Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Asylantrag obwohl Aufenthaltstitel vorliegen müsste
Aktuelle Zeit: 18.01.18, 01:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.11.17, 23:22 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 15.07.08, 16:48
Beiträge: 95
Wohnort: Düsseldorf
Ein Thema das mich schon wieder einige Zeit beschäftigt:
Herr A aus dem Kosovo heiratet 1996 eine Deutsche. Aus dieser Ehe geht ein Kind hervor.
Herr A geht dann als der Krieg im Kosovo ausbricht zurück, um dort im Militär zu dienen. Das ist etwa im Jahr 2000.
Als Herr A im Jahr 2003 zurückkehrt, hat seine Frau die Scheidung eingereicht, und die Ehe wurde defacto dann nach 6 Jahren schließlich friedlich geschieden.
Herr A war während der Ehezeit berufstätig und hatte einen unbefristeten Aufenthaltstitel. Nach der Scheidung verließ er Deutschland wieder.
Im Jahr 2014 kam er dann wieder nach Deutschland zurück und beantragte hier in Unwissenheit der Gesetze Asyl. Das Asylverfahren ist bis dato nicht abgeschlossen.

Kann Herr A sich nach wie vor auf den Aufenthaltstitel der Ihm durch die Hochzeit/Zusammenleben (länger als drei Jahre) erteilt wurde berufen?
Steht ihm nicht ohnehin wegen dem Kind ein unbefristeter Aufenthaltstitel mit Arbeitserlaubnis zu?
Alle Unterlagen sind bedauerlicherweise bei einem Brand während dem Krieg abhanden oder vernichtet worden.
Die Ehe wurde in Deutschland geschlossen und das Kind auch in Deutschland geboren. Es dürfte also keine Schwierigkeiten geben, die Unterlagen wie Heiratsurkunde, Geburtsurkunde beim Standesamt und die Scheidungsunterlagen beim Gericht zu bekommen.
Sicherlich wäre es von Nutzen wenn bei der LVA die Rentenversicherungsnummer erfragt würde und eventuell sogar eine Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse von damals besorgt werden könnte.

_________________
Sandra

Die von mir vorgebrachten Fälle haben [b]NICHTS[/b] mit meiner Person oder mit meinen persönlichen Verhältnissen zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Da liegt nichts vor
BeitragVerfasst: 28.11.17, 11:38 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.03.16, 15:55
Beiträge: 542
Eine gewisse Naivität ist dem Kosovaren nicht abzusprechen. Allerdings könnte auch etwas anderes dahinter stecken, was Du nicht auf dem Schirm hast.
Kein Mensch vergisst seinen Aufenthaltstitel. Das ist durch und durch unglaubwürdig.

Der Gute hatte seit 1999 eine eigene Niderlassungserlaubnis, diese erlosch aber. als er ein Jahr später für mehr als sechs Monate ausreiste.
Das steht übrigens auf dem Aufenthaltstitel klar und deutlich geschrieben. Er hätte sich damals eine Bescheinigung bei der AB holen können,
die das Erlöschen verhinderte. Spätestesn seit 2003 ist aber die eheliche Geminschaft und damit der Rechtsgrund für ein Bescheiningung zur Wiedereinreise nach längeren Aufenthalt (> 6 Monate) weggefallen, egal ob er mit oder ohne Bescheinigung zuvor im Krieg war.

Seither hat er keine Möglichkeit mehr sich legal in Deutschland aufzuhalten, es sei denn als Tourist.

Deshalb hat er vermutlich 2014 einen Asylantrag gestellt. Der Kosovo ist aber jetzt kein Asylberechtigendes Land mehr und ein Asylantrag daher sinnlos.

Zum Glück alles frei erfunden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.11.17, 12:07 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 02.03.16, 15:55
Beiträge: 542
Keine Anmerkung am Rande:

Der Kosovo Krieg brach nicht in Jahre 2000 aus, sondern war im Jahre 1999 bereits beendet.
Wer in einem anderen Land im Militär "dient" bekommt außerdem Schwierigkeiten mit seiner
Aufenthaltsgenehmigung, immerhin war der Kosovo zu Konfliktzeiten ein Kriegsgegner Deutschlands

Das führt dann ebenfalls zum Erlöschen eines Aufenthaltstitels.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
©  Forum Deutsches Recht 1995-2017. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!