Die Suche ergab 139 Treffer

von nervus-opticus
05.08.20, 14:56
Forum: Datenschutzrecht
Thema: Zuständigkeit Auskunftsersuchen Kreditkarte
Antworten: 8
Zugriffe: 164

Zuständigkeit Auskunftsersuchen Kreditkarte

Der Kunde A schließt mit der Bank B einen Vertrag zur Nutzung der Kreditkarte KK ab. KK ist ein großes Kreditkartenunternehmen mit dem man nicht direkt einen Kreditkartenvertrag abschließen kann sondern eine Bank dazwischen benötigt. B informiert A, dass die personenbezogenen Daten des A gehackt wur...
von nervus-opticus
03.07.20, 12:32
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Wucher bei Kreditkartenzinsen
Antworten: 21
Zugriffe: 368

Re: Wucher bei Kreditkartenzinsen

lottchen hat geschrieben:
02.07.20, 21:54
Vielleicht könnte der TEmal mit ein paar Zahlen dienen. Wie viele Euronen wurden denn für die Überziehung welchen Betrages in welchem Zeitraum draufgeschlagen?
Einfach den Beitrag Nr.6 lesen. Aber die Diskussion entwickelt sich eh in eine falsche Richtung. @Mod: bitte Thread schließen.
von nervus-opticus
03.07.20, 12:28
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Wucher bei Kreditkartenzinsen
Antworten: 21
Zugriffe: 368

Re: Wucher bei Kreditkartenzinsen

Die verfügbaren Karten haben Zinsätze von 0,0 bis knapp 18% pro Jahr. Also bei meiner steht z.B.: Sollzins auf Ihre Einkäufe bei Nutzung der Teilzahlungsmöglichkeit, 19,44% p.a. Effektivzins ab Transaktionstag, nominal pro Monat 1,49% :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: Lt. Ktown lesen auch Sie Ihre...
von nervus-opticus
02.07.20, 14:30
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Wucher bei Kreditkartenzinsen
Antworten: 21
Zugriffe: 368

Re: Wucher bei Kreditkartenzinsen

ktown hat geschrieben:
02.07.20, 13:24
Ich glaube man sollte die Bedingungen genau lesen. Keine legal in Deutschland verfügbare Kreditkarte verlangt 6,3% pro Monat.
Die verfügbaren Karten haben Zinsätze von 0,0 bis knapp 18% pro Jahr.
Dann kennst Du meinen Kreditkartenauszug besser als ich.
von nervus-opticus
02.07.20, 11:34
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Wucher bei Kreditkartenzinsen
Antworten: 21
Zugriffe: 368

Re: Wucher bei Kreditkartenzinsen

6,3% für 30 Tage Wären auf 360 Tage hochgerechnet also 75,6%. Klingt nach einer dieser kostenlosen Kreditkarten, wo nur ein Teil der Monatsrechnung automatisch eingezogen wird. Den Rest muss man selbst innerhalb von 14 Tagen ausgleichen, sonst fallen die Zinsen an. Nein. Aber darum geht es hier auc...
von nervus-opticus
02.07.20, 10:53
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Wucher bei Kreditkartenzinsen
Antworten: 21
Zugriffe: 368

Re: Wucher bei Kreditkartenzinsen

6,3% für 30 Tage

Wären auf 360 Tage hochgerechnet also 75,6%.
von nervus-opticus
01.07.20, 21:33
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Wucher bei Kreditkartenzinsen
Antworten: 21
Zugriffe: 368

Re: Wucher bei Kreditkartenzinsen

Froggel hat geschrieben:
01.07.20, 21:24
Klick mich!
prima, danke
von nervus-opticus
01.07.20, 20:37
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Wucher bei Kreditkartenzinsen
Antworten: 21
Zugriffe: 368

Wucher bei Kreditkartenzinsen

ich suche ein Urteil oder andere Rechtsquelle, ab welcher Höhe die Sollzinsen bei Kreditkarten (im Rahmen der gewährten Darlehenshöhe) diese Zinsen so hoch sind, dass sie als Wucher gelten und damit sittenwidrig und damit unwirksam sind.
Danke
von nervus-opticus
10.06.20, 13:36
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Eigene AGB der kontoführenden Bank
Antworten: 6
Zugriffe: 236

Re: Eigene AGB der kontoführenden Bank

Nehmen wir eine weitere Abweichung: das Kreditkartenunternehmen regelt in seinen AGB, dass bei Missbrauch der Kreditkarte z.B. durch Betrug im Internet (phishing) der Kunde mit Null Euro haftet. Das Kreditkartenunternehmen trägt den Schaden vollständig und hat dafür Regelungen (chargeback) getroffen...
von nervus-opticus
09.06.20, 18:05
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Eigene AGB der kontoführenden Bank
Antworten: 6
Zugriffe: 236

Eigene AGB der kontoführenden Bank

Ist es zulässig, dass die ausgebende Bank eigene AGB mit Abweichungen von den Kreditkartenanbieter -AGB erlässt? Beispielsweise dass auch bestrittene Abbuchungen von unbekannten Händlern aus Asien (offenbar Internet-Betrug) trotzdem vom Kreditkartenkunden innerhalb von drei Wochen bezahlt werden müs...
von nervus-opticus
06.06.20, 09:31
Forum: Reiserecht
Thema: Flug storniert / Erstattung
Antworten: 11
Zugriffe: 419

Re: Flug storniert / Erstattung

Es gibt diverse Dienstleister, die gegen Provision die gezahlten Ticketkosten bei den Fluggesellschaften einklagen. Einer gab letztens an, für 20.000 Mandanten nun zwei Fluggesellschaften auf Rückzahlung der Ticketkosten verklagt zu haben. Vielleicht dies mal in der Presse verfolgen was dabei rausko...
von nervus-opticus
06.06.20, 09:24
Forum: Reiserecht
Thema: wer ist Ansprechpartner
Antworten: 4
Zugriffe: 118

Re: wer ist Ansprechpartner

Aus meiner Sicht ist C der richtige Ansprechpartner.

Da mit der Buchung sicherlich eine Anzahlung der Reise geleistet wurde, wäre vielleicht zur Lösung der Frage B oder C auch hilfreich zu wissen, ob die Anzahlung zugunsten B oder zugunsten C ging.
von nervus-opticus
05.06.20, 09:20
Forum: Reiserecht
Thema: Stornierte Busreise
Antworten: 28
Zugriffe: 487

Re: Stornierte Busreise

ktown hat geschrieben:
05.06.20, 09:13
Es fällt ihnen anscheinend ungemein schwer zu lesen.
Meine finale Antwort.
Guckst du §634 ff und i.d.F. §325.
Alles weitere unternimmt ein Anwalt ihrer Wahl.
Gut.

Nur zum Verständnis für meine doofen Fragen: ich habe nie Jura studiert, nicht ein einziges Semester.
von nervus-opticus
05.06.20, 09:17
Forum: Reiserecht
Thema: Stornierte Busreise
Antworten: 28
Zugriffe: 487

Re: Stornierte Busreise

Nachdem wir nach 15 Kommentaren wieder beim Ausgangspunkt angekommen sind - hat jemand eine Meinung, ob o.g. Variante A - Anspruch des T gegen B auf Ersatz der Kosten für die Ersatzbeförderung mit der Bahn - bestehen sollte? Ggf. zzgl. 50% des ursprünglichen Fahrpreises als Entschädigung da B keine...
von nervus-opticus
05.06.20, 08:58
Forum: Reiserecht
Thema: Stornierte Busreise
Antworten: 28
Zugriffe: 487

Re: Stornierte Busreise

Auch dort steht weiterhin nichts zur Erstattung der höheren Fahrkosten für die Ersatzbeförderung mit der Eisenbahn. Was dann wohl heißt, dass Sie einfach Pech haben. Hätte man einen Anspruch, würde der dort ja stehen. Wenn nicht, dann halt nicht (beschweren Sie sich bei Dr. Merkel). Artikel 22 Weit...