Die Suche ergab 408 Treffer

von SeeD
08.08.16, 11:50
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Antrag auf Führerschein zurück ziehen?
Antworten: 19
Zugriffe: 3344

Re: Antrag auf Führerschein zurück ziehen?

Was das für ein Anwalt war kann ich nicht beantworten, es geht tatsächlich immer noch nicht um mich. Ich habe nicht mal seit 15 Jahren einen Führerschein. Geschweige denn diesen so lange verloren. Gefragt habe ich aus persönlichem Interesse und das mit dem "Glauben" ist nunmal so eine Sache. Auf der...
von SeeD
03.08.16, 08:50
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Antrag auf Führerschein zurück ziehen?
Antworten: 19
Zugriffe: 3344

Re: Antrag auf Führerschein zurück ziehen?

Hallo zusammen, es wurde sich mittlerweile offiziell anwaltlicher Rat eingeholt: - Die "Notwendigkeit" einer MPU kann faktisch nicht verfallen oder verjähren. Was jedoch verjähren kann ist die Straftat, welche zu dieser Notwendigkeit führt. Stellt man nun einen Antrag auf den Führerschein, so wird b...
von SeeD
02.08.16, 06:32
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Antrag auf Führerschein zurück ziehen?
Antworten: 19
Zugriffe: 3344

Re: Antrag auf Führerschein zurück ziehen?

Hallo zusammen und vielen Dank schon mal für die Informationen.

Jetzt noch zu der finalen Frage:

Wenn es die Option des Rückzugs gibt, gibt es irgendwo eine schriftliche Niederschrift in Form eines Gesetzes o.ä. aus dem diese klar erkennbar ist?

Beste Grüße
SeeD
von SeeD
29.07.16, 09:59
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Antrag auf Führerschein zurück ziehen?
Antworten: 19
Zugriffe: 3344

Re: Antrag auf Führerschein zurück ziehen?

Hallo, @ ExDevil67 also nach meinem Stand würde ich sagen "in Bearbeitung" oder offen. Bisher ist auf die Stellung des Antrags eine Aufforderung zur MPU + Bearbeitungskosten zur Folge gehabt. Die Bearbeitungskosten sind natürlich unstrittig, die würden auch Diskusionslos gezahlt, falls man den Antra...
von SeeD
29.07.16, 08:33
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Antrag auf Führerschein zurück ziehen?
Antworten: 19
Zugriffe: 3344

Antrag auf Führerschein zurück ziehen?

Hallo zusammen, folgende Fragestellung / Problematik: Herr A hat einen Führerscheinentzug wegen Trunkenheitsfahrt hinter sich. Dieser würde ja im Normalfall u.a. eine MPU etc. nach sich ziehen, wenn es um Neuerteilung geht. Nun hat Herr A seine Lebensumstände insgesamt geändert und neu sortiert und ...
von SeeD
07.09.15, 09:36
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Nachtbreitschaft
Antworten: 1
Zugriffe: 315

Re: Nachtbreitschaft

Nun ja zumindest klingt die Option die Sie nennen nicht wirklich Gesetzeskonform. Selbst wenn man unterstellt, dass die Nachtbereitschaft als Freizeit gilt, so dürfte es dennoch Probleme bezüglich der Pausenzeiten zwischen zwei Arbeitstagen geben. Und dazu kommt, dass ja quasi keine Pause zwischen d...
von SeeD
20.08.15, 14:03
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Der Gang zur Toilette - Überstundenkonto?
Antworten: 26
Zugriffe: 1767

Re: Der Gang zur Toilette - Überstundenkonto?

Selbst wenn dem so wäre. Bei uns gilt auch die Bildschirmarbeitsplatzverordnung aber anstelle dafür tatsächlich Freizeit zur eigenmächtigen Verfügung zu gewähren, wird hier darauf verwiesen sich seine Arbeit so einzuteilen, dass man eben diese Bildschirmarbeitsplatz Pausen auch immer hinbekommt. Dan...
von SeeD
20.08.15, 14:00
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Au-Pair. Keine Zeit für einen Sprachkurs
Antworten: 6
Zugriffe: 332

Re: Au-Pair. Keine Zeit für einen Sprachkurs

Gleiche Frage wie im anderen Thread: Reden wir wirklich von einem Arbeitsvertrag? Wenn ja: Geschuldet wird, was vertraglich vereinbart ist. D.h. 6 Stunden Arbeit + ggf. vereinbarte Überstunden. Gibt es keine Überstundenvereinbarung und keinen Tarifvertrag o.ä. der gilt, dann ist nach 6 Stunden schlu...
von SeeD
20.08.15, 13:54
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Muss man da übernachten wo man angemeldet ist, wenn man kran
Antworten: 4
Zugriffe: 362

Re: Muss man da übernachten wo man angemeldet ist, wenn man

Reden wir hier wirklich über einen Arbeitsvertrag? Ansonsten bei einem normalen Vertrag ist das ganze relativ simpel. Wer krank ist ist krank. Dennoch darf man alles machen, solange es der Genesung förderlich ist. Wenn das Bett tatsächlich das Problem ist, wäre also das schlafen in einem anderen Bet...
von SeeD
20.08.15, 06:18
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Der Gang zur Toilette - Überstundenkonto?
Antworten: 26
Zugriffe: 1767

Re: Der Gang zur Toilette - Überstundenkonto?

Gegenfrage: Wäre es Vorteilhaft für die Mitarbeiterschaft, wenn der Arbeitgeber zukünftig die Toilettenzeiten als Arbeitszeit laufen lässt, dafür aber die (vermutlich nicht vertraglich vereinbarte) zusätzliche Pause von 25 Minuten ersatzlos streicht? Im Grunde ist es doch eine simple Rechnung. Auf d...
von SeeD
12.05.15, 09:00
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Bruttoarbeitslohn gekürzt um Urlaubsgeld
Antworten: 4
Zugriffe: 672

Re: Bruttoarbeitslohn gekürzt um Urlaubsgeld

Was verspricht er sich davon?

Sinngemäß gilt erst mal was im Arbeitsvertrag steht. Also Bruttolohn normal wie im Vertrag, aber natürlich auch kein verpflichtendes Weihnachtsgeld.
von SeeD
07.04.15, 12:21
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Darf mein Arbeitgeber meine E-Mails lesen?
Antworten: 5
Zugriffe: 708

Re: Darf mein Arbeitgeber meine E-Mails lesen?

...oder es geduldet wurde. Also weder kontrolliert, noch sanktioniert über einen langen Zeitraum.
von SeeD
10.03.15, 08:49
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Recht auf mehr als 30 Cent Kilometerpauschale?
Antworten: 9
Zugriffe: 552

Re: Recht auf mehr als 30 Cent Kilometerpauschale?

Und ich habe im Zuge von Fahrtkosten immer Formulierungen wie: "Sollten geringere Kosten anfallen, sind nur diese zu Erstatten" im Kopf...
von SeeD
02.03.15, 13:39
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Kündigung und Übergang in die neue FIrma
Antworten: 3
Zugriffe: 421

Re: Kündigung und Übergang in die neue FIrma

Ich würde noch klären ob die Freistellung unwiderruflich oder widerrufbar ist.

Sonst wäre es doof, wenn der alte Chef plötzlich sagt man solle morgen doch noch mal reinkommen und man wäre bereits woanders beschäftigt.
von SeeD
09.02.15, 07:57
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Gütertrennung - wie regeln
Antworten: 14
Zugriffe: 779

Re: Gütertrennung - wie regeln

Gott so eine Ehe kann ja tatsächlich der reinste Beziehungskiller sein ;) Grundsätzlich hätten wir es gerne fair geregelt, darin sind wir uns einig und ich glaube nicht, dass sich dadurch der Nährboden für eine Trennung ergibt. Eigentlich sollen die ganzen Regelungen ja erst greifen, wenn es mal nic...