Die Suche ergab 350 Treffer

von cobold64
22.04.16, 09:56
Forum: Baurecht
Thema: Grundstück 2te Reihe Überfahrtsrecht
Antworten: 5
Zugriffe: 862

Re: Grundstück 2te Reihe Überfahrtsrecht

Wenn man mehr als ein Notwegerecht absichern möchte, sollte in jedem Fall eine Grunddienstbarkeit eingetragen werden. Notwegerecht bedeutet nämlich nicht, dass man auch ein ÜberFAHRTsrecht hat. Die Grunddienstbarkeit bietet außerdem den Vorteil, dass man alle Regelungen hinsichtlich Lage, Abmessunge...
von cobold64
30.01.15, 09:51
Forum: Immobilienrecht
Thema: Vorkaufrecht in einer EGM -
Antworten: 6
Zugriffe: 412

Re: Vorkaufrecht in einer EGM -

Falsch: Verkäufer und Makler können keinen rechtlich bindenden Vertrag schließen, der eine Courtagepflicht eines Dritten begründet.
von cobold64
21.11.14, 12:39
Forum: Baurecht
Thema: Auskunft über den Bauträger
Antworten: 13
Zugriffe: 702

Re: Auskunft über den Bauträger

Dann könnte man nach den Geschäftsführern googeln - wenn die schon andere GmbHs in den Sand gesetzt haben: Finger weg!
von cobold64
19.11.14, 12:26
Forum: Baurecht
Thema: Kanalverlauf / Oberflächenwasser
Antworten: 12
Zugriffe: 1781

Re: Kanalverlauf / Oberflächenwasser

Man muss hier zwei Dinge trennen: 1. die Nutzung des Abflusses auf dem Nachbargrundstück und 2. die Zulässigkeit, das Regenwasser in die öffentliche Kanalisation einzuleiten. Für eine rechtlich gesicherte Ableitung des Regenwassers über das Nachbargrundstück bedarf es eines grundbuchlich eingetragen...
von cobold64
08.11.14, 15:21
Forum: Immobilienrecht
Thema: Wird eine Courtage fällig. Wenn ja, für wen?
Antworten: 4
Zugriffe: 856

Re: Wird eine Courtage fällig. Wenn ja, für wen?

Grundsätzlich können Verkäufer und Makler keinen Vertrag abschließen, der eine Provisionspflicht eines Dritten (des Käufers) begründet. Wenn der Verkäufer einen Alleinauftrag mit dem Makler geschlossen hat, macht er sich dem Makler gegenüber schadenersatzpflichtig, wenn er am Makler vorbei verkauft....
von cobold64
22.10.14, 13:44
Forum: Immobilienrecht
Thema: und wieder der Zaun
Antworten: 2
Zugriffe: 581

Re: und wieder der Zaun

Der Zaun muss - und damit sind auch die Fundamente gemeint - auf dem eigenen Grundstück errichtet werden. Einen - auch unterirdischen - Überbau muss der Nachbar nicht dulden. Andersherum muss der Nachbar seine Pflanzen von dem Zaun fernhalten. sie dürfen weder am Zaun hochranken, noch müssen herüber...
von cobold64
14.10.14, 09:20
Forum: Immobilienrecht
Thema: Fälligkeit Maklercourtage
Antworten: 6
Zugriffe: 635

Re: Fälligkeit Maklercourtage

Was genau wurde denn in dem 'Standardmaklervertrag' hinsichtlich der Courtage und evtl. Kosten bei Vertragsauflösung vereinbart?
Ist es ein Alleinauftrag, der den Verkäufer verpflichtet, alle Interessenten an den Makler zu verweisen?
von cobold64
19.09.14, 08:58
Forum: Immobilienrecht
Thema: Nachbars Baum macht Zaun kaputt
Antworten: 10
Zugriffe: 1429

Re: Nachbars Baum macht Zaun kaputt

Steht der Baum direkt AN oder vielleicht teilweise AUF der Grenze?

Google mal nach Grenzbaum - das könnte interessant sein.
von cobold64
07.09.14, 10:25
Forum: Immobilienrecht
Thema: Grundstücksverkauf-Grundstücksteilung-Eintragungen-Rechtsl.?
Antworten: 5
Zugriffe: 375

Re: Grundstücksverkauf-Grundstücksteilung-Eintragungen-Recht

Man sollte ZUERST beim Katasteramt nachfragen, ob eine Teilung des Grundstücks überhaupt genehmigt werden würde. Es gibt Gegenden, in denen bestimmte Grundstücksgrößen vorgeschrieben sind und eine weitere Teilung dann nicht mehr möglich ist.
von cobold64
05.08.14, 10:38
Forum: Baurecht
Thema: Vertrackt: Baugenehmigung für eigene Zufahrt erforderlich?
Antworten: 7
Zugriffe: 1651

Re: Vertrackt: Baugenehmigung für eigene Zufahrt erforderlic

Wir haben vor 10 Jahren gebaut und hatten ein ähnliches Problem: es gab zwar eine Grunddienstbarkeit, aber keine Baulast für die Zufahrt. Uns wurde damals gesagt, dass der Eigentümer des mit der Grunddienstbarkeit belasteten Grundstücks im Grunde nicht verweigern kann, eine Baulast eintragen zu lass...
von cobold64
30.07.14, 13:17
Forum: Immobilienrecht
Thema: Eintragung Wegerecht
Antworten: 2
Zugriffe: 388

Re: Eintragung Wegerecht

In der sogenannten Bewilligungsurkunde, auf deren Grundlage die Dienstbarkeit bestellt wird, sollte man alle das Wegerecht betreffenden Sachverhalte möglichst eindeutig regeln, damit es später nicht zu Konflikten kommt. So können Regelungen hinsichtlich der Unterhaltung und Verkehrssicherungspflicht...
von cobold64
14.05.14, 13:18
Forum: Baurecht
Thema: Hinterlandbebauung
Antworten: 6
Zugriffe: 2773

Re: Hinterlandbebauung

Ob eine Bebauung des hinten liegenden Grundstücks genehmigt wird, hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab. Ist das Grundstück Bauland? Wie sieht der Bebauungsplan der Gemeinde aus? Diese Frage kann das zuständige Bauamt beantworten. Hinsichtlich der Zuwegung gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Der Vater...
von cobold64
05.05.14, 09:35
Forum: Immobilienrecht
Thema: Grundstück nur nach "Hauskauf"
Antworten: 4
Zugriffe: 527

Re: Grundstück nur nach "Hauskauf"

Auch ein Alleinauftrag mit dem Makler kann nicht verhindern, dass der Verkäufer direkt an einen Interessenten verkauft. Er macht sich dadurch aber wahrscheinlich (wie ist das im Vertrag mit dem Makler geregelt?) dem Makler gegenüber schadenersatzpflichtig. D.h. der Verkäufer muss dem Makler die entg...
von cobold64
26.04.14, 19:02
Forum: Immobilienrecht
Thema: Hinweis bei Verkauf ausreichend - an den Stand der Technik a
Antworten: 1
Zugriffe: 234

Re: Hinweis bei Verkauf ausreichend - an den Stand der Techn

Die EU-Richtlinie muss der Verkäufer sicher nicht angeben, wohl aber den Kaufinteressenten informieren, dass hinsichtlich der Abwasserentsorgung bereits eine Anforderung des Amtes vorliegt. Der Käufer muss wissen, dass kurzfristig Änderungen anstehen, die zusätzliche Kosten und Aufwand verursachen w...
von cobold64
15.04.14, 09:12
Forum: Immobilienrecht
Thema: Geh- und Fahrtrecht
Antworten: 5
Zugriffe: 661

Re: Geh- und Fahrtrecht

Grundsätzlich kann ein Wegerecht gelöscht werden, wenn der Grund für die Dienstbarkeit entfallen ist. Dies wird sich jedoch gegen den Widerstand des Berechtigten nur mit anwaltlicher Hilfe durchsetzen lassen.