Die Suche ergab 41 Treffer

von spydermonkey
22.08.19, 10:16
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Krankenkasse und Arbeitgeber können sich nicht einigen
Antworten: 8
Zugriffe: 539

Re: Krankenkasse und Arbeitgeber können sich nicht einigen

Wie ich Ihnen schon im anderen thread schrieb: Wenn der AN noch Geld vom Ex-Arbeitgeber haben will, wird er das höchstwahrscheinlich einklagen müssen. Hatten Sie eigentlich schon mal die Frage beantwortet, ob für dieses Arbeitsverhältnis ein Tarifvertrag galt? Ich glaube zwar, dass ich es schon mal...
von spydermonkey
22.08.19, 08:22
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Krankenkasse und Arbeitgeber können sich nicht einigen
Antworten: 8
Zugriffe: 539

Re: Krankenkasse und Arbeitgeber können sich nicht einigen

Mit verbindlicher Wirkung für den AG entscheiden kann nur das Arbeitsgericht. Das habe ich befürchtet :( Solange der Arbeitgeber tatsächlich nicht bezahlt, ruht aber der Anspruch auf Krankengeld auch nicht, also müsste die Krankenkasse vorleisten. Sie kann dann aber selbst den AG verklagen. Ausnahm...
von spydermonkey
21.08.19, 22:21
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Krankenkasse und Arbeitgeber können sich nicht einigen
Antworten: 8
Zugriffe: 539

Krankenkasse und Arbeitgeber können sich nicht einigen

Folgende Situation: Arbeitnehmer AN war im Januar drei Wochen mit starken Rückenschmerzen und Verdacht auf einen (im MRT nicht bestätigten) BSV krankgeschrieben. Drei Wochen nachdem er seine Arbeit wieder aufgenommen hatte, rutschte er während der Arbeitszeit beim Aussteigen aus dem Firmenwagen auf ...
von spydermonkey
06.07.19, 10:58
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Welche Steuerklasse bei Nachzahlung?
Antworten: 6
Zugriffe: 179

Re: Welche Steuerklasse bei Nachzahlung?

Vielen Dank für die Infos. Da leider noch ein paar andere Dinge im Argen liegen, werde ich das Ganze dann wohl doch lieber mal einem Fachmann übergeben... Was soll da jetzt noch im Argen liegen , wenn man die Nachzahlungen abschließend schriftlich vereinbart hat? Wenn der Arbeitgeber nicht zahlt, k...
von spydermonkey
06.07.19, 09:47
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Welche Steuerklasse bei Nachzahlung?
Antworten: 6
Zugriffe: 179

Re: Welche Steuerklasse bei Nachzahlung?

Vielen Dank für die Infos.

Da leider noch ein paar andere Dinge im Argen liegen, werde ich das Ganze dann wohl doch lieber mal einem Fachmann übergeben...
von spydermonkey
05.07.19, 14:42
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Welche Steuerklasse bei Nachzahlung?
Antworten: 6
Zugriffe: 179

Welche Steuerklasse bei Nachzahlung?

Angenommen, der Arbeitnehmer AN kündigt seine Stelle beim Arbeitgeber AG1 und tritt nahtlos eine neue Stelle bei Arbeitgeber AG2 an. Steuerklasse ist und bleibt die 1. AG1 hat sich schriftlich verpflichtet, dem AN beim Ausscheiden a) die restlichen Urlaubstage, die aus innerbetrieblichen Gründen nic...
von spydermonkey
23.06.19, 13:09
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Verboten? Erlaubt? Grauzone?
Antworten: 25
Zugriffe: 1380

Re: Verboten? Erlaubt? Grauzone?

Sorry, ich war ein Weilchen verhindert, deshalb erst die späte Rückmeldung. Ich versuche mal, alle offenen Fragen in einem zu beantworten: 1. AN hatte bisher laut Vertrag auch schon eine TZ-Stelle, wurde aber in den letzten 21 Monaten praktisch VZ eingesetzt (wobei bereits 2018 mehr als 200 Überstun...
von spydermonkey
07.06.19, 10:02
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Verboten? Erlaubt? Grauzone?
Antworten: 25
Zugriffe: 1380

Re: Verboten? Erlaubt? Grauzone?

Sicherlich besteht die Möglichkeit, dass AG und AN eine diesbezügliche Vereinbarung treffen. Das versucht der AN gerade - der AG behauptet allerdings, dass eine solche Vereinbarung rechtswidrig und er deshalb verpflichtet sei, alle aufgelaufenen Überstunden zum Ende der Kündigungsfrist auf einen Sc...
von spydermonkey
07.06.19, 09:46
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Verboten? Erlaubt? Grauzone?
Antworten: 25
Zugriffe: 1380

Re: Verboten? Erlaubt? Grauzone?

Dummerchen hat geschrieben:
07.06.19, 09:42
Das muss der AN mit seinem Chef besprechen. Es gibt kein gesetzliches Verbot des Abfeierns von Überstunden als Minijobber.
Das wollte ich wissen! Danke :)
von spydermonkey
07.06.19, 09:28
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Verboten? Erlaubt? Grauzone?
Antworten: 25
Zugriffe: 1380

Verboten? Erlaubt? Grauzone?

Angenommen, Arbeitnehmer AN hat am Ende seiner Festanstellung (Kündigung erfolgte durch AN) noch 350 Überstunden auf seinem Zeitkonto, die 'aus innerbetrieblichen Gründen' nicht abgebaut werden konnten. Weiterhin angenommen, AN bleibt dem Arbeitgeber AG im Rahmen eines Minijobs erhalten, für den er ...
von spydermonkey
17.05.19, 08:19
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Vergütung der Rufbereitschaft
Antworten: 2
Zugriffe: 293

Re: Vergütung der Rufbereitschaft

Zum Beispiel kann ich diese Passage nicht einordnen: Durch interne Änderungen beim AG fallen inzwischen aber immer häufiger RB an Tagen an, an denen der betroffene Mitarbeiter nur 2,5 bis 4,5 Stunden arbeitet (also regulär bezahlt bekommt), Warum kommt es vor, dass bei angenommen 40h- Woche, Tage a...
von spydermonkey
17.05.19, 07:54
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Vergütung der Rufbereitschaft
Antworten: 2
Zugriffe: 293

Vergütung der Rufbereitschaft

Tarifvertrag AVR Laut AV müssen Rufbereitschaften geleistet werden, dabei muss der Einsatzort innerhalb von max. 30 min erreicht sein. Die RB beginnt und endet um 6:00 Bis vor wenigen Monaten sah das so aus: RB hatte grundsätzlich der Mitarbeiter, der geteilten (Früh- und Abend-) Dienst sowie einen ...
von spydermonkey
30.04.19, 13:42
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Lohnfortzahlung - wie berechnet man die Tage?
Antworten: 6
Zugriffe: 410

Re: Lohnfortzahlung - wie berechnet man die Tage?

Ich muss das Thema leider noch mal nach oben holen :( Die Nachfrage in der Lohnbuchhaltung ergab: das fehlende März-Gehalt wird mit dem vom April ausbezahlt. Das hat allerdings nicht funktioniert, es gab nur das reine April-Gehalt und jetzt ist die Sachbearbeiterin auch erst mal im Urlaub (keine Ver...
von spydermonkey
05.04.19, 22:12
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Lohnfortzahlung - wie berechnet man die Tage?
Antworten: 6
Zugriffe: 410

Re: Lohnfortzahlung - wie berechnet man die Tage?

Festgehalt Dann gibt es für 6 Wochen (=42 Kalendertage) Lohnfortzahlung und für die restlichen 9 Tage Krankengeld. Ausgehend von 6 Wochen LFZ würde diese am 13.3. enden, danach gäb es Krankengeld bis zum 22.3. und ab 23.3. wieder das reguläre Gehalt. So würde ich das auch sehen. Laut Abrechnung von...
von spydermonkey
05.04.19, 21:56
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Lohnfortzahlung - wie berechnet man die Tage?
Antworten: 6
Zugriffe: 410

Re: Lohnfortzahlung - wie berechnet man die Tage?

1. Tarifvertrag ist der TVöD. 2. Laut AV sind 28 Wochenstunden vereinbart, in den letzten drei Monaten 2018 sind zwischen 20 und 50 Stunden Mehrarbeit pro Monat angeordnet und geleistet worden. In den ersten drei Monaten 2019 war sie überwiegend arbeitsunfähig, da sind keine Überstunden angefallen. ...