Die Suche ergab 111 Treffer

von grisu035
06.06.17, 05:15
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Ausschlußfristen
Antworten: 13
Zugriffe: 1196

Re: Ausschlußfristen

Ich glaube nicht dass grisu Gewerkschaftsmitglied ist. Er weiß nicht mal, was eine Gewerkschaft ist Schlimmer noch, er kann nicht mal vernünftig zitieren, kopiert seine eigenen Beiträge und unterhält sich mit sich selbst. Wen wundert es da noch, wenn er es über die Dauer der Ausschlussfrist hinaus ...
von grisu035
05.06.17, 20:05
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Ausschlußfristen
Antworten: 13
Zugriffe: 1196

Re: Ausschlußfristen

Soweit die genannte Ausschlussfrist nicht auch im Arbeitsvertrag vereinbart wurde, wäre zu prüfen, ob der vom Arbeitgeber als Begründung genannte Tarifvertrag auf das Arbeitsverhältnis anzuwenden ist. Das wäre der Fall, -wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer den Tarifparteien angehören. Heisst, der Arb...
von grisu035
05.06.17, 20:04
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Ausschlußfristen
Antworten: 13
Zugriffe: 1196

Re: Ausschlußfristen

Soweit die genannte Ausschlussfrist nicht auch im Arbeitsvertrag vereinbart wurde, wäre zu prüfen, ob der vom Arbeitgeber als Begründung genannte Tarifvertrag auf das Arbeitsverhältnis anzuwenden ist. Das wäre der Fall, -wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer den Tarifparteien angehören. Heisst, der Arb...
von grisu035
05.06.17, 01:24
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Ausschlußfristen
Antworten: 13
Zugriffe: 1196

Re: Ausschlußfristen

Dieter_Meisenkaiser hat geschrieben:Die Person will nun also ihre eigene Blödheit zu 100% auf den ehemaligen Arbeitgeber abwälzen?
Wieso Blödheit.Er hat es halt jetzt erst gemerkt.
Die Frage ist gilt diese Ausschlußfrist oder nicht.
von grisu035
04.06.17, 20:44
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Ausschlußfristen
Antworten: 13
Zugriffe: 1196

Ausschlußfristen

Guten Abend. Folgende Frage. Person A hat bis 31.12 in einem Betrieb (hotel) gearbeitet. Vor ca einem Monat hat er gemerkt das bei den Lohnauszahlungen seit September 2015 was falsch gelaufen ist. Jetzt hat er sich an die Personalbuchhaltung gewendet und mit einer Frist von einer Woche um Antwort ge...
von grisu035
27.04.17, 11:17
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Feiertage und zuschläge
Antworten: 5
Zugriffe: 580

Re: Feiertage und zuschläge

im Arbeitsvertrag steht nix, nur das er eine 5 tage woche hat
von grisu035
27.04.17, 10:39
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Feiertage und zuschläge
Antworten: 5
Zugriffe: 580

Feiertage und zuschläge

Guten Tag, folgender Fall. Person A arbeitetin einem Hotel. Jetzt war Ostern und er hatte in dieser Woche nur einen freien Tag(Donnerstag) . Karfreitag war ja Feiertag. Jetzt wöchte er gerne 2 Tage als Guttage haben.Stimmt das so? Zuschläge für Sonn oder Feiertage bekommt er nicht, die anderen die d...
von grisu035
23.03.17, 19:33
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Pfändungs-und Überweisungsbeschluss
Antworten: 6
Zugriffe: 910

Re: Pfändungs-und Überweisungsbeschluss

Ich habe den Beschluss nicht,weiss somit nicht was drin steht.Der Pfandfreie Betrag wurde von mir angehoben.Ich habe nur 2100 euro netto und 4 Unterhaltsberechtigte Kinder, wobei in dem Beschluss wohl nur die Kinder aufgezählt sind, denen ich Unterhalt schulde.Meine 2 anderen sind nicht berücksichtigt
von grisu035
23.03.17, 13:44
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Pfändungs-und Überweisungsbeschluss
Antworten: 6
Zugriffe: 910

Re: Pfändungs-und Überweisungsbeschluss

Ich habe den Beschluss nicht.den selbstbehalt habe ich selber bei Gericht beantragt. Dann hat es das Gericht doch festgelegt. Was gibt es dann bzgl. der Unterhaltsberechtigten zu meckern? Wenn es sich um eine bevorrechtigte Pfändung wg. Unterhalt nach 850d ZPO handelt, gibt das Gericht dem Arbeitge...
von grisu035
23.03.17, 06:58
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Pfändungs-und Überweisungsbeschluss
Antworten: 6
Zugriffe: 910

Re: Pfändungs-und Überweisungsbeschluss

Ich habe den Beschluss nicht.den selbstbehalt habe ich selber bei Gericht beantragt.
von grisu035
23.03.17, 04:21
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Pfändungs-und Überweisungsbeschluss
Antworten: 6
Zugriffe: 910

Pfändungs-und Überweisungsbeschluss

Guten Tag, folgende Thematik. Schuldner ist seit ca.10 Jahren im Nachtdienst tätig.Vor 2 Jahren wurde ein PFÜB an den Arbeitgeber ubergeben. Das Gehalt wurde daruafhin bis zum Selbstbehalt gepfändet.(Unterhalt) Der Schuldner ist damals umgezogen und hat nie diesen PFÜB bekommen.Erfahren erst durch d...
von grisu035
15.03.17, 00:28
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Lohnpfändung
Antworten: 10
Zugriffe: 870

Re: Lohnpfändung

Klingt nach Pfändung wegen Unterhalts. Falls dem so ist und der PfÜb hinsichtlich des Teils "Unterhaltsrückstand" (Seite 3, I.) gegenüber dem AG als Drittschuldner noch ganz/teilweise offen ist, dann ist es gewissermaßen "rückwirkend". Falls aber nur wegen laufenden Unterhalts (Seite 3, II. bzw. Se...
von grisu035
11.03.17, 02:40
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Pfändung und Zuschlöge
Antworten: 4
Zugriffe: 391

Pfändung und Zuschlöge

Guten Tag, ich würde gerne die Meinungen wissen. Person A hat eine Lohnpfändung aufgund von Kindesunterhalt.Es gibt einen Titel. Der monatlich Betrag beträgt 600 euro. Da Person A aber einen Selbstbehalt von 1740 Euro hat, wird monatlich nur etwa 300-400 Euro gepfändet. Der Bruttoverdienst beträgt 2...
von grisu035
09.03.17, 07:53
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Lohnpfändung
Antworten: 10
Zugriffe: 870

Re: Lohnpfändung

Die Lohnpfändung muss doch auf einem entsprechenden Titel aufbauen. In diesem wird wohl kaum ein monatlicher Betrag, sondern ein Gesamtbetrag der Schulden stehen. Somit ist auch dieser Gesamtbetrag bzw der sich ergebende Restbetrag zzgl Zinsen vom Lohn unter Berücksichtigung der Pfändungsgrenzen (b...
von grisu035
09.03.17, 06:28
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Lohnpfändung
Antworten: 10
Zugriffe: 870

Re: Lohnpfändung

Natürlich kann der Arbeitnehmer die komplette Abfindung an seine Gläubiger auszahlen und seine Schulden bezahlen. Aber vermutlich zielt die Frage darauf ab wie weit der Arbeitgeber die Pfändung dabei beachten muss. Spannender als die Frage was der Schuldner monatlich zahlen muss /hätte zahlen müsse...