Die Suche ergab 523 Treffer

von o0Julia0o
20.10.21, 12:16
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Ab wann AU vorlgen?
Antworten: 5
Zugriffe: 269

Re: Ab wann AU vorlgen?

Danke! Die AU soll am 4. Tag beim AG vorliegen. Im Gesetz steht aber nicht schriftlich. D.h. es würde auch eine Kopie reichen oder ein Fax, Mail usw.. In Realität kann man den Zettel auch noch später abgeben. Insbesondere entfällt nicht die Entgeltfortzahlungspflicht des AGs, solange er den Zettel n...
von o0Julia0o
20.10.21, 12:13
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Coronatest- und Meldepflicht zulässig?
Antworten: 98
Zugriffe: 3273

Re: Coronatest- und Meldepflicht zulässig?

Und wer keine Cola trinkt? Wo ist das Maß? Muss ich mir Substanzen einflößen? Oder darf ich nach einer Alternative (welche es ja gibt) verlangen?
von o0Julia0o
20.10.21, 11:41
Forum: Recht und Politik
Thema: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?
Antworten: 54
Zugriffe: 2366

Re: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?

Wer hat was davon geschrieben, sich in den Schnee hineinzulegen? Es geht darum, dass wir Menschen unter unwirtlichen Bedingungen überhaupt nur überleben, weil wir uns "unnatürlicher" Hilfsmittel bedienen. Wenn ich zum Schnee wandere, dann kann ich auch wieder wegwandern. Wenn es regnet, d...
von o0Julia0o
19.10.21, 14:09
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Coronatest- und Meldepflicht zulässig?
Antworten: 98
Zugriffe: 3273

Re: Coronatest- und Meldepflicht zulässig?

Darf der Arbeitgeber den Test, den er anbieten muss auch als Lolly-Test anbieten? Wenn es Ziel des AG wäre, den AN abzuschrecken, dann könnte er dieses ja tun, da man beim Lolly-Test ja widerlich schmeckende Substanzen in seinen Organismus einführt. Oder kann man sich wehren, dass der Lolly-Test ja ...
von o0Julia0o
19.10.21, 14:06
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Ab wann AU vorlgen?
Antworten: 5
Zugriffe: 269

Ab wann AU vorlgen?

folgender Fall ist fiktiv: man würde hier lesen: "Die später folgende Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung kann direkt beim Arbeitgeber abgegeben werden oder per Post versendet werden. Auch E-Mail (Scan) oder Fax sind zulässig. Verlangt der Arbeitgeber jedoch anschließend das Original, muss der Arb...
von o0Julia0o
19.10.21, 14:01
Forum: Recht und Politik
Thema: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?
Antworten: 54
Zugriffe: 2366

Re: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?

Man darf aber entscheiden, ob man Schafskäse isst, oder nicht. Und ob stundenlanges hineinlegen in den Schnee so natürlich für die Wiege der Menschheit ist - da hätte man den natürlichen Reiz dieses zu vermeiden. Durch Impfen sterben Menschen auch oder erhalten Schäden. Wenn Impfen so natürlich und ...
von o0Julia0o
28.09.21, 23:51
Forum: Recht und Politik
Thema: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?
Antworten: 54
Zugriffe: 2366

Re: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?

Das Risiko schwer zu erkranken ist für einen Geimpften nahe Null. Wenn das dem Ungeimpften nicht passt, muss er sich selbst nur impfen lassen und kann dann auch nahezu risikolos die Sau raus lassen. Was ist Ihr Vorschlag? Wir sperren uns solidarisch alle die nächsten 100 Jahre zu Hause ein, damit d...
von o0Julia0o
28.09.21, 00:34
Forum: Recht und Politik
Thema: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?
Antworten: 54
Zugriffe: 2366

Re: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?

Dieses Ergebnis war zu erwarten und hat überhaupt nichts mit der Frage zu tun, ob Geimpfte das Virus weiterverbreiten. Übrigens, die Studie wurde am 15. Januar(!) 2021 veröffentlicht. Natürlich gilt das Ergebnis der Studie immer noch. Und genau das ist doch wichtig für die Argumentation. Man kombin...
von o0Julia0o
27.09.21, 00:15
Forum: Recht und Politik
Thema: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?
Antworten: 54
Zugriffe: 2366

Re: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?

Wie wäre es, wenn einfach jeder Ungeimpfte mit einer Steuer in Höhe von- sagen wir - 1,50 Euro pro Tag belegt wird? Im Gegenzug bekommt man dann im Quarantänefall weiter die volle Entschädigung vom Staat. Rauchen ist unnatürlich, nicht einmal angebohren. Impfen ist ebenfall unnatürlich. Wie wäre es...
von o0Julia0o
27.09.21, 00:12
Forum: Recht und Politik
Thema: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?
Antworten: 54
Zugriffe: 2366

Re: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?

nicht endlich mal Fakten und nicht hörensagen zu dem Thema kommen. "London - Menschen, die sich mit der Delta-Variante infizieren, sind sehr ansteckend. Das wissen wir bereits. Neu ist: Das gilt offenbar unabhängig von ihrem Impfstatus. Ergebnisse von Untersuchungen haben gezeigt: Die Viruslas...
von o0Julia0o
23.09.21, 00:32
Forum: Recht und Politik
Thema: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?
Antworten: 54
Zugriffe: 2366

Re: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?

O.k., und Impfen allein wird gewertet? Wenn man jetzt ungeimpft ist, aber keine anderen Menschen mehr trifft(außer auf der Arbeit), selten isst und somit einkauft, sich optimal die Hände wäscht, immer in die Armbeuge niest, stets Mundschutz trägt auf der Arbeit. Und dann ein C-Geimpfter all diese nu...
von o0Julia0o
22.09.21, 22:15
Forum: Recht und Politik
Thema: Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?
Antworten: 54
Zugriffe: 2366

Kontaktperson von Corona-Infizierten bekommen keine Entschädigung bei Verdienstausfall?

folgender fiktiver Fall: "Jens Spahn (CDU) sagte in Berlin, es gehe nicht um Druck, sondern auch um Fairness. Diejenigen, die sich und andere durch eine Impfung schützten, hätten die berechtigte Frage, warum sie für andere, die nicht geimpft seien, mitzahlen. [...] Konkret geht es um Nicht-Geim...
von o0Julia0o
16.09.21, 21:37
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Coronatest- und Meldepflicht zulässig?
Antworten: 98
Zugriffe: 3273

Re: Coronatest- und Meldepflicht zulässig?

Menschen sterben an so vielem. Es geht um die Wahrscheinlichkeit und die ist für Kinder äußerst gering, an Corona zu sterben. Und wo steht da, dass der AG keinen Test mehr anbietet bzw, der AN damit freitesten kann und der AN diesen nur noch bei den Bürgertest machen kann? Das steht hier: "Eine...
von o0Julia0o
16.09.21, 21:04
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Coronatest- und Meldepflicht zulässig?
Antworten: 98
Zugriffe: 3273

Re: Coronatest- und Meldepflicht zulässig?

Erzieherinnen sind das das unpassendste Beispiel überhaupt. Das ist die einzige Berufsgruppe, die es ausschließlich mit nicht-geimpften Kunden zu tun hat Die Kunden können aber durchaus geimpft sein. Das sind ja die Sorgeberechtigten. Aber vor den Kindern, welche ja einen harmlosen Verlauf einer Co...
von o0Julia0o
16.09.21, 20:13
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Coronatest- und Meldepflicht zulässig?
Antworten: 98
Zugriffe: 3273

Re: Coronatest- und Meldepflicht zulässig?

Die Corona-ArbSchV gilt ja nicht für Erzieher. Bzw. dort gilt noch mehr, nämlich die von mir zitierte Coronabetreuungsverord- nung vom 23.08.2021. Was ist den das für ein Unsinn? Natürlich gelten beide Verordnungen für Erzieher. Ja, das stimmt. Aber die eine schließt die andere somit aus. Man kann ...