Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Einbürgerung eines Kroaten in Deutschland...
Aktuelle Zeit: 19.01.18, 03:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.05.17, 14:30 
Offline
noch neu hier

Registriert: 30.03.15, 10:23
Beiträge: 4
Hallo nochmal,

ja, es mag vielleicht sein, dass es kein staatliches Organ gibt, d.h. aber noch lange nicht, dass man diese Bescheinigung nicht doch irgendwo herbekommt.
Fakt ist, dass das alle Geldmacherei ist - sowohl vom Bosnischen Staat als auch von mach einem Anwalt. Das ist gut verdientes Geld.
Man lässt sich erst einbügern (obwohl man ja quasi schon Staatsbürger ist) und dann lässt man sich wieder ausbürgern - ganz toll. Sowas muss man sich auch erst einmal einfallen lassen!
Wenn du diesen Schritt gehen musst, dann bleibt dir eigentlich fast nichts anderers übrig, als einen Anwalt zu nehmen. Soweit ich weiß, musst du nämlich auch einen Teil der deutschen Unterlagen nach Bosnien übertragen (Geburtsurkunde usw.). Das nennt sich dan "Eintragung in das Buch der Geborenen" usw.

Ist ja auch egal. Wenn ich du wäre und du auch noch halbwegs gut kroatisch sprechen kannst, würde ich zuvor jedoch doch den Schritt über die Gemeinde versuchen.

So wie ich das sehe ist für beide deiner Elternteile die Gemeinde Prozor-Rama zuständig - http://www.prozor-rama.org/
Das erleichtert die Sache nämlich. Du könntest dort einfach mal anrufen und anfragen, ob du dort eingetragen bist. Versuche einfach von dort irgend eine Information oder einen Wisch zu bekommen. Wenn die dir bestätigen, dass du da nicht eingetragen bist, dann langt das hier für das Landratsamt.

Wie gesagt, bei meinem Bruder war das auch ausreichend. Meine Eltern gehörten der Gemeinde Prijedor an und mein Bruder hat von dort eine krumme und schiefe auf Schreibmaschine geschriebene Bescheinigung mit Dienstsiegel erhalten. Das hat ausgereicht und wurde akzeptiert, auch wenn das Teil aussah wie selbstgestrickt.

Viel zu verlieren hast du auf jeden Fall bei einem Telefonat nicht - bevor du den langen, teuren und aufwändigen Weg in Angriff nimmst.

Drück dir auf jeden Fall die Daumen und würde mich freuen von dir zu hören, wenn du - was auch immer und wie auch immer - erreicht hast.

Schöne Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.17, 21:46 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.08.15, 18:13
Beiträge: 17
Dr.Arroganto hat geschrieben:
Hallo Jatara,
Deshalb müsste ich mich dann eintragen, falls ich nicht eingetragen bin, meinte die Anwältin.
Und ich nehme an, ich müsste dann doch den ganzen Prozess mit Anmelden und Abmelden durchlaufen :roll:

Unter "eintragen" oder "Anmelden" kann aber nur eine Registrierung verstanden werden, keinesfalls aber eine BiH-Einbürgerung.

Bei Eintragungen über ausländische Staatsangehörigkeiten im deutschen Melderegister handelt es sich nur um Hinweise ohne rechtliche Bedeutung.

Die Frage, ob eine BiH-Staatsangehörigkeit vorliegt, kann nur anhand des
STA Bosnien Gesetz 1999 PDF http://www.advokat-prnjavorac.com/legis ... govina.pdf
beantwortet werden. Einschlägig dafür dürfte Artikel 6 sein, zB
Zitat:
Acquisition by descent
Article 6.
Citizenship of BiH by descent is acquired by a child born after the entry into force of the
Constitution:
1. both of whose parents were citizens of BiH at the time of the child's birth,
regardless of the place of his or her birth;


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.17, 12:19 
Offline
Interessierter

Registriert: 26.04.17, 08:00
Beiträge: 5
Hallo Jatara und HeFi,

ach das klingt ja tatsächlich mal nach etwas, das gemacht werden kann :D
Dann werde ich das erstmal über ein Telefonat versuchen, ich spreche noch fließend kroatisch ^^
Ich habe die Anwältin jetzt auch erstmal abgewürgt. Die war mir dann irgendwie suspekt.

Danke für die wirklich sehr hilfreichen Informationen! Ich möchte es eig. so gut es geht umgehen, denen auch nur einen Cent zu geben.

@HeFi
Das war auch der Gesetzestext, den ich mir rausgesucht hatte aber ich bin/war mir nicht sicher, ob das bei mir gilt.
Meine Eltern wurden zwar in Bosnien geboren, besaßen aber schon immer nur die kroatische Staatsbürgerschaft. Also waren sie zumindest auf dem Papier ja immer kroatische Staatsbürger und keine bosnischen?
Und zum Zeitpunkt meiner Geburt (1989) waren sie auch kroatische Staatsbürger.
Gilt trotz deren Geburtsort dieser Artikel ?

Danke schon mal!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.05.17, 01:43 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.08.15, 18:13
Beiträge: 17
Dr.Arroganto hat geschrieben:
Hallo Jatara und HeFi,
Meine Eltern wurden zwar in Bosnien geboren, besaßen aber schon immer nur die kroatische Staatsbürgerschaft. Also waren sie zumindest auf dem Papier ja immer kroatische Staatsbürger und keine bosnischen?
Und zum Zeitpunkt meiner Geburt (1989) waren sie auch kroatische Staatsbürger.
Gilt trotz deren Geburtsort dieser Artikel ?

Welche Nachweise hast Du denn dafür, dass Deine Eltern vor 1992 bzw. "schon immer nur die kroatische Staatsbürgerschaft" hatten?
1989 gab's noch gar keine kroatische Staatsbürgerschaft sondern bis 1992 nur eine jugoslawische StA.
Nach dem Zerfall Jugoslawiens 1992 bekamen alle die Staatsangehörigkeiten der neuen Staaten, entweder nach ethnischer Zugehörigkeit und/oder nach dem Gebiet, in dem sie registriert waren.

Es ist anzunehmen, dass Dein Vater Deine Geburt 1989 an seinem Geburtsort in BiH registrieren ließ und dass Du jetzt doppelte, kroatische + bosnische Staatsbürgerschaften hast, ohne es zu wissen.
Stelle am Geburtsort Deines Vaters (oder dort, wo ER Dich registriert hat) einen Antrag auf Ausbürgerung aus BiH, das Ergebnis kann dann sein:
1, wenn Du in BiH registriert bist, bekommst Du eine Ausbürgerung,
2. wenn Du NICHT in BiH registriert bist, bekommst Du eine sog. Negativbescheinigung, die der dt. Einbürgerungsbehörde EBH idR ausreicht.
Alle Ausbürgerungsbemühungen sollten sorgfältig dokumentiert werden wg. § 12 StAG http://www.buzer.de/gesetz/4560/a63198.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.05.17, 06:48 
Offline
Interessierter

Registriert: 26.04.17, 08:00
Beiträge: 5
Hallo HeFi,

abgesehen von der Aussage meiner Eltern "Wir hatten immer nur den kroatischen Pass" habe ich darüber keine Nachweise.
Höchstens ihre Pässe, aber die wurden ja seitdem auch wieder erneuert.
Sie haben allerdings die Geburtsurkunden von Bosnien bzw. Jugoslavien.

Mein Vater hat mich und auch keinen meiner Geschwister in Bosnien registrieren lassen, wenn dann wurde das im Hintergrund automatisch gemacht, was scheinbar damals auch gängig war (?)

Danke für die Infos- Ich werde es zunächst mit einem Telefonat probieren.

Rein interessehalber: Hätten meine (jüngeren) Geschwister (1990, 1992) auch so einen Stress? Mein jüngster Bruder wurde sogar in D geboren-müsste er dann dieses Prozedere auch durchlaufen?

Danke und liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!