Die Suche ergab 548 Treffer

von Altbauer
07.08.19, 09:18
Forum: Mietrecht
Thema: Meldebescheinigung als Obdachloser
Antworten: 11
Zugriffe: 374

Re: Meldebescheinigung als Obdachloser

Leider etwas unkonkret: Ich habe mal etwas gelesen, dass in manchen Großstädten kirchliche Sozialeinrichtungen die Möglichkeit bieten, sich bei einer konkreten Adresse anzumelden und einen Briefkasten zu bekommen. (soll bei den beschriebenen Problemen hilfreich sein) Also eventuell mal bei der Kirch...
von Altbauer
01.08.19, 10:04
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Nachlassverzeichnis - wie umfangreich
Antworten: 7
Zugriffe: 165

Re: Nachlassverzeichnis - wie umfangreich

und selbst WENN er es vom Erben bekommen hat, darf er noch immer ein vom Notar erstelltes NV fordern. Auf Kosten des Nachlasses, versteht sich. Und der notar darf nicht einfach das des Erben "beglaubigen", sondern muss eigene Ermittlungen anstellen, das Verzeichnis in der Tat SELBST erstellen. Frei...
von Altbauer
31.07.19, 11:36
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Nachlassverzeichnis - wie umfangreich
Antworten: 7
Zugriffe: 165

Re: Nachlassverzeichnis - wie umfangreich

Danke für den Beitrag von idem. Wieder mal was dazugelernt. Jetzt ist da nur noch die Frage, was es bringt, dass das Verzeichnis von einem Notar erstellt wird. Ich selbst habe z.B. die Erfahrung gemacht, das man beim Beantragen eines Erbscheines an Eides statt versichern musste, dass die gemachten A...
von Altbauer
31.07.19, 09:31
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Nachlassverzeichnis - wie umfangreich
Antworten: 7
Zugriffe: 165

Re: Nachlassverzeichnis - wie umfangreich

Ganz allgemein gilt natürlich: - Die Angaben im Nachlassverzeichnis müssen vollständig und wahrheitsgemäß sein.Ein Nachlassverzeichnis enthält eine Aufstellung über die Werte, die beim Tod der Erblassers vorhanden waren. Über die Geschäfte, die der Erblasser noch getätigt hat, kann man ja meistens g...
von Altbauer
29.07.19, 16:52
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Pflichten des Testamentsvollstreckers wie einfordern
Antworten: 3
Zugriffe: 126

Re: Pflichten des Testamentsvollstreckers wie einfordern

Zu 2. Nachlassgericht anfragen, ob ein Nachlassverzeichnis eingereicht wurde. ggf. das Nachlassgericht extra darauf hinweisen, dass der TV nach 3/4 Jahren noch keines eingereicht hat. Zu 3. Das sollte aus dem Testament hervorgehen. Eventuell haben vorgesehene Erben ausgeschlagen. Das kann man beim N...
von Altbauer
29.07.19, 12:56
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Pflichten des Testamentsvollstreckers wie einfordern
Antworten: 3
Zugriffe: 126

Re: Pflichten des Testamentsvollstreckers wie einfordern

(Es ist wohl nicht Aufgabe des NG die Arbeit des TV zu überwachen.) In der Tat! Leider hat der TV eine sehr starke Stellung! Wenn Sie gegen die Untätigkeit des TV vorgehen wollen, ist auch nicht das Nachlassgericht zuständig, sondern das zuständige Amtsgericht. Da kann man dann die geforderten Ausk...
von Altbauer
29.07.19, 12:46
Forum: Arzt-, Zahnarzt- und Medizinrecht
Thema: Rechnung für Behandlungunterlagen?
Antworten: 6
Zugriffe: 216

Re: Rechnung für Behandlungunterlagen?

Wenn ich mir die Berechnung so anschaue: Man schickt ihm die Unterlagen und berechnet 15 Seiten a 0,50 = 7,50 € sowie Porto = 1,45 € zzgl. 19% MwSt. = 1,70 €. Insgesamt 10,65 €. Dann sieht mir das eher lediglich nach Ersatz der Kosten aus. Die erbrachten Dienstleistungen würde ich mal so sehen: - Mi...
von Altbauer
28.07.19, 08:06
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Hotelübernachtung doppelt abkassiert - Inkassobescheid nach Widerruf des Lastschriftmandats der zweiten Zahlung
Antworten: 11
Zugriffe: 327

Re: Hotelübernachtung doppelt abkassiert - Inkassobescheid nach Widerruf des Lastschriftmandats der zweiten Zahlung

Warum denn nur so kompliziert? Wenn man sich seiner Sache sicher sein kann, dass man eine Forderung rechtswirksam beglichen hat, dann muss man eigentlich erst einmal gar nichts tun, außer eintreffenden Mahnbescheiden zu widersprechen. Prüfen Sie also noch mal alle Daten bei dem Internet-Zahlungsport...
von Altbauer
25.07.19, 07:36
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Autounfall- Falschaussage gegenüber der Polizei
Antworten: 6
Zugriffe: 261

Re: Autounfall- Falschaussage gegenüber der Polizei

Kleiner Tipp: Auch bei unklarer Schuldfrage sollte man die eigene Versicherung informieren. Man schaue auch mal in die Versicherungsbedingungen der eigenen Haftpflichtversicherung. Bei Haftpflichtversicherungen steht oft drin, dass die eigene Versicherung unberechtigte Ansprüche anderer abzuwehren h...
von Altbauer
22.07.19, 07:54
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Geerbt und Pflichtteilsforderung
Antworten: 2
Zugriffe: 124

Re: Geerbt und Pflichtteilsforderung

Nun will der Pflichtteilberechtigte weitere Auskünfte, die A aber nicht geben kann - weil A davon schlicht und einfach keine Kenntnis hat bzw. von einem Teil keine Unterlagen. Der vor längerem verstorbene Ehepartner der Erblasserin soll angeblich irgendwann mal ein Haus gekauft haben und dies auch ...
von Altbauer
20.07.19, 08:34
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Wann Ausschlagen
Antworten: 1
Zugriffe: 119

Wann Ausschlagen

Nehmen wir mal an: Herr A erfährt, dass sein Großonkel verstorben ist. Es leben noch 2 Geschwister des Großonkels und mehrere Neffen und Nichten. Also ist Herr A in der gesetzlichen Erbfolge zunächst einmal nicht dabei. Jetzt erfährt Herr A, dass schon einige der gesetzlichen Erben ausgeschlagen hab...
von Altbauer
19.07.19, 14:57
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Kostenhöhe Einforderung Pflichtteil
Antworten: 11
Zugriffe: 284

Re: Kostenhöhe Einforderung Pflichtteil

wäre es durchaus sinnvoll, noch einen ganz freundlich formulierten Brief an den Erben zu schreiben Natürlich wurde das gemacht, nur dumme Antwort erhalten - ich schrieb das ja. Ist klar, davon ging ich aus. Ich fand es nur ganz sinnvoll, belegen zu können, dass man es gütlich versucht hat! Dann hät...
von Altbauer
16.07.19, 20:22
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Parken ohne Parkticket: 3 Strafzettel
Antworten: 5
Zugriffe: 236

Re: Parken ohne Parkticket: 3 Strafzettel

Um Moral ging es mir weniger, eher um Zweckmäßigkeit.

Es bleibt abzuwägen, war günstiger ist:
- 35 € zahlen, mit Verdruss
- Einspruch erheben, womöglich dann noch mehr bezahlen mit noch mehr Verdruss.
(mit der kleinen Perspektive Recht zu bekommen)
von Altbauer
16.07.19, 17:34
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Vollstreckungsbescheid aus Deutschland in USA wirksam?
Antworten: 8
Zugriffe: 234

Re: Vollstreckungsbescheid aus Deutschland in USA wirksam?

Kleiner Hinweis:
In den USA soll es Anwälten erlaubt sein, auf Erfolgshonorarbasis zu arbeiten (In D geht das afaik. nicht)
Es st natürlich das Problem, so einen Anwalt in den USA zu finden .....
von Altbauer
16.07.19, 17:30
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Kostenhöhe Einforderung Pflichtteil
Antworten: 11
Zugriffe: 284

Re: Kostenhöhe Einforderung Pflichtteil

Interessant wäre da noch die Frage, ob die Anwaltskosten von dem Erben eingefordert werden können. Das wäre vielleicht denkbar, wenn es zur Durchsetzung berechtigter Ansprüche nötig war, einen Anwalt einzuschalten. Falls dies zutrifft, wäre es durchaus sinnvoll, noch einen ganz freundlich formuliert...