Die Suche ergab 14 Treffer

von oddmom
31.07.19, 06:14
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Gemeinsames Haus nach Trennung - wer trägt die laufenden Kosten?
Antworten: 3
Zugriffe: 495

Gemeinsames Haus nach Trennung - wer trägt die laufenden Kosten?

Hallo zusammen, Folgender Fall: Herr und Frau A haben zusammen ein Haus finanziert. Nach 10 Jahren trennt sich Frau A und zieht mit den gemeinsamen Kindern aus dem Haus aus in eine eigene Wohnung. Frau A ist/war der Kinder wegen nicht berufstätig, ist auf Jobsuche und lebt derweil vom Unterhalt des ...
von oddmom
21.07.19, 19:13
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Festpreis aufgrund überhöhtem Kostenvoranschlag
Antworten: 10
Zugriffe: 624

Re: Festpreis aufgrund überhöhtem Kostenvoranschlag

Danke für Eure Antworten, Ihr habt mir sehr geholfen. Ja, ich denke auch, ohne den Festpreis hätte alles wahrscheinlich länger gedauert, am Ende hätte Frau A nicht viel weniger bezahlt und dafür aber länger warten müssen, bis alles unter Dach und Fach ist. Von daher darf man wahrscheinlich wirklich ...
von oddmom
18.07.19, 19:11
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Festpreis aufgrund überhöhtem Kostenvoranschlag
Antworten: 10
Zugriffe: 624

Re: Festpreis aufgrund überhöhtem Kostenvoranschlag

Laut KV waren 5 Mann kalkuliert worden und die sind auch dagewesen. Frau A hat nicht mehrere KVs eingeholt, da sie in dem Haus nicht mehr lebt und für jede Ortsbesichtigung 100 km fahren hätte müssen. Sie hat den Preis jedoch mit dem des vorherigen Umzugs verglichen, für den es mehrere KVs gegeben h...
von oddmom
18.07.19, 13:57
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Festpreis aufgrund überhöhtem Kostenvoranschlag
Antworten: 10
Zugriffe: 624

Festpreis aufgrund überhöhtem Kostenvoranschlag

Hallo zusammen, Folgender Fall: Frau A hat ein Umzugsunternehmen um einen Kostenvoranschlag für ihren anstehendem Umzug gebeten. Das Umzugsunternehmen schickte einen Fachmann zur Begutachtung raus, und erstellte einen Kostenvoranschlag über 2400€, wobei 10 Stunden Arbeitszeit geschätzt wurden. Frau ...
von oddmom
07.05.19, 14:11
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Vollzeit-Tätigkeit zumutbar?
Antworten: 7
Zugriffe: 1068

Vollzeit-Tätigkeit zumutbar?

Hallo zusammen, folgenden Fall angenommen: Ehepaar trennt sich nach 10 Jahren Ehe und über 20 Jahren Beziehung. Zwei gemeinsame Kinder, 10 und 13 Jahre, leben nach der Trennung bei der Mutter. Die Mutter ist seit Geburt des 1. Kindes nicht mehr berufstätig gewesen, Vater war Alleinverdiener und -ver...
von oddmom
03.05.19, 11:58
Forum: Mietrecht
Thema: Zustand bei Übergabe bindend?
Antworten: 4
Zugriffe: 291

Re: Zustand bei Übergabe bindend?

Bei Unterzeichnung des Mietvertrags wurde ein Bestandsprotokoll geschrieben, in dem festgehalten wurde, welche Maßnahmen der Vermieter noch zusätzlich vornehmen wird bis zum Beginn des Mietverhältnisses. Hier war von solchen ausgiebigen Elektroinstallationen noch nichts zu wissen, dementsprechend gi...
von oddmom
03.05.19, 10:46
Forum: Mietrecht
Thema: Zustand bei Übergabe bindend?
Antworten: 4
Zugriffe: 291

Zustand bei Übergabe bindend?

Hallo zusammen, folgender Fall mal angenommen: Mieter A besichtigt eine Mietwohnung und wird sich mit Vermieter B einig, ein Mietverhältnis einzugehen. Ein Standardmietvertrag wird unterschrieben, Gewährung der Mieträume im Zustand bei Übergabe. Die Wohnung war voll tapeziert (auch die Decken), und ...
von oddmom
07.01.19, 11:43
Forum: Medien u. Wettbewerb
Thema: Anwaltskosten für Berechtigungsanfrage?
Antworten: 5
Zugriffe: 615

Re: Anwaltskosten für Berechtigungsanfrage?

Gefühlt sehe ich aber auch keine Chance. Entweder ich mahne jemanden ab, mit allen Konsequenzen oder nicht. Aber ein Schreiben losschicken und sich hinterher überlegen, wenn man droht auf den eigenen Anwaltskosten sitzen zu bleiben, ob es nun doch eine offizielle Abmahnung gewesen sein soll dürfte ...
von oddmom
07.01.19, 08:27
Forum: Medien u. Wettbewerb
Thema: Anwaltskosten für Berechtigungsanfrage?
Antworten: 5
Zugriffe: 615

Re: Anwaltskosten für Berechtigungsanfrage?

Der Anwalt des Betroffenen hat seine Meinung bereits geäußert. Anscheinend möchte der TE hier im Forum weitere Meinungen einholen. Richtig, es stehen sich ja hier zwei unterschiedliche Rechtsauffassungen zweier Anwälte gegenüber und es wäre einfach interessant zu wissen, wie Dritte dies sehen. Zur ...
von oddmom
06.01.19, 17:44
Forum: Medien u. Wettbewerb
Thema: Anwaltskosten für Berechtigungsanfrage?
Antworten: 5
Zugriffe: 615

Anwaltskosten für Berechtigungsanfrage?

Hallo zusammen, folgenden hypothetischen Fall angenommen: Ein Onlinehändler lässt einem Konkurrenten durch seinen Anwalt eine Berechtigungsanfrage zukommen. Dem Konkurrenten wird ein möglicher Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht vorgeworfen bezüglich eines Markenproduktes, und der Konkurrent wird auf...
von oddmom
22.02.17, 19:12
Forum: Rechtsfragen der Jugend
Thema: Schadenersatzpflicht bei Schülern
Antworten: 12
Zugriffe: 3079

Re: Schadenersatzpflicht bei Schülern

Der BGH sieht es so, daß "... die direkte Haftung des Schädigers gegenüber dem Geschädigten ... Vorsatz nicht nur bezüglich der Verletzungshandlung, sondern auch bezüglich des Verletzungserfolges voraussetzt ...". Und das, daß also die böse Folge tatsächlich gewollt ist, wird man nur eher selten be...
von oddmom
22.02.17, 18:01
Forum: Rechtsfragen der Jugend
Thema: Schadenersatzpflicht bei Schülern
Antworten: 12
Zugriffe: 3079

Re: Schadenersatzpflicht bei Schülern

Dolus eventualis Strafrechtlich ist es ja sicher eine andere Sache, aber schadenersatzpflichtig ist man ja auch wenn einem Missgeschicke geschehen. Fraglich ist in besagten Fällen für mich daher nur: Ist das Eigentum des Lehrers über die Schule versichert? Und hat man noch Anspruch auf Schadenersat...
von oddmom
22.02.17, 17:59
Forum: Rechtsfragen der Jugend
Thema: Schadenersatzpflicht bei Schülern
Antworten: 12
Zugriffe: 3079

Re: Schadenersatzpflicht bei Schülern

Danke für Eure Antworten. Schubsen kann durch aus (bedingt) vorsätzliches Handeln darstellen. Und das dem Schubsen folgende "Gerangel" ist erst recht kein Unfall mehr sondern vorsätzliche Tat. Wie sieht es da denn aus, wenn das Gerangel von dem ausgeht, der am Ende der Geschädigte ist? Sprich: Gesch...
von oddmom
21.02.17, 13:26
Forum: Rechtsfragen der Jugend
Thema: Schadenersatzpflicht bei Schülern
Antworten: 12
Zugriffe: 3079

Schadenersatzpflicht bei Schülern

Hallo zusammen, ich hätte gern mal Einschätzungen zu folgenden 2 hypothetischen Sachverhalten: 1. Fall Ein Schüler (11 J.) beschädigt in der Schule während des Unterrichts aus Versehen Eigentum des Lehrers, das dieser zu Lehrzwecken mit in die Schule gebracht hat (Gegenstand im Wert von unter 10€ fä...