Die Suche ergab 858 Treffer

von Rechtausleger
09.03.13, 10:35
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Habe ich Recht auf eine ordnungsgemäße Rechnung vom Anwalt ?
Antworten: 16
Zugriffe: 2730

Re: Habe ich Recht auf eine ordnungsgemäße Rechnung vom Anwa

Es ist sicher kein Problem, zu erfahren, was genau abgerechnet wurde.
Für die Erstberatung kann der Anwalt jedenfalls ohne Weiteres 190 € abrechnen (ob sie nun 9 Minuten oder 4 Stunden gedauert hat.). Ob der Selbstbehalt tatsächlich 150 € beträgt, werden Sie ja selbst wissen.
von Rechtausleger
28.02.13, 09:42
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Ab wann zum Anwalt (ohne Rechtsschutzversicherung) ?
Antworten: 2
Zugriffe: 807

Re: Ab wann zum Anwalt (ohne Rechtsschutzversicherung) ?

Wenn jemand verklagt wird, stellt sich diese Frage nicht mehr. Wenn jemand selbst klagt, hängt die Kostenentscheidung vom Ausgang des Verfahrens ab. Stimmt so nicht. Auch wenn man verklagt wird, trägt der Gegner die Prozesskosten (auch Anwaltskosten) nur soweit er verliert. Was haben diese beiden f...
von Rechtausleger
23.02.13, 12:31
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Diskriminierung nach dem AGG?
Antworten: 11
Zugriffe: 471

Re: Diskriminierung nach dem AGG?

Ich sehe überhaupt kein Problem darin, wenn der Betreiber ein "Kinderplantschbecken" anbietet, dass eben nur für kleine Kinder und deren Eltern oder andere Aufsichtspersonen vorgesehen ist. Mir ist auch unverständlich, wieso man dem Betreiber verbieten sollte den Gemeindebewohnern einen generellen N...
von Rechtausleger
21.02.13, 07:59
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Gleichzeitig Termin bei Amtsgericht und Landgericht
Antworten: 4
Zugriffe: 435

Re: Gleichzeitig Termin bei Amtsgericht und Landgericht

Ist es nicht so, dass der Termin beim Landgericht vorgeht? Ich wüsste nicht, warum ein Termin gewichtiger sein sollte, als der andere. Das hängt wohl vom Einzelfall und insbesondere vom Organisationsaufwand ab. Wie wäre es denn damit, beim Landgericht um Terminverschiebung zu bitten und dieser Bitt...
von Rechtausleger
18.02.13, 21:58
Forum: Verwaltungsrecht
Thema: Rundfunkbeiträge Befreiung des gesamten Haushalts?
Antworten: 7
Zugriffe: 540

Re: Rundfunkbeiträge Befreiung des gesamten Haushalts?

Sieht nicht so aus, als könnte jemand Ihren Standpunkt nachvollziehen.
von Rechtausleger
16.02.13, 23:04
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Rechnungsempfänger = Mahnungs-Empfänger?
Antworten: 1
Zugriffe: 735

Re: Rechnungsempfänger = Mahnungs-Empfänger?

Die Begriffe Kunde und Rechnungsempfänger helfen nicht weiter. Die Mahnung richtet sich an den Vertragspartner. Wer einen Auftrag erteilt, ist grundsätzlich auch Vertragspartner, es sei denn, er handelt als Stellvertreter für einen anderen Geschäftsherrn. Dann aber könnte die Mahnung wohl auch an de...
von Rechtausleger
16.02.13, 12:15
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Berufsausbildungsvertrag
Antworten: 12
Zugriffe: 605

Re: Berufsausbildungsvertrag

Also wäre dementsprechend kein wirksames Berufsausbildungsverhältnis zustande gekommen oder? Nein. Das ist Unsinn. § 11 sagt doch nur, dass der Ausbildende den wesentlichen Vertragsinhalt schriftlich zu fixieren hat. Mit der Wirksamkeit des Vertrages hat das rein gar nichts zu tun. Überlegen Sie ma...
von Rechtausleger
14.02.13, 09:45
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Inkassoforderungen unberechtigt
Antworten: 6
Zugriffe: 447

Re: Inkassoforderungen unberechtigt

Mal vorweg: Rechtsberatung ist hier nicht erlaubt. wäre es gut wenn ich den Betrag zu der großen Firma überweise und nicht dem Inkassobüro? Das hängt wohl davon ab, wer Forderungsinhaber ist, bzw. wen der Betroffene für den Forderungsinhaber halten darf. Nach einer Abtretung wäre das Inkassobüro For...
von Rechtausleger
14.02.13, 07:38
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Inkassoforderungen unberechtigt
Antworten: 6
Zugriffe: 447

Re: Inkassoforderungen unberechtigt

soll ich die Gründe alle nochmals auflisten?
Ja was denn sonst?

Im Übrigen kann es ja sein, dass Ihre Kündigung ebenso wenig angekommen ist, wie die Schreiben des Unternehmens!?

Kann man nicht irgendwie prüfen, ob hinsichtlich des Bankdaten richtige Angaben gemacht wurden?
von Rechtausleger
14.02.13, 07:28
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Nutzungsausfallentschädigung
Antworten: 2
Zugriffe: 281

Re: Nutzungsausfallentschädigung

Konkrete Rechtsberatung ist hier nicht zulässig. Da der ganze Papierkram (Gutachter usw.) sich ziemlich gezogen hat, wird die Werkstatt wohl erst morgen oder übermorgen das Okay für die Reperatur bekommen. Die Angabe ist zu ungenau. Wie soll man da wissen, wer dafür verantwortlich ist, dass der Wage...
von Rechtausleger
13.02.13, 22:17
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Neue EU Richtlinie zur Bestellannahme bei Onlineshops?
Antworten: 3
Zugriffe: 285

Re: Neue EU Richtlinie zur Bestellannahme bei Onlineshops?

Die Richtlinie soll zum Inhalt haben das Shops Artikel die Sie im Angebot haben auch liefern müssen und sich nicht rausreden können das die Bestellung unverbindlich ist. Na da bin ich ja gespannt. Was heißt den rausreden? Solange ein Onlineshop das Angebot eines Kunden zum Vertragsabschluss nicht a...
von Rechtausleger
13.02.13, 20:38
Forum: Recht und Politik
Thema: Hat ein Richter freie Entscheidungswahl
Antworten: 22
Zugriffe: 3480

Re: Hat ein Richter freie Entscheidungswahl

Nun ja, ich wollte jetzt eher eine allgemeine Antwort zu meiner Frage. Ein konkretes Beispiel würde ja wieder zu einer konkreten Antwort führen, die dann wiederum nur in diesem Fall gilt. Eine Antwort lässt sich aber nur für den konkreten Fall geben. Die abstrakte Situation, die Sie sich vorstellen...
von Rechtausleger
12.02.13, 10:30
Forum: Verwaltungsrecht
Thema: Rundfunkbeiträge Befreiung des gesamten Haushalts?
Antworten: 7
Zugriffe: 540

Re: Rundfunkbeiträge Befreiung des gesamten Haushalts?

und B zwar dort wohnt, aber nicht im Mietvertrag steht, Wer im Mietvertrag steht, braucht niemanden zu interessieren. Wichtig ist, wer faktisch dort wohnt. Es müsste doch irgendwo stehen, dass in jedem Fall für eine Wohnung der Beitrag zu zahlen ist, wenn mindestens ein Bewohner keine Befreiung in ...
von Rechtausleger
11.02.13, 18:09
Forum: Mietrecht
Thema: Vollmacht "Mietangelegenheiten" bei Eheleuten?
Antworten: 3
Zugriffe: 467

Re: Vollmacht "Mietangelegenheiten" bei Eheleuten?

Bevollmächtigen kann man grundsätzlich auch mündlich und sogar durch schlüssiges Handeln.

Probleme kann es aber in diesem Fall geben:
http://dejure.org/gesetze/BGB/174.html
von Rechtausleger
11.02.13, 17:27
Forum: Immobilienrecht
Thema: Suche BGH Urteil
Antworten: 7
Zugriffe: 498

Re: Suche BGH Urteil

Den Zusammenhang der zitierten Urteile zur Ausgangsfrage kann ich überhaupt nicht erkennen. A erbringt Leistung von 1975 - 2000. B hat durch die Leistung von A viele Vorteile, auch - aber nicht nur - Geldersparnis. A hat nicht nur Arbeit, sondern auch erhebliche Kosten. Fälligigkeitstermin Zahlung a...