Die Suche ergab 14 Treffer

von Sternthaler
23.03.20, 10:47
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Kein Blutsverwandten aber Schwester des vorverstorbenen Ehemanns
Antworten: 6
Zugriffe: 185

Re: Kein Blutsverwandten aber Schwester des vorverstorbenen Ehemanns

das ist nicht wieter bekannt. Entscheidend war die Frage ob die Schwester (inzwischen auch verstorben) also deren Kinder in irgendeiner Konstellation erbberechtigt sind - also mal angenommen es gibt tatsächlich keine weiteren Blutsverwandten der Verstorbenen. Richtig formuliert: Würde der Staat vor ...
von Sternthaler
22.03.20, 14:29
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Kein Blutsverwandten aber Schwester des vorverstorbenen Ehemanns
Antworten: 6
Zugriffe: 185

Kein Blutsverwandten aber Schwester des vorverstorbenen Ehemanns

Bei einem kinderlosen Paar verstirbt zunächst der Ehemann. Dieser vererbt sein gesamtes Vermögen an sein Frau per Testament. Als die Ehefrau verstirbt gibt es keine weiteren Blutsverwandten der Ehefrau. Sie war Einzelkind und Ihre Eltern sind bereits verstorben. Es gibt kein Testament. Der vorversto...
von Sternthaler
26.04.18, 14:41
Forum: Verbraucherrecht
Thema: VIOP Rufnummer nicht portierbar trotz AGB
Antworten: 3
Zugriffe: 653

Re: VIOP Rufnummer nicht portierbar trotz AGB

der Vertrag wurde als Verbraucher abgeschlossen. Inzwischen wird die Telefonnummer gewerblich genutzt.
von Sternthaler
26.04.18, 14:28
Forum: Verbraucherrecht
Thema: VIOP Rufnummer nicht portierbar trotz AGB
Antworten: 3
Zugriffe: 653

VIOP Rufnummer nicht portierbar trotz AGB

Es sei ein VIOP Telefonanbieter, der in seinen AGBs schreibt: "5.7 Nach Beendigung der Rahmenvereinbarung ist der Kunde verpflichtet, die ihm von XY zugewiesene Rufnummer zurück zu geben. Der Kunde hat mit der Beendigung die Möglichkeit seine zugewiesenen Rufnummern zu einem Netzanbieter zu portiere...
von Sternthaler
12.03.18, 22:04
Forum: Immobilienrecht
Thema: Schadenersatz, wie Abschreibungen berücksichtigen?
Antworten: 1
Zugriffe: 247

Schadenersatz, wie Abschreibungen berücksichtigen?

angenommen ein Käufer hat gegenüber dem Verkäufer zweifelsfrei Schadenersatzansprüche wegen einer verzögerten Übergabe einer Immobilie. Unstrittig sind hier z.B. die entgangenen Mieteinahmen, Bereitstellungszinsen ect. Ist auch ein Schaden entstanden weil die Immobilie erst verzögert abgeschrieben w...
von Sternthaler
08.03.16, 14:20
Forum: Immobilienrecht
Thema: Betriebsleiterwohnung an Dritte vermietet - Konsequenzen?
Antworten: 1
Zugriffe: 671

Betriebsleiterwohnung an Dritte vermietet - Konsequenzen?

Es stehen 2 Häuser zum Verkauf. Beide Häuser stehen in einem reinen Gewerbegebiet. In jedem Haus befindet sich eine Gewerbeeinheit und eine Betriebsleiterwohnung. In Haus 1, ist die Betriebsleiterwohnung mit einem normalen Mietvertrag ohne Hinweis, zu Wohnzwecken vermietet. Die Gewerbeeinheit ist al...
von Sternthaler
29.07.14, 12:42
Forum: Immobilienrecht
Thema: Gewerbegebiet aber normale Mietverträge
Antworten: 1
Zugriffe: 211

Gewerbegebiet aber normale Mietverträge

Moin, ein Haus, das in einem laut B-Plan reinen Gewerbegebiet liegt, wird verkauft. Eine Wohnnutzung ist zumindest laut B-Plan nicht vorgesehen und wird laut Auskunft des zuständigen Bauamts auch nicht genehmigt. Nun sind die Räume jedoch schon seit langer Zeit als Wohnungen mit normalen Mietverträg...
von Sternthaler
06.11.12, 14:53
Forum: Immobilienrecht
Thema: wird Courtage fällig
Antworten: 6
Zugriffe: 364

Re: wird Courtage fällig

scheinbar schon, denn das Firmenschild vom Markler hing bis zum Schluß am Haus.
Wie ist es denn generell, reicht es das der Markler den potentiellen Käufer gefunden hat oder hat er auch gewisse Pflichten wie Beibringung von Dokumenten und wie in diesem Fall auf eine Veräußerung hinzuarbeiten?
von Sternthaler
05.11.12, 16:20
Forum: Immobilienrecht
Thema: wird Courtage fällig
Antworten: 6
Zugriffe: 364

wird Courtage fällig

Ein potentieller Käufer interessiert sich für eine Immobilie. Er kontaktiert draufhin den Markler der ein Schild ins Fenster gehängt hat. Nach der Besichtigung macht der Käufer ein Angebot für die Immobilie. Der Markler lehnt dieses Angebot ab und verspricht sich zu melden sollte weitere Verhandlung...
von Sternthaler
04.01.12, 19:08
Forum: Immobilienrecht
Thema: Verkauf einer Immobilie ausschließlich zur Eigennutzung?
Antworten: 2
Zugriffe: 329

Verkauf einer Immobilie ausschließlich zur Eigennutzung?

Darf eine Immobilie "ausschließlich zur Eigennutzung; ein Erwerb zur Kapitalanlage ist leider nicht möglich" veräußert werden? Ist es zulässig so eine Vorgabe zu machen? Könnte man auf so eine Anzeige eingehen - man erwibt die Immobilie also zur Eigennutzen und vermiete Sie dann doch?
von Sternthaler
04.04.11, 17:37
Forum: Immobilienrecht
Thema: illegale Leitungslegung?
Antworten: 6
Zugriffe: 357

Re: illegale Leitungslegung?

Die Frage ist also wäre soetwas ein versteckter Sachmangel oder nicht? Ist soetwas durch "eingehende Prüfung" feststellbar?
Ist ein solcher Vertragspassus ein besonders Käuferunfreundlicher? Ich habe dieses Passus so eigentlich immer in Kaufverträgen gesehen.
Danke für die Infos!
von Sternthaler
04.04.11, 17:34
Forum: Immobilienrecht
Thema: illegale Leitungslegung?
Antworten: 6
Zugriffe: 357

Re: illegale Leitungslegung?

Mängelhaftung (1) Der Veräußerer schuldet den lastenfreien Besitz- und Eigentumsübergang des Vertragsobjektes nebst mitverkauften beweglichen Gegenständen sowie die Freiheit von sonstigen Rechten Dritter und rückständigen öffentlichen Lasten, soweit in diesem Vertrag nichts anderes vereinbart ist. E...
von Sternthaler
04.04.11, 16:26
Forum: Immobilienrecht
Thema: illegale Leitungslegung?
Antworten: 6
Zugriffe: 357

illegale Leitungslegung?

Wie sieht es rechtlich aus, wenn nach Abschluß des Kaufvertrages und der Schlüsselübergabe festgestellt wird, dass in der Wohnung diverse Stromleitung mit Litze verlegt sind, die so nicht erlaubt sind (wegen Brandgefahr). Muss ein Käufer sowtas vor Vertragsabschluß prüfen? Gibt es eine Chance den Ka...
von Sternthaler
10.08.09, 16:25
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Wiederruf, Schadensersatz gerechtfertigt?
Antworten: 5
Zugriffe: 354

Wiederruf, Schadensersatz gerechtfertigt?

Jemand kauft ein Handy über das Internet und wiederruft den Kauf fristgerecht. Das Handy ist in einwandfreiem Zustand und orginalverpackt zurückgesendet worden. Darauf hin erhält man folgendes Schreiben: Ihre Rücksendung wurde bearbeitet. Das an uns zurückgesendete Gerät weist folgende Mängel auf: #...