Die Suche ergab 22 Treffer

von Hirni92
10.09.13, 12:37
Forum: Gesellschafts- u. Handelsrecht
Thema: Bürgschaftserklärung am Telefon?
Antworten: 5
Zugriffe: 646

Re: Bürgschaftserklärung am Telefon?

Eine Information hab ich noch, B ist alleinger Inhaber der Autofillalen, dass spricht doch wieder für die Kaufmannseigenschaft oder? Mehr Informationen hat der "Themensteller" nicht. Allerdings gibts doch die Kaufmannsvermutung, dh. der B hat die Beweislast, dass er kein Kaufmann ist, da alle Indizi...
von Hirni92
09.09.13, 12:54
Forum: Gesellschafts- u. Handelsrecht
Thema: Bürgschaftserklärung am Telefon?
Antworten: 5
Zugriffe: 646

Re: Bürgschaftserklärung am Telefon?

Wenn ich es richtig sehe, muss eine Bürgschaftserklärung schriftlich (d.h. mit eigenhändiger Unterschrift, keine Kopie, kein Fax, keine E-Mail, und schon gar kein Telefonanruf) erfolgen, siehe § 766 BGB. Ich kann mir daher kaum vorstellen, dass die Bank eine mündliche Erklärung akzeptiert. Schon ma...
von Hirni92
08.09.13, 11:09
Forum: Gesellschafts- u. Handelsrecht
Thema: Bürgschaftserklärung am Telefon?
Antworten: 5
Zugriffe: 646

Bürgschaftserklärung am Telefon?

Sehr geehrte Forum-Nutzer, mal angenommen ein Bekannter von A, namens B, der Autohändler ist verbürgt sich bei der Bank von A, damit dieser ein Darlehen bekommt. Dem A ist aber nicht klar, ob B eingetragener Kaufmann ist, aber er betreibt großflächig Verkaufsfillialen und hat viele Angestellte, dahe...
von Hirni92
28.08.13, 16:54
Forum: Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Thema: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit
Antworten: 302
Zugriffe: 50109

Re: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit

Nun, hier wäre ich vorsichtig, zumal es bei einigen Politikern und einer Partei mal die Forderung gab, Sex mit Kindern nicht mehr zu bestrafen. Dies ist allerdings schon eine Weile her, aber die organisierten Pädophile kämpfen immer noch "um das sexuelle Selbstbestimmungsrecht der Kinder" , denn au...
von Hirni92
28.08.13, 16:39
Forum: Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht
Thema: Auftraggeber wird beklaut
Antworten: 3
Zugriffe: 221

Auftraggeber wird beklaut

Guten Tag, ich habe eine abstrakte Frage:

Wonach ist man zu bestrafen, wenn man jemanden anstiftet, etwas für einen zu klauen, der Vordermann dann aber die Sache einbehält und damit verschwindet?

Grüße
von Hirni92
23.08.13, 11:34
Forum: Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Thema: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit
Antworten: 302
Zugriffe: 50109

Re: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit

Ein Straftäter akzeptiert in der Regel nie die Strafnorm, gegen die er verstossen hat und wird daher diese Strafnorm nie befürworten. Oder meinen Sie, das Pädophile Sexualstraftäter für den § 176 StGB sind? Ich denke nicht, dass sich Pädophile idR Gedanken zum StGB machen, sie wollen nur nicht erwi...
von Hirni92
19.08.13, 16:12
Forum: Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Thema: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit
Antworten: 302
Zugriffe: 50109

Re: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit

Die Holocaustlüge ist eine Straftat gegen die öffentliche Ordnung Ja und? Das hat nichts mit dem zu tun, was ich sagen wollte... Es ist überflüssig! Die öffentliche Ordnung kann dadurch nicht geschützt werden oder warum denken Sie, führen wir diese Diskussion? Warum denken Sie, dass es eine Schar a...
von Hirni92
18.08.13, 16:24
Forum: Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Thema: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit
Antworten: 302
Zugriffe: 50109

Re: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit

Alles was ich aus dem was Sie schreiben herauslesen ist: Es sollte völlig straffrei möglich sein den Holocaust zu leugnen und Juden und andere Opfer des Holocaust zu beleidigen und zu verleumden. Man sollte eigentlich gar nicht mehr über den Holcaust reden und das ganze rund um den 2. Weltkrieg sow...
von Hirni92
17.08.13, 17:24
Forum: Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Thema: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit
Antworten: 302
Zugriffe: 50109

Re: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit

"Bei allen historischen Belastungen der Weimarer Republik gab es keine Zwangsläufigkeit der deutschen Geschichtsentwicklung zum „Dritten Reich“ hin. Jederzeit – auch in der Spätphase der Weimarer Republik – waren andere Entscheidungen möglich, die Hitler verhindert beziehungsweise seinen Aufstieg b...
von Hirni92
17.08.13, 17:15
Forum: Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Thema: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit
Antworten: 302
Zugriffe: 50109

Re: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit

Nö, dies keine Beleidigung, sondern eine Meinungsäußerung Sie kennen sich offenbar nicht mit der Juristerei aus! Auch eine Meinungsäußerung kann den Tatbestand des § 185 StGB erfüllen, wenn sie in ehrverletzender Weise geäußert wird. Vorliegend kommt eine Beleidigung unter einer Kollektivbezeichnun...
von Hirni92
17.08.13, 17:00
Forum: Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Thema: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit
Antworten: 302
Zugriffe: 50109

Re: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit

Und gerade durch diese Aufkärung würde ich heute auf einen Hitler nicht mehr reinfallen. Ja auf einen Hitler vielleicht nicht, aber auf jemanden, der aus seinen Fehlern gelernt und geschickter vorgeht... Auch wenn mir keiner glaubt, ich wäre nicht auf Hitler reingefallen, außerdem wie kam er nochma...
von Hirni92
17.08.13, 16:47
Forum: Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Thema: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit
Antworten: 302
Zugriffe: 50109

Re: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit

... Vorurteile gegen Rechte? Nicht alle "Rechte" sind Nazis, ja es gibt sogar Ausländer, die mehr rechts eingesellt sind. Antisemitismus wird nur durch Vorurteile mit Rechte in Verbindung gebracht. Man muss zwischen Mitte-Rechts, Rechts-Radikal und Extremisten unterscheiden, sowie bei den Linken au...
von Hirni92
17.08.13, 15:06
Forum: Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Thema: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit
Antworten: 302
Zugriffe: 50109

Re: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit

Wie braun eine Masse ist, die rechte Kanalratten hinterlassen, braucht m.E. nicht weiter unterschieden und vertieft zu werden. Der Gestank hängt m.E. nämlich nicht von dem Grad der Braunfärbung ab. Das ist eine Beleidigung! Sie beziehen sich hier auf die "NPD" mit "braun". Es gibt auch noch viele w...
von Hirni92
17.08.13, 13:43
Forum: Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Thema: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit
Antworten: 302
Zugriffe: 50109

Re: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit

Wir wissen was geschehen ist und wir können uns leicht ausmalen was uns allen bevorsteht wenn wir nicht gegen die Versuche der Rechten aufstehen und unsere Demokratie, mit all ihren Fehlern verteidigen. Vorurteile gegen Rechte? Nicht alle "Rechte" sind Nazis, ja es gibt sogar Ausländer, die mehr re...
von Hirni92
16.08.13, 16:57
Forum: Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Thema: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit
Antworten: 302
Zugriffe: 50109

Re: Holocaustleugnung/Meinungsfreiheit

Dieses "bedauerliche" Einzelschicksal ist nur ein Beispiel für viele desgleichen. Zählt man sie seit 1945 zusammen, kommt sicherlich in Deutschland allein auf eine Zahl, die ein paar Millionen übersteigt. Leugnet man dies "lediglich", bleibt man straffrei. Mit mehr oder weniger straffrei meine ich, ...