Die Suche ergab 1885 Treffer

von CruNCC
17.01.21, 16:56
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Wohnungsverkauf blockiert durch Weigerung Notar aufzusuchen oder diesen hereinzulassen
Antworten: 3
Zugriffe: 413

Re: Wohnungsverkauf blockiert durch Weigerung Notar aufzusuchen oder diesen hereinzulassen

A ist nun verstorben. Ob und wie können die Wohnungen verkauft werden, wenn einer der Söhne von A keinen Erbschein beantragt, weil er psychisch krank ist, seine Wohnung weder für einen Notarbesuch bereit ist zu verlassen, noch einen Notar hereinlassen würde (dem Verkauf an sich stimmt er zu). Den E...
von CruNCC
15.01.21, 16:37
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Leibliche Vater verstirbt
Antworten: 4
Zugriffe: 518

Re: Leibliche Vater verstirbt

Hallo, nehmen wir mal an:der leibliche Vater ist verstorben. Er hatte mit seiner neuen Frau (Stiefmutter) ein Berliner Testament. Hätten die Kinder Anspruch auf einen Pflichtanteil? Ja. Die Kinder können diesen Anspruch innerhalb von drei Jahren gegenüber der Alleinerbin geltend machen. Wenn ja, in...
von CruNCC
14.01.21, 21:53
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Hauskredit nach Trennung
Antworten: 4
Zugriffe: 410

Re: Hauskredit nach Trennung

modo hat geschrieben: 14.01.21, 21:07 bekomme ich meine Frau das so einfach raus aus n Kredit wenn sie zustimmt?
oder was kann man jetzt machen?
Ob die Frsu aus der Haftung entlassen wird entscheidet allein die Bank.
von CruNCC
13.01.21, 14:24
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Nachlass
Antworten: 10
Zugriffe: 500

Re: Nachlass

Wir sind jedoch vom Nachlassgericht nie darüber informiert worden. Wenn kein Testament vorhanden ist, wird man nicht informiert. Ist es richtig, dass das Nachlassgericht uns über den Nachlass hätte informieren müssen? Nein. Woher soll das Nachlassgericht denn wissen, welcher Nachlass vorhanden ist?
von CruNCC
05.01.21, 15:31
Forum: Immobilienrecht
Thema: Vorkaufsrecht an Sohn "weitergeben"
Antworten: 10
Zugriffe: 495

Re: Vorkaufsrecht an Sohn "weitergeben"

Und wie soll der Verkäufer, wenn er gar nicht weiter mitwirkt, erfahren das die Mutter als Käuferin eine Grundschuld eintragen lässt die zur Absicherung eines Darlehens ihres Sohnes dient? Der Verkäufer erhält eine Abschrift der Urkunde. Die Grundschuld für den Sohn kann erst aufgrund des weiteren ...
von CruNCC
05.01.21, 13:10
Forum: Immobilienrecht
Thema: Vorkaufsrecht an Sohn "weitergeben"
Antworten: 10
Zugriffe: 495

Re: Vorkaufsrecht an Sohn "weitergeben"

Der Eigentümer will weder Mutter noch Sohn verkaufen. Er hat einen Kaufvertrag mit einem Dritten abgeschlossen Das sehe ich nicht so. Ich lese den Eingangsbeitrag so, dass er denkt, er muss an die Vorkaufsberechtigte veerkaufen. M.E. ist (noch) kein Vertrag mit einem Dritten beurkundet worden. Aber...
von CruNCC
04.01.21, 22:31
Forum: Immobilienrecht
Thema: Vorkaufsrecht an Sohn "weitergeben"
Antworten: 10
Zugriffe: 495

Re: Vorkaufsrecht an Sohn "weitergeben"

Warum sollte Frau A keine Grundschuld zu Gunsten der Bank des Sohnes im Rahmen der Ausübung ihres Vorkaufsrechtes eintragen lassen können? Offensichtlich möchte der Eigentümer nicht an den Sohn verkaufen (was ja das Einfachste wäre), sondern nur an die Vorkaufsberechtigte. Bei der Eintragung der Gr...
von CruNCC
03.01.21, 17:22
Forum: Immobilienrecht
Thema: Vorkaufsrecht an Sohn "weitergeben"
Antworten: 10
Zugriffe: 495

Re: Vorkaufsrecht an Sohn "weitergeben"

Angenommen, zugunsten einer 60-jährigen Frau A besteht ein Vorkaufsrecht für eine Immobilie. Diese soll nun veräußert werden. Aufgrund des eigenen Alters und fehlender finanzieller Mittel kann Frau A das Vorkaufsrecht nicht ausüben. Dann kann sie das Vorkaufsrecht nicht ausüben. Sie würde einen not...
von CruNCC
27.12.20, 20:04
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Grundbuchumschreibung nach Erbschaft innerhalb von 2 Jahren kostenfrei: Ab wann GENAU?
Antworten: 3
Zugriffe: 534

Re: Grundbuchumschreibung nach Erbschaft innerhalb von 2 Jahren kostenfrei: Ab wann GENAU?

lottchen hat geschrieben: 27.12.20, 19:12
CruNCC hat geschrieben: 27.12.20, 16:38 Ein Erbschein ist lediglich eine Art "Ausweis" zum Nachweis der Erbfolge und nicht zwingend erforderlich.
Aber für Grundbuchänderungen schon, oder?
Nein, wenn ein notarielles Testament vorhanden ist, benötigt man keinen Erbschein.
von CruNCC
27.12.20, 16:41
Forum: Immobilienrecht
Thema: Neue Teilungserklärung - was ist mit "alten" Beschlüssen?
Antworten: 11
Zugriffe: 1036

Re: Neue Teilungserklärung - was ist mit "alten" Beschlüssen?

Eine WEG beschließt aufgrund von Umbaumaßnahmen die Teilungserklärung neu zu fassen und somit die tatsächlichen ME den Verhältnissen anzupassen. Eine Änderung der Teilungserklärung kann nicht beschlossen werden, sondern diese erfolgt durch die Beurkundung der Änderung beim Notar und Eintragung im G...
von CruNCC
27.12.20, 16:38
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Grundbuchumschreibung nach Erbschaft innerhalb von 2 Jahren kostenfrei: Ab wann GENAU?
Antworten: 3
Zugriffe: 534

Re: Grundbuchumschreibung nach Erbschaft innerhalb von 2 Jahren kostenfrei: Ab wann GENAU?

Bedeutet das Todestag des Erblassers B oder bedeutet das Tag der Erteilung des Erbscheins an A? f Da man mit dem Tod Erbe wird, gilt dieses Datum. https://dejure.org/gesetze/BGB/1922.html Ein Erbschein ist lediglich eine Art "Ausweis" zum Nachweis der Erbfolge und nicht zwingend erforderl...
von CruNCC
26.12.20, 18:38
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Ist Wohnrecht ein Zugewinn ?
Antworten: 17
Zugriffe: 1038

Re: Ist Wohnrecht ein Zugewinn ?

Nehmen wir an, ein Ehepartner erhält vor einer Trennung oder vor dem Eingang des Scheidungsantrags von dritter Seite (nicht der eigenen Familie) ein Wohnrecht auf Lebenszeit in einer Immobilie, die letztlich, als Sache ansich, innerhalb jener Familie weitervererbt wird. Ein Wohnrecht berechtigt, nu...
von CruNCC
22.12.20, 13:10
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Pflichtteil einfordern
Antworten: 1
Zugriffe: 286

Re: Pflichtteil einfordern

Frage: welche Formalien sind nun einzuhalten? Keine. Muss Herr A seiner Mutter einen Brief schreiben ".... fordere ich meinen Pflichtteil.." obwohl er sich mit seiner Mutter einig ist? Wenn man sich einig ist, ist das nicht erforderlich. - muss die Pflichtteilsforderung dem Nachlassgerich...
von CruNCC
29.11.20, 11:06
Forum: Immobilienrecht
Thema: Lebenslanges Wohnrecht für Ehegatten
Antworten: 1
Zugriffe: 100

Re: Lebenslanges Wohnrecht für Ehegatten

M möchte nun zugunsten F ein lebenslanges Wohnrecht ins Grundbuch eintragen lassen. Was soll damit bezweckt wrden? F ist doch Miteigentümer. Müssen die finanzierende Bank oder der Erbpachtgeber zustimmen? Die finanzierende Bank nicht. Ob der Eigentümer zustimmen muss, ergibt sich aus dem Erbbaurech...
von CruNCC
25.11.20, 13:13
Forum: Immobilienrecht
Thema: Vorkaufsrecht - Blindkauf
Antworten: 20
Zugriffe: 264

Re: Vorkaufsrecht - Blindkauf

Das Die Immobilie um die es geht, ist bereits notariell beglaubigt an eine Privatperson verkauft. passt aber damit Danach wurde der Vorkaufsberechtigte über sein Vorkaufsrecht durch den beurkundenden Notar benachrichtigt. nicht zusammen. Der Verkauf kann erst dann endgültig rechtsgültig werden, wen...