Die Suche ergab 310 Treffer

von vikingz
04.09.19, 15:34
Forum: Sozialrecht
Thema: Krankenvers./ "nachgehender Leistungsanspruch"?
Antworten: 6
Zugriffe: 497

Re: Krankenvers./ "nachgehender Leistungsanspruch"?

Hallo, wenn A zwischen den Beschäftigungen jedoch keine Einkünfte hat, einschließlich zum Beispiel Mieteinkünfte, Zinseinkünfte usw., dann würde die Kasse für den Zeitraum nur den Mindestbeitrag erheben dürfen. Dazu muss A seine Einkünfte jedoch erklären, "Standard" ist der Höchstbeitrag. Die Einkom...
von vikingz
30.07.19, 17:17
Forum: Sozialrecht
Thema: Familienversicherung bei privat versicherten Ehegatten
Antworten: 8
Zugriffe: 410

Re: Familienversicherung bei privat versicherten Ehegatten

Hallo, der Link ist so weit abschließend für die Frage, und auch ziemlich umfangreich. Der Grundsatz ist, dass Selbstständige ihr Einkommen gegenüber der Krankenkasse (für die Prüfung der Familienversicherung) fortlaufend mit dem Steuerbescheid nachweisen, nicht rückwirkend, sondern ab der Ausstellu...
von vikingz
21.05.19, 15:32
Forum: Sozialrecht
Thema: Werkstudentenprivileg nachteilig
Antworten: 9
Zugriffe: 683

Re: Werkstudentenprivileg nachteilig

Die Regelung zu Werbungskosten findet man hier, die Kasse müsste sie von selbst berücksichtigen, wenn die geforderten Einkommensnachweise eingereicht werden.
von vikingz
13.05.19, 15:45
Forum: Sozialrecht
Thema: Werkstudentenprivileg nachteilig
Antworten: 9
Zugriffe: 683

Re: Werkstudentenprivileg nachteilig

Studentsiche Hilfskraft heißt Job an der Hochschule? Dann würde ich mich mal an den AStA oder Personalrat werden, das Problem dürfte dann ja nicht nur 1 Studierender haben. Als Mitarbeiter einer Krankenkasse hört man sogar ziemlich häufig, dass nur genau nur dieser Student das Problem hat, alle and...
von vikingz
18.03.19, 12:08
Forum: Sozialrecht
Thema: Versicherungspflicht beim Überschreiten der monatl. BBG?
Antworten: 11
Zugriffe: 416

Re: Versicherungspflicht beim Überschreiten der monatl. BBG?

Es ist ein wenig kleinlich, aber Sie meinen nicht versicherungspflichtig, sondern beitragspflichtig. Und zur letzten Frage, ja, in etwa, bei einer Auszahlung im Dezember klappt das auch jetzt immer noch, wenn man bisher sowieso bis zur Beitragsbemessungsgrenze verdient. Dafür ist die Grenze ja gedac...
von vikingz
16.03.19, 09:31
Forum: Sozialrecht
Thema: PKV Beitragsrückerstattung und Versicherungspflicht
Antworten: 2
Zugriffe: 182

Re: PKV Beitragsrückerstattung und Versicherungspflicht

Ich würde annehmen, dass Familienversicherung unter "Krankenversicherung" einzuordnen ist, also gleich behandelt würde.
von vikingz
08.03.19, 16:54
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Testament schließt gesetzliche Erbfolge komplett aus?
Antworten: 4
Zugriffe: 313

Re: Testament schließt gesetzliche Erbfolge komplett aus?

Na, stellen Sie sich vor, ich habe reihenweise Kochbücher zum Erbrecht durchsucht. Ich habe das Wort "Laie" ja nur zum Schein in den Ring geworfen. /geändert Dumm gelaufen, die bessere schnippische Antwort: Na, stellen Sie sich vor, ich habe reihenweise Kochbücher zum Erbrecht durchsucht, und immer ...
von vikingz
08.03.19, 15:53
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Testament schließt gesetzliche Erbfolge komplett aus?
Antworten: 4
Zugriffe: 313

Testament schließt gesetzliche Erbfolge komplett aus?

Hallo, ich versuche als Laie nachzulesen, aber so ganz zum Punkt komme ich irgendwie nicht, obwohl es eine grundlegende Frage sein dürfte. Folgendes Szenario: Oma A verstirbt und hinterlässt 1 Million Euro Vermögen, ursprünglich auch die Kinder B und C, und ein Testament älteren Datums. Der Opa ist ...
von vikingz
18.01.19, 18:51
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Rückerstattung Vers.beiträge ab Todestag oder ab Meldetag?
Antworten: 1
Zugriffe: 269

Re: Rückerstattung Vers.beiträge ab Todestag oder ab Meldeta

Hallo, das kann man so einfach nicht beantworten, das hängt von der Art der Versicherung ab. Der Beitrag wäre im Erbrecht auch nicht schlecht aufgehoben. Gerichtsurteile gibt es vermutlich haufenweise, und zu konkreten Fragen wird man bei Suchmaschinen ganz gut fündig. Am besten kann man das aber in...
von vikingz
27.11.18, 17:22
Forum: Sozialrecht
Thema: Formlose Anträge
Antworten: 12
Zugriffe: 478

Re: Formlose Anträge

Ich kann Ihre Einwände schon verstehen. Die Vollständigkeit ist aber schon ein wesentliches Problem. In der Praxis fehlt dem Antrag meiner Erfahrung nach am häufigsten: die Unterschrift. Bei Behörden am beliebtesten, wenn ich rate, wären Anträge mit ergänzender Stellungnahme, damit ist vernünftig zu...
von vikingz
27.11.18, 16:22
Forum: Sozialrecht
Thema: Formlose Anträge
Antworten: 12
Zugriffe: 478

Re: Formlose Anträge

Das ist zwar richtig, aber "Bearbeitung" heißt nicht automatisch "Bewilligung". Anträge sind auch für all die abgefragten Eventualitäten da, für die der Antragsteller später nicht behaupten können soll, dass "genau danach aber gar nicht gefragt worden ist", eben zur Vollständigkeit. Wenn die Behörde...
von vikingz
23.11.18, 22:34
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Nachzahlung Beiträge GKV
Antworten: 3
Zugriffe: 404

Re: Nachzahlung Beiträge GKV

Bisschen spät, tschuldigung, ich schaue nur sporadisch ins Unterforum... Der PV-Beitrag ist nur gesondert zu verbeitragen, insoweit der Beitrag zur freiwilligen Versicherung von einem Einkommen unterhalb der Mindestbemessung berechnet wird, von einem fiktiven Mindesteinkommen. Vielleicht also gar ni...
von vikingz
21.11.18, 16:22
Forum: Sozialrecht
Thema: Kind von der privaten KV in die Familienversicherung
Antworten: 9
Zugriffe: 405

Re: Kind von der privaten KV in die Familienversicherung

Hallo,

solange die Familienversicherung für Kinder nicht ausgeschlossen ist, z .B. wegen zu hohem Einkommen des privat versicherten Ehegatten, kann sie auch jederzeit beantragt werden.
von vikingz
06.10.18, 16:06
Forum: Versicherungsrecht
Thema: KFZ: SF-Rabatte im Todesfall - Übertragung oder Erbschaft?
Antworten: 1
Zugriffe: 446

KFZ: SF-Rabatte im Todesfall - Übertragung oder Erbschaft?

Hallo, mein letzter Beitrag hier im Forum setzt sich fort. Er könnte auch ins Erbrecht passen, ich vermute ihn aber fachlich eher im Versicherungsrecht. Angenommen, KFZ-Versicherungsnehmer A verstirbt, Person B wäre nahe mit A verwandt, auch Halter und Fahrer des versicherten Fahrzeugs, ferner auch ...
von vikingz
30.08.18, 17:03
Forum: Versicherungsrecht
Thema: KFZ: Auskunft an sonstigen Fahrer von Versicherung
Antworten: 5
Zugriffe: 485

Re: KFZ: Auskunft an sonstigen Fahrer von Versicherung

Wie ist es denn bisher gelaufen? A bekommt die Rechnung und der Betrag wird von B´s Konto abgebucht? Hat A dem B die Rechnung dann immer gegeben oder hat sich B überraschen lassen, wieviel abgebucht wird? Wenn am üblichen Tag der Fälligkeit da nichts mehr abgebucht wird weiß B doch spätestens, dass...