Die Suche ergab 1739 Treffer

von CruNCC
15.07.19, 12:14
Forum: Immobilienrecht
Thema: Grundbuchänderung
Antworten: 16
Zugriffe: 173

Re: Grundbuchänderung

Der Miteigentümer war 1 Jahr nach dem Sterbefall beim Grundbuchamt, erhielt dort die Nachricht, dass der zuständige Sachbearbeiter, bei dem die Erbausschlagung vorgenommen wurde, ja gar nichts wußte von einem Haus. Die Ausschlagung beim Nachlassgericht hat nichts mit dem Grundbuch zu tun. Deshalb h...
von CruNCC
12.07.19, 09:18
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Kostenhöhe Einforderung Pflichtteil
Antworten: 9
Zugriffe: 187

Re: Kostenhöhe Einforderung Pflichtteil

Wurde natürlich gemacht...
Mit Fristsetzung und per Einschreiben?
.....wenn du den Pflichtteil forderst, verweigerere ich die Zustimmung zum Verkauf der Immobilie.
Das spielt keine Rolle.
von CruNCC
11.07.19, 20:26
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Kostenhöhe Einforderung Pflichtteil
Antworten: 9
Zugriffe: 187

Re: Kostenhöhe Einforderung Pflichtteil

könnte mir jemand die Auskunft geben, wie hoch die Anwaltskosten sind bei Einforderung gegen die Erben bei einem Nachlaßwert von 149.000 Euro und 1/6 Pflichtteilsanspruch? Weshalb soll ein Anwalt eingeschaltet werden? Der Pflichtteilsberechtigte sollte zunächst bei dem/den Erben ein Nachlassverzeic...
von CruNCC
08.07.19, 16:00
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Sind wir Erben?
Antworten: 3
Zugriffe: 96

Re: Sind wir Erben?

Es ist davon auszugehen, dass die Geschwister untereinander das Erbe aufgeteilt haben. Es könnte auch sein, dass die Großmutter schon zu Lebzeiten ihr Vermögen unter ihren noch lebenden Kindern verschenkt hat. Mit Vermutungen kommt man nicht weit. Hat man dann Pech gehabt oder fließen auch diese Sc...
von CruNCC
07.07.19, 19:44
Forum: Immobilienrecht
Thema: Hauskauf von Erbengemeinschaft
Antworten: 19
Zugriffe: 310

Re: Hauskauf von Erbengemeinschaft

A wundert es nur, da ja auch öfter geschrieben steht, man soll einen Kaufvertrag selbst in Standardsituationen noch mal von einem Anwalt oder zweiten Notar überprüfen lassen, man soll sich den Notar selbst aussuchen und nicht dem vom Makler nehmen usw., das Internet und auch Fachzeitschriften sind ...
von CruNCC
06.07.19, 20:18
Forum: Immobilienrecht
Thema: Hauskauf von Erbengemeinschaft
Antworten: 19
Zugriffe: 310

Re: Hauskauf von Erbengemeinschaft

Daher kam A die Idee auf, zusätzlich zum Notar, der ja neutral ist, einen Juristen einzubinden, der die Interessen von A vertritt, um von der Gegenpartei nicht übervorteilt zu werden. A ist offensichtlich nicht zu überzeugen und sollte einen Rechtsanwalt beauftragen, der seine Interessen vertritt. ...
von CruNCC
06.07.19, 17:45
Forum: Immobilienrecht
Thema: Hauskauf von Erbengemeinschaft
Antworten: 19
Zugriffe: 310

Re: Hauskauf von Erbengemeinschaft

Außer über den Kaufpreis wurden zwischen A und M aber noch keine weiteren Details (Übergabetermin, Übernahme Inventar, Notaranderkonto ja/nein etc.) besprochen. Der Notar benötigt keine weiteren Details. Ein Notaranderkonto ist nicht erforderlich (s.o.). Es ist üblich den Zahlungstermin mit den Bet...
von CruNCC
06.07.19, 17:32
Forum: Immobilienrecht
Thema: Hauskauf von Erbengemeinschaft
Antworten: 19
Zugriffe: 310

Re: Hauskauf von Erbengemeinschaft

D.h., wenn der Notar einen Entwurf verschickt, die Parteien sich dann über nötige Änderungen verständigen, teilen sie diese dem Notar mit, der dann noch mal einen zweiten Entwurf macht, damit dieser dann ohne Änderungen am Notartermin abgeschlossen wird? Ist das immer so? Der Notar ändert den Vertr...
von CruNCC
06.07.19, 16:49
Forum: Immobilienrecht
Thema: Hauskauf von Erbengemeinschaft
Antworten: 19
Zugriffe: 310

Re: Hauskauf von Erbengemeinschaft

M hat einen Notar N ausgewählt (A hat dem zugestimmt) und nun wird ein Kaufvertrag entworfen (ob M oder N den Entwurf erstellt, ist A nicht bekannt). Ein Makler erstellt keinen Kaufvertrag, das ist Sache des Notars. Kann A darauf vertrauen, dass Notar N im Sinne von A handelt? Ein Notar ist, im Geg...
von CruNCC
29.06.19, 14:41
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: voreheliche Schulden und Erbe
Antworten: 3
Zugriffe: 122

Re: voreheliche Schulden und Erbe

werden mit in die Ehe gebrachte Schulden beim Erbe mitverrechnet?
Was ist damit gemeint? Wo mitverrechnet?

Vererbt wird der gesamte Nachlass (egal woher dieser stammt). Man kann auch Schulden "erben".
von CruNCC
16.06.19, 17:02
Forum: Immobilienrecht
Thema: Vorsorgevollmacht & Immobilie
Antworten: 5
Zugriffe: 121

Re: Vorsorgevollmacht & Immobilie

Eine Vollmacht die Immibiliengeschäfte beinhaltet, muss von einem Notar beurkundet werden.
Es gibt kein Gesetz, dass eine notarielle Beurkundung vorschreibt. Ausreichend ist auch eine Vollmacht mit notariell beglaubigter Unterschrift.
von CruNCC
22.05.19, 12:14
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Niesrecht Kinder ...
Antworten: 14
Zugriffe: 252

Re: Niesrecht Kinder ...

Also, erstmal überlegen, wem man was vererben möchte und mit diesen Vorstellungen zum Anwalt.
Wenn man zuviel Geld hat... der Fachmann hierfür wäre ein Notar.
von CruNCC
08.05.19, 12:10
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Kündigungen
Antworten: 8
Zugriffe: 335

Re: Kündigungen

Das Erbe wird angenommen Das Erbe gilt "automatisch" als angenommen, wenn die Erbschaft nicht frist- und formgerecht ausgeschlagen wird. Ich gehe davon aus, dass das Nachlassgericht irgendwann eine Aufstellung der Vermögenswerte verlangen wird. Wenn kein Testament vorhanden ist, wird das NG nicht v...