauf ist und wo man etwas dazu finden kann - sozusagen was passiert dann...

Viele Grüße,

Nienchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.09.17, 21:38 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 13:35
Beiträge: 9681
Sind Sie die Eltern des Schülers der verdächtigt wird, oder wieso machen sie sich soviele Gedanken? Wenn Ihr Kind bestohlen wurde, dann ist schlimmstenfalls das Geld weg. Was befürchten Sie?

Zitat:
Zudem würde ich gerne wissen wie der weitere Verfahrensablauf ist und wo man etwas dazu finden kann - sozusagen was passiert dann...

Zitat:
Meine Frage bezog sich hauptsächlich auf das "wie" (die weitere Vergehensweise) und etwaige Rechtsvorschriften hierzu.

Die Antworten fallen natürlich unterschiedlich aus, je nachdem ob Sie für das bestohlene Kind fragen, oder für das Kind das verdächtigt wird. Bis jetzt wird das noch nicht so richtig klar. Das Alter wäre auch einflussgebend.

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.09.17, 08:08 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 24.07.07, 09:47
Beiträge: 4845
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet
Hm- Ein Diebstahl (Egal was und wie wertvoll) ist eine Straftat. Wieso da nicht die Polizei hinzugezogen wird, ist mir schleierhaft. :?:
Man sollte das aktuelle Thema: Straftaten /Ursache/Auswirkungen für Opfer und Täter sofort im Unterricht aufarbeiten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!