Die Suche ergab 793 Treffer

von Hertha1892
18.04.21, 20:47
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Doppelte Haushaltsführung auch für Erstwohnsitz?
Antworten: 12
Zugriffe: 417

Re: Doppelte Haushaltsführung auch für Erstwohnsitz?

So pauschal kann man es auch nicht sehen. Es spricht nichts dagegen, wenn sich ein erwachsenens Kind an den Kosten der gemeinsamen Lebensführung beteiligt. Das hat auch nichts mit zu versteuernden Einkünften zu tun.

Zu belegen wäre die ernsthafte Beteiligung am Haushalt.

Grüße Hertha1892
von Hertha1892
18.04.21, 15:03
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Doppelte Haushaltsführung auch für Erstwohnsitz?
Antworten: 12
Zugriffe: 417

Re: Doppelte Haushaltsführung auch für Erstwohnsitz?

Ja, das Finanzamt sieht, wo man von wann bis wann gemeldet war. Wenn man für beide Haushalte die Existenz nachweisen kann (Mietvertrag, Mietzahlungen) und diese Doppelhaushalte beruflich notwendig sind, gibt es idR unabhängig von der melderechtlichen Erfassung unproblematisch. Die letzte Frage ist G...
von Hertha1892
18.04.21, 14:14
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Doppelte Haushaltsführung auch für Erstwohnsitz?
Antworten: 12
Zugriffe: 417

Re: Doppelte Haushaltsführung auch für Erstwohnsitz?

Kniffelig. Es gibt durchaus die Möglichkeit, dass insbesondere ältere Kinder bei den Eltern einen doppelten Haushalt haben können, wenn sie sich dort finanziell beteiligen und das mit mehr als 10 % der monatlich regelmäßig anfallenden laufenden Kosten der Haushaltsführung (BMF-Schreiben vom 24.10.20...
von Hertha1892
16.04.21, 20:42
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Unterhalt im Wechselmodell selbst berechnen
Antworten: 26
Zugriffe: 1526

Re: Unterhalt im Wechselmodell selbst berechnen

Warum sollte "nach Quote des Einkommens" nicht objektiv die fairste Variante sein? Ich finde das auch fair, wenn beide die gleiche Arbeitszeit dafür einsetzen. Aber für manche Menschen ist nur der gleiche Betrag fair und sie sehen nicht, dass 200 Euro verdammt viel Geld sind, wenn man nur...
von Hertha1892
16.04.21, 17:04
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Unterhalt im Wechselmodell selbst berechnen
Antworten: 26
Zugriffe: 1526

Re: Unterhalt im Wechselmodell selbst berechnen

Auf die Frage, ob es fairer ist, dass beide 200 Euro oder beide 20% ihres Einkommens oder beide nach Quote ihrer Einkünfte zahlen, kann man sich die Köpfe heiß reden. Und weil das eine absolut subjektive Diskussion gibt, gibt es auch kein richtig oder falsch. Es gibt eine Lösung, die in Richtung &qu...
von Hertha1892
09.04.21, 08:53
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Wenn die Freundin sich trennt.../ Bewertung Haus + Unterhalt
Antworten: 15
Zugriffe: 1011

Re: Wenn die Freundin sich trennt.../ Bewertung Haus + Unterhalt

Dann lautet das grundsätzliche Zauberwort "Mediation".

Grüße Hertha1892
von Hertha1892
08.04.21, 20:59
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Wenn die Freundin sich trennt.../ Bewertung Haus + Unterhalt
Antworten: 15
Zugriffe: 1011

Re: Wenn die Freundin sich trennt.../ Bewertung Haus + Unterhalt

Haus und Hausrat sind zweierlei. Allerdings ist es relativ einfach, jede Sache gehört ja irgendwem. Also zumindest die größeren Anschaffungen laufen ja über Rechnungen. Flatscreen, EBK, usw. Man kann aber auch den Hausrat bewerten und einer findet den Anderen ab. Bevor wir jetzt das Wechselmodell au...
von Hertha1892
01.04.21, 16:48
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Wohnwert nach Scheidung?
Antworten: 3
Zugriffe: 1008

Re: Wohnwert nach Scheidung?

Wenn B nach der Scheidung noch Unterhalt haben möchte, muss B das einfordern und klagen, wenn A nö sagt.

B müsste dann begründen, warum 100% Arbeit nicht möglich sind. "Will nicht" ist keine ausreichende Begründung.

Wo bleibt denn Kind? Bei A oder B?

Grüße Hertha1892
von Hertha1892
30.03.21, 18:39
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Verspätungszuschlag ab VZ 2018
Antworten: 13
Zugriffe: 790

Re: Verspätungszuschlag ab VZ 2018

Ronald hat geschrieben: 30.03.21, 16:16 Androhung - Pflicht? - Wo steht's?
§ 332 AO?

Grüße Hertha1892
von Hertha1892
30.03.21, 16:00
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Verspätungszuschlag ab VZ 2018
Antworten: 13
Zugriffe: 790

Re: Verspätungszuschlag ab VZ 2018

Was ist denn am Zwangsgeldverfahren effektiver? Musst du androhen, festsetzen, kostet Geld für die Zustellungsurkunde.

Festsetzung - zack fertig.

Einspruch je nach Sachverhalt Textbaustein x oder y.

Grüße Hertha1892
von Hertha1892
29.03.21, 22:28
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Unterhalt/Titulierung/Verjährung
Antworten: 6
Zugriffe: 714

Re: Unterhalt/Titulierung/Verjährung

Wenn das so wäre, dann wird es vor Gericht wohl auch einen so lautenden Beschluss geben, in dem dem/den Unterhaltsgläubiger/n zur Titulierung verholfen wird. A bringt natürlich eine Fragestellung nichts, die nicht die reelle Situation schildert. Wenn A nur keinen Bock auf Unterhalt hat und das Jugen...
von Hertha1892
29.03.21, 19:45
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Unterhalt/Titulierung/Verjährung
Antworten: 6
Zugriffe: 714

Re: Unterhalt/Titulierung/Verjährung

Wenn A selbst von Sozialleistungen lebt, ist A bedürftig und nicht leistungsfähig. Dann sollte A einen Teufel tun und einen Titel unterschreiben!! Das Jugendamt muss dann im Namen des Kindes klagen und dann stellt ein Gericht fest, ob Leistungsunfähigkeit besteht oder ob man A zu Unterhalt verdonner...
von Hertha1892
19.03.21, 19:50
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Wenn der Ex nicht gehen will
Antworten: 17
Zugriffe: 1289

Re: Wenn der Ex nicht gehen will

Danke für die Rückmeldung!

Grüße Hertha1892
von Hertha1892
17.03.21, 20:11
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Nachehelicher Unterhalt - Frage dazu
Antworten: 15
Zugriffe: 1255

Re: Nachehelicher Unterhalt - Frage dazu

Ehrlich? Kenntnisse über Entscheidungen des zuständigen Gerichts und eine Glaskugel. Kann sein, dass ein Gericht den Unterhalt komplett abschmettert. Kann sein, dass sie welchen für kurze Zeit/stufenweise abschmelzend festlegen. Kann sein, dass sie sagen, die arme Frau und den langfristig oder unbef...
von Hertha1892
16.03.21, 21:08
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Nachehelicher Unterhalt - Frage dazu
Antworten: 15
Zugriffe: 1255

Re: Nachehelicher Unterhalt - Frage dazu

In der Regel ja. Der Trennungsunterhalt endet mit wirksamer Scheidung.

Grüße Hertha1892