Die Suche ergab 222 Treffer

von monter
12.07.20, 11:28
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Kann man bei einem Zivilprozess "alle möglichen" Anträge stellen?
Antworten: 9
Zugriffe: 247

Re: Kann man bei einem Zivilprozess "alle möglichen" Anträge stellen?

Wie auch immer, der RA wird immer nur juristisch argumentieren. Da auch der Richter Jurist ist, macht dies durchaus Sinn.Der Vortrag muß juristisch ausreichend belegbar und begründet sein. In dem vorliegenden Fall geht es dem B jedoch darum, inhaltlich zu beweisen, dass die Klage gegenstandslos ist...
von monter
11.07.20, 13:34
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Kann man bei einem Zivilprozess "alle möglichen" Anträge stellen?
Antworten: 9
Zugriffe: 247

Re: Kann man bei einem Zivilprozess "alle möglichen" Anträge stellen?

Hallo, hier ist der TE. Nein, eine festgelegte Höchstzahl gibt es nicht. Es geht mir weniger um die "Quantität", also weniger um die Anzahl der Anträge, sondern eher um die "Qualität", also um die Art der Anträge, die per se gestellt werden können. Salopp gesagt: Kann man, im Extremfall, alles mögli...
von monter
11.07.20, 11:19
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Kann man bei einem Zivilprozess "alle möglichen" Anträge stellen?
Antworten: 9
Zugriffe: 247

Kann man bei einem Zivilprozess "alle möglichen" Anträge stellen?

Hallo, der Beklagte B soll laut dem Kläger K einen Abonnenment-Vertrag für eine Dienstleistung in Autrag gegeben haben. Der B dagegen sieht es so, dass er lediglich die einmalige Durchführung in Auftrag gegeben hat. Der K verklagt daher jetzt den B. Auf Antrag des K wird das vereinfachte Verfahren n...
von monter
08.06.20, 15:03
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Ist es gelogen, wahrheitswidrig zu bestreiten?
Antworten: 5
Zugriffe: 306

Ist es gelogen, wahrheitswidrig zu bestreiten?

Hallo, ich wurde kürzlich von einem Inkassobüro wg. einer dubiosen Forderung verklagt. Hatte nicht damit gerechnet, dass sie es wirklich auf eine Klage ankommen lassen. Denke mal, sie sahen eine gewisse Erfolgsaussicht, da ich keinen Anwalt eingeschaltet habe. Die Hoffnung war vielleicht, dass ich n...
von monter
07.06.20, 17:11
Forum: Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht
Thema: [Fallstudie] Nicht jede "kleinere Sache" wird von der StA eingestellt
Antworten: 16
Zugriffe: 585

[Fallstudie] Nicht jede "kleinere Sache" wird von der StA eingestellt

Hallo, ich war kürzlich als Zuschauer bei einer kleineren zivilrechtlichen Verhandlung dabei. Mit der Sache habe ich nichts zu tun, gehe lediglich Hin und Wieder als Zuschauer hin, wenn mich eine Verhandlung interessiert. In dem Fall war es so: Dem Antragsgegner wird zur Last gelegt, er habe an eine...
von monter
07.06.20, 16:47
Forum: Mietrecht
Thema: Müll vor die Türe geworfen
Antworten: 12
Zugriffe: 607

Re: Müll vor die Türe geworfen

Es ist etwas vollkommen Normales, dass die Staatsanwaltschaft nur wenig Interesse an der Verfolgung privater Geschichten hat. Warum eigentlich? Gerade Wiederholungstäter fühlen sich dann in Ihrem Verhalten bestärkt, letztlich entsteht ein rechtsfreier Raum. Kostengründe können eigentlich nicht die ...
von monter
07.06.20, 13:30
Forum: Mietrecht
Thema: Wer ruhig wohnen will, sollte über einer Bar oder über einem Restaurant einziehen? (sagt die TA-Lärm)
Antworten: 2
Zugriffe: 377

Wer ruhig wohnen will, sollte über einer Bar oder über einem Restaurant einziehen? (sagt die TA-Lärm)

EDIT: Bin mir jetzt nicht mehr sicher, ob "Mietrecht" das passende Unterforum ist. Obgleich das Thema was mit "Miete" zu tun hat, wird Mietrecht ja eigentlich nicht tangiert. Die TA-Lärm ist ja eine Verwaltungsvorschrift, insofern würde formal Verwaltungsrecht in Frage kommen, was vielleicht aber p...
von monter
01.06.20, 17:25
Forum: Mietrecht
Thema: Müll vor die Türe geworfen
Antworten: 12
Zugriffe: 607

Re: Müll vor die Türe geworfen

fast 2 Jahre irgendwo angerempelt haben und der sie jetzt wegen (Körperverletzung?) anzeigt? Vermutlich würden sie an seinem Geisteszustand zweifeln. Soviel zum "merkwürdigen Licht". Ansonsten - Anzeigen wegen einer Beledigung von vor 2 Jahren ist theoretisch möglich, weil hier die Verjährung wohl ...
von monter
01.06.20, 17:07
Forum: Mietrecht
Thema: Zimmerlautstärke - die unterschiedlichen Definitionen
Antworten: 7
Zugriffe: 387

Re: Zimmerlautstärke - die unterschiedlichen Definitionen

Hallo, hier ist noch mal der TE. Mittlerweile habe ich ein paar neue Einsichten und infolge dadurch auch ein paar neue Ideen gewonnen. Dadurch haben sich aber wieder auch neue Fragen ergeben. Ich stelle das wie folgt dar: --- Der Schalldruck wird in Dezibel (dB) gemessen. dB ist ein logarithmischer ...
von monter
01.06.20, 17:07
Forum: Mietrecht
Thema: Zimmerlautstärke - die unterschiedlichen Definitionen
Antworten: 7
Zugriffe: 387

Re: Zimmerlautstärke - die unterschiedlichen Definitionen

Hallo, hier ist der TE. Vielleicht hilft Ihnen ja ??? weiter??? Sehr lustig, Niemand2000. Für alle Mitlesenden, die den Link von Niemand2000 nicht angeklickt haben: Niemand2000 empfiehlt mir mit diesem Link via Google nach dem Such-String "Zimmerlautstärke" zu suchen. Das was man über eine einfache ...
von monter
01.05.20, 18:31
Forum: Mietrecht
Thema: Einbau einer neuen Wohnungstür ohne den Vermieter zu fragen
Antworten: 15
Zugriffe: 598

Re: Einbau einer neuen Wohnungstür ohne den Vermieter zu fragen

Danke für alle neuen Antworten die seit meinem ersten Post von heute eingegangen sind. Ich prüfe diese und werde voraussichtlich darauf antworten! :) Hier erstmal eine weitere Idee die mir gerade beim Duschen noch gekommen ist: Eigentlich sollte sich der Vermieter ja an den Kosten beteiligen, wenn s...
von monter
01.05.20, 13:31
Forum: Mietrecht
Thema: Einbau einer neuen Wohnungstür ohne den Vermieter zu fragen
Antworten: 15
Zugriffe: 598

Re: Einbau einer neuen Wohnungstür ohne den Vermieter zu fragen

Hier noch eine interessante Randnotiz, wird jetzt aber fast schon OT: https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=t%C3%BCrspion+einbauen+vermieter Zumindest das AG Meißen hat es so gesehen, dass ein Mieter einen Türspion einbauen darf. Dennoch sieht auch ds AG Meißen den Einbau eines Türspion...
von monter
01.05.20, 13:20
Forum: Mietrecht
Thema: Einbau einer neuen Wohnungstür ohne den Vermieter zu fragen
Antworten: 15
Zugriffe: 598

Re: Einbau einer neuen Wohnungstür ohne den Vermieter zu fragen

Gerade bin ich auf noch eine interessante Möglichkeit gestoßen, die hier noch nicht diskutiert wurde: Wenn der Vermieter schweiget oder die Erlaubnis verweigert, besteht die Möglichkeit, zu versuchen die Erlaubnis einzuklagen: https://www.promietrecht.de/Prozess/Prozessarten/Erlaubniserteilung/Erlau...
von monter
01.05.20, 12:37
Forum: Mietrecht
Thema: Einbau einer neuen Wohnungstür ohne den Vermieter zu fragen
Antworten: 15
Zugriffe: 598

Re: Einbau einer neuen Wohnungstür ohne den Vermieter zu fragen

Was könnte x im schlimmsten Fall drohen? Wies sie schon selbst sagen. Eine fristlose oder ersatzweise zumindestens eine normale Kündigung. Wie würden sie reagieren, wenn sie Sachen ausleihen und der Ausleihende Hand daran anlegt ohne vorab zu fragen? Kann der Vermieter verlangen, dass der vorige Zu...
von monter
01.05.20, 12:27
Forum: Mietrecht
Thema: Einbau einer neuen Wohnungstür ohne den Vermieter zu fragen
Antworten: 15
Zugriffe: 598

Re: Einbau einer neuen Wohnungstür ohne den Vermieter zu fragen

Bei einem solchen Vorhaben ist es immer wichtig, mit dem Vermieter im Vorwege zu sprechen und sich eine Zusage schriftlich geben zu lassen. Der Vermieter wird in dem Fall auch sagen, welche Art der Tür möglich ist, ob sie nach Auszug drin bleiben darf oder der Urzustand wiederhergestellt werden mus...