Die Suche ergab 496 Treffer

von Nordlicht14
19.04.20, 04:35
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Ablehnung von gerichtlicher Vertretung wegen "Überlastung" im laufenden Vorgang?
Antworten: 6
Zugriffe: 627

Re: Ablehnung von gerichtlicher Vertretung wegen "Überlastung" im laufenden Vorgang?

Nein. Muss sie nicht. Es sei denn, seine schriftliche Mandatsbestätigung zu Beginn umfasste ausdrücklich auch schon Klageumfang. In der Mandatsbestätigung definiert der Anwalt zu Beginn, welchen Teil er bestätigt zu übernehmen, und zu welchem Honorar er dazu bereit ist. Gerichtlicher Klageauftrag is...
von Nordlicht14
26.01.20, 00:35
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Nachfragen bei Absage?
Antworten: 4
Zugriffe: 337

Re: Nachfragen bei Absage?

Genau so ist es. Kein Arbeitgeber wird seit dem AGG und dem web 2.0 das Risiko eingehen, abgelehnten Bewerbern die Gründe mitzuteilen. Das wäre reiner personalwirtschaftlicher Selbstmord (AGG-Klage, Internet-Foren, fscebook-shitstorm), von Zeitaufwand sogar nich mal angesehen (Akte des Bewerbers, di...
von Nordlicht14
12.12.19, 01:32
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Neben Prozessvollmacht noch schriftl. Auftrag erforderlich
Antworten: 7
Zugriffe: 850

Re: Neben Prozessvollmacht noch schriftl. Auftrag erforderlich

§ 11 Abs 1 und 2 BORA: https://dejure.org/gesetze/BORA/11.html > schriftliche Eingabe/Beschwerde bei seiner örtlichen Rechtsanwaltskammer > Adresse im Internet Anwaltsregister Risiko, dass er dann niederlegt. Oder erst: schriftlich bitten, nunmehr zügig die Klage abzusetzen (Voraussetzung ist natürl...
von Nordlicht14
09.12.19, 01:16
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Fiktiver oder realer Gegenstandswert für Anwaltshonorar
Antworten: 1
Zugriffe: 146

Re: Fiktiver oder realer Gegenstandswert für Anwaltshonorar

Wieso überhöhte?

Der Gegenstandswert richtet sich immer nach der Forderung, die anwaltlich geprüft und bearbeitet wird - nicht danach, was am Ende dann uU nur rauskommt.
von Nordlicht14
06.12.19, 07:11
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Anwaltswechsel
Antworten: 4
Zugriffe: 249

Re: Anwaltswechsel

Kosten, korrekt Honorar, entsteht ja sowieso hier nun neu nach 20 Jahren (= mehr als 2 Jahre beendet) nun, egal ob beim alten Anwalt oder bei einem neuen, gesetzlich geregelt in § 15 Abs. 5 Rvg. Kein Anwalt wird nach 20 Jahren sich kostenlos nochmal in eine Uralt-Akte einarbeiten, den aktuellen Sach...
von Nordlicht14
29.11.19, 02:30
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Neben Prozessvollmacht noch schriftl. Auftrag erforderlich
Antworten: 7
Zugriffe: 850

Re: Neben Prozessvollmacht noch schriftl. Auftrag erforderlich

Lediglich Vollmacht und Auftrag zu unterschreiben, reicht nicht an Unterschriften. Nötig ist zudem auch immer: DSGVO-Einwilligungserklärung ist ZWINGEND bei jedem Mandat eines neuen Mandanten von diesem zu unterschreiben, nach vorheriger Übergabe des korrekten Datenschutzblattes der Kanzlei. Wie auc...
von Nordlicht14
29.11.19, 00:10
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Neben Prozessvollmacht noch schriftl. Auftrag erforderlich
Antworten: 7
Zugriffe: 850

Re: Neben Prozessvollmacht noch schriftl. Auftrag erforderlich

Spekulationen, ohne den Sachverhalt zu kennen und den Schriftwechsel, machen keinerlei Sinn und sind zudem auch riskant. Sie werden ihn schon beauftragen müssen, Klage zu erheben, und vorher dafür bezahlen müssen wie alle Mandanten,§ 9 RVG, da der Mandant und nie der Anwalt, vorleistungspflichtig ist.
von Nordlicht14
25.11.19, 03:15
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: RA Aufbewahrungpflichten von Wertgegenständen
Antworten: 5
Zugriffe: 376

Re: RA Aufbewahrungpflichten von Wertgegenständen

Viel zu kompliziertes Begehren, und reiner Umsinn des C. Unverständliche Geschichte, reines Querulantentum des C. wohl nur. Wieso nimmt denn der C den nicht näher bezeichneten mutmasslichen güldenen Gegenstand seines Erblassers nach Aufforderung zur Entgegennahme des Anwalts des C nicht an, was soll...
von Nordlicht14
21.11.19, 01:17
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Forderung durch anwaltliche Untätigkeit verjährt
Antworten: 4
Zugriffe: 479

Re: Forderung durch anwaltliche Untätigkeit verjährt

Frage 4: kann man den Text kürzer fassen, damit es gelesen und bearbeitet wird ?
von Nordlicht14
06.11.19, 00:44
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Anwaltsfehler und jetzt?
Antworten: 33
Zugriffe: 3338

Re: Anwaltsfehler und jetzt?

Hat der Anwalt etwa noch längst nicht das Mandat nieder gelegt, obwohl ihm mutmassliche Pflichtverletzungen vorgeworfen wurden und Haftung angekündigt wurde? :shock:
von Nordlicht14
27.10.19, 18:14
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Hinterlegtes Geld
Antworten: 9
Zugriffe: 574

Re: Hinterlegtes Geld

https://dejure.org/gesetze/RVG/34.html Für die Kopierauslagen, da keine Kopien zur Bearbeitung, sondern das Original mitgebracht wurde: http://files.vogel.de/iww/iww/quellenmaterial/dokumente/051674.pdf Für die Mehrwertsteuer sodann auf die Nettosumme: https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-off...
von Nordlicht14
27.10.19, 17:59
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Hinterlegtes Geld
Antworten: 9
Zugriffe: 574

Re: Hinterlegtes Geld

Ganz schön frech-dreist!!
von Nordlicht14
27.10.19, 11:40
Forum: Arzt-, Zahnarzt- und Medizinrecht
Thema: wie definiert sich die Strafe Notrufmissbrauch.
Antworten: 7
Zugriffe: 1182

Re: wie definiert sich die Strafe Notrufmissbrauch.

Es fällt darunter nicht nur wissentlich mißbrauchter Anruf von Polizei und Feuerwehr (§ 145 Abs. 1 Nr. 1 StGB), sondern auch wissentliches Vortäuschen, dass wegen eines Unglücksfalles oder Not die Hilfe eines anderen erforderlich ist (§ 145 Abs 1 Nr. 2 StGB). Und das war hier ja der Fall, da die Per...