Die Suche ergab 367 Treffer

von o0Julia0o
06.02.20, 21:25
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Muss Händler Lieferschein aushändigen?
Antworten: 31
Zugriffe: 502

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Zumindest bei einer Gewährleistung läge die Beweislast beim Verkäufer? Wo steht das im Gesetz? Das wäre ja tatsächlich etwas gutes.

Wohl wird sich der Verkäufer aber auf seine Rechnung beziehen & sagen: "Dort steht doch Rechnungsdatum = Lieferdatum". Aber im Grunde ist das ja kein Beweis.
von o0Julia0o
05.02.20, 16:33
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Muss Händler Lieferschein aushändigen?
Antworten: 31
Zugriffe: 502

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Bei Gewährleistung sehe ich das Problem nicht. Die beginnt bei Übergabe der Sache. Siehe BGB 634a Abs.2. Genau das ist ja das Problem. In der Rechnung steht: Rechnungsdatum = Lieferdatum. Das Lieferdatum ist aber einige Wochen später. Und jetzt würde der Händler die Rechnung nicht entsprechend anpa...
von o0Julia0o
05.02.20, 14:54
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Muss Händler Lieferschein aushändigen?
Antworten: 31
Zugriffe: 502

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Ja genau, das habe ich bereits getan. Er weigert sich.
von o0Julia0o
05.02.20, 13:26
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Muss Händler Lieferschein aushändigen?
Antworten: 31
Zugriffe: 502

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Danke. Man hätte keinen Lieferschein bekommen. Also könnte man den Händler dazu verklagen, dass er die Rechnung korrigiert oder mir einen Lieferschein(daraus kann man ja auch sehen, trotz des Textes auf der Rechnung, dass das Lieferdatum später war" gibt? Bevor man das täte, könnte man den Händler m...
von o0Julia0o
05.02.20, 10:03
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Muss Händler Lieferschein aushändigen?
Antworten: 31
Zugriffe: 502

Muss Händler Lieferschein aushändigen?

hi, wenn man etwas online kaufen würde, und auf der Rechnung stünde "Rechnungsdatum wie Lieferdatum, wenn nicht anders angegeben". Das Paket jedoch erst einige Wochen später als das Rechnungsdatum angeliefert worden sei. Kann man dann vom Händler eine Korrektur der Rechnung mit dem Lieferdatum verla...
von o0Julia0o
28.01.20, 15:12
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Artikel gekauft - defekt - Händler gibt Geld..aber
Antworten: 16
Zugriffe: 362

Re: Artikel gekauft - defekt - Händler gibt Geld..aber

Also es wäre so: Der Hersteller hat gesagt, dann schicken Sie das Gerät zum Händler, über diesen läuft die Abwicklung. Das Gerät scheint defekt zu sein. Dann Händer angeschrieben. Dieser hat Reourenlabel geschickt und gesagt, er wird das überprüfen. Geräte zum Händer geschickt. Dann hat dieser zurüc...
von o0Julia0o
28.01.20, 14:08
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Artikel gekauft - defekt - Händler gibt Geld..aber
Antworten: 16
Zugriffe: 362

Re: Artikel gekauft - defekt - Händler gibt Geld..aber

In echt stellt sich das Problem nicht, weil man doch wieder ein neues Gerät haben darf. Ich meinte, wenn man ein gebrauchtes Ersatzgerät angeboten bekäme. Davon bin ich überrascht. Nach dem, was du jetzt noch geschrieben hast, sieht es schon deutlich besser aus? Aber ich verstehe natürlich, wenn ma...
von o0Julia0o
28.01.20, 13:01
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Artikel gekauft - defekt - Händler gibt Geld..aber
Antworten: 16
Zugriffe: 362

Re: Artikel gekauft - defekt - Händler gibt Geld..aber

Danke! Folglich kann der Kunde kein neues Gerät im Tausch erwarten, sondern höchstens ein Gebrauchtes Ich werde es zwar nicht machen, aber rein theoretisch. Müsste nicht dann der Hänlder auch nachweisen, dass der Gebrauchtverschleiß des Ersatzgerätes dem Gebrauchtverschleiß vom Kunden genutzem Gerät...
von o0Julia0o
27.01.20, 23:01
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Artikel gekauft - defekt - Händler gibt Geld..aber
Antworten: 16
Zugriffe: 362

Artikel gekauft - defekt - Händler gibt Geld..aber

hi, was wäre wenn man einen Artikel gekauft hätte, dieser defekt ist. Der Händler das bestätigt. Wäre über Garantie, 1,5 Jahre in Gebrauch gewesen. Und der Artikel nicht mehr repariert werden kann. Nun sagt der Händler er überweist Kaufpreis zurück. Doch der Kaufpreis wäre niedrig gewesen. Das Gerät...
von o0Julia0o
22.01.20, 18:58
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Internetauktionshaus [Name geändert] - Sofortkauf -> kein Widerruf möglich?
Antworten: 16
Zugriffe: 307

Re: Internetauktionshaus [Name geändert] - Sofortkauf -> kein Widerruf möglich?

Also mal in Schritten - dann ist es einfacher zu verstehen: 1. Sofort-Kauf-Knopf wurde gedrückt 2. Internet-Zahlungs-Methode/Portal [Name geändert] wurde angeklickt 3. Es stand dann eine Fehlermldung da 4. Es stand und steht da - Kauf erfolgreich. Es wurde aber keine Zahlung getätigt. Somit gilt es ...
von o0Julia0o
20.01.20, 15:34
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Internetauktionshaus [Name geändert] - Sofortkauf -> kein Widerruf möglich?
Antworten: 16
Zugriffe: 307

Re: Internetauktionshaus [Name geändert] - Sofortkauf -> kein Widerruf möglich?

ktown hat geschrieben:
20.01.20, 07:58
Was mich mal interessieren würde. Will man widerrufen, weil der Bezahlvorgang beim ersten Mal nicht klappte?
Man hat den Kauf abgebrochen seitens des Händlers. Der Bezahlvorgang hatte funktioniert.
von o0Julia0o
20.01.20, 01:07
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Internetauktionshaus [Name geändert] - Sofortkauf -> kein Widerruf möglich?
Antworten: 16
Zugriffe: 307

Re: Internetauktionshaus [Name geändert] - Sofortkauf -> kein Widerruf möglich?

Danke euch! Der link nützt ja mir nichts. Es geht ja um den Sofort-Kauf-Knopf. Es war ein gewerblicher Händler. Also dann besteht - trotz Sofort-Kauf ein Widerrufsrecht innerhalb der 1. beiden Wochen ab Drücken des Sofort-Kauf-Buttons?
von o0Julia0o
19.01.20, 15:14
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Internetauktionshaus [Name geändert] - Sofortkauf -> kein Widerruf möglich?
Antworten: 16
Zugriffe: 307

Internetauktionshaus [Name geändert] - Sofortkauf -> kein Widerruf möglich?

hi, wie ist das eigentlich bei Internetauktionshaus [Name geändert], wenn man da einen Artikel als Sofortkauf gekauft hätte. Ist dann kein üblicher 2 Wochen Widerruf möglich? Die Bezahlung hätte nicht geklappt. Doch es stünde dort als Status - Artikel würde gekauft worden sein. Muss man dann den Art...
von o0Julia0o
27.09.19, 21:37
Forum: Datenschutzrecht
Thema: fiktive Firma XY verlang Personalausweiskopie
Antworten: 6
Zugriffe: 507

Re: fiktive Firma XY verlang Personalausweiskopie

O.k., also speichern die den Perso auch einfach?
von o0Julia0o
27.09.19, 14:23
Forum: Datenschutzrecht
Thema: fiktive Firma XY verlang Personalausweiskopie
Antworten: 6
Zugriffe: 507

Re: fiktive Firma XY verlang Personalausweiskopie

Danke, Persönliche Daten, außer Vor- und Nachname und Geburtsdatum. Das müssen die ja wohl haben, denke ich mal. Aber Adresse auch schwärzen?