Die Suche ergab 103 Treffer

von dr-oetker
23.05.17, 23:06
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Reinigungskraft kündigen
Antworten: 9
Zugriffe: 979

Re: Reinigungskraft kündigen

Feststellung der AU an einem Tag, an dem der Arzt sie nicht untersucht hat, ist doch nicht möglich oder? Es muss schon zeitnah sein, aber zumindest am Folgetag geht das durchaus noch. Wie ist das, wenn sie krank geschrieben ist? Immer nur an diesen einen Tag? Muss man sie dafür bezahlen? Wenn die A...
von dr-oetker
15.02.17, 11:52
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtliche Bewertung von Probearbeit
Antworten: 20
Zugriffe: 926

Re: Rechtliche Bewertung von Probearbeit

OK. Sie liegen falsch. Vielleicht kann ich Sie überzeugen, indem ich ausführlicher werde? Eine Eingliederung ist idR. eine Wiedereingliederung nach Unfall/Krankheit und somit besteht bereits ein Arbeitsvertrag. Hier in lottchens Fall aber nicht: Da ich gerade mit arbeitssuchenden Menschen zu tun ha...
von dr-oetker
14.02.17, 22:18
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtliche Bewertung von Probearbeit
Antworten: 20
Zugriffe: 926

Re: Rechtliche Bewertung von Probearbeit

Einer von denen wird nächste Woche 1 Woche Probe arbeiten bei einer Firma. Ist mit dem Jobcenter offiziell abgesprochen. Die bezahlen ihn weiter und der Probe-AG bezahlt nix. Irgendwelche zusätzlichen / zukünftigen Ansprüche erwachsen dem potentiellen AN auch nicht daraus. Seit wann ist das Jobcent...
von dr-oetker
13.02.17, 11:50
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtliche Bewertung von Probearbeit
Antworten: 20
Zugriffe: 926

Re: Rechtliche Bewertung von Probearbeit

Gilt das mit der Schriftform auch, wenn es sich um ein "Einfühlungsverhältnis" handelt? Dieses kann laut diesem Link sogar mündlich gekündigt werden, was bei einem Arbeitsverhältnis ja ebenfalls der Schriftform bedürfte?
von dr-oetker
13.02.17, 11:14
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtliche Bewertung von Probearbeit
Antworten: 20
Zugriffe: 926

Re: Rechtliche Bewertung von Probearbeit

matthias. hat geschrieben:Weil grundsätzlich, wenn man eine versicherungspflichtige Arbeit ausnimmt, auch nur eine Stunden und nichts ist vereinbart, entsteht in der Tat ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
Ich verstehe den Ausgangspost so, dass hier eine "Befristung auf 2 Tage" vereinbart wurde.
von dr-oetker
13.02.17, 11:12
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtliche Bewertung von Probearbeit
Antworten: 20
Zugriffe: 926

Re: Rechtliche Bewertung von Probearbeit

1.Entsteht dadurch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis? 2.Hätte der Bewerber Anspruch auf Bezahlung? 3.Handelt es sich bei dem Probearbeiten um eine Vorbeschäftigung, die eine folgende Befristung unwirksam werden liesse? Und wie wären die Antworten, wenn der Bewerber arbeitslos wäre, ALG1 beziehen ...
von dr-oetker
10.02.17, 10:05
Forum: Sozialrecht
Thema: U1 Erstattung Arbeitgeberanteile
Antworten: 0
Zugriffe: 489

U1 Erstattung Arbeitgeberanteile

Hallo zusammen, nach §1 AAG kann sich der Arbeitgeber grundsätzlich bis zu 80% der Arbeitgeberanteile zur SV erstatten lassen. Aber nach §9 kann die zuständige Krankenkasse die Erstattungshöhe durch Satzungsbestimmungen beschränken: Sie kann z.B. bestimmen, dass mit dem aus der Entgeltfortzahlung er...
von dr-oetker
09.02.17, 14:45
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Kündigungsfrist bei befristetem Vertrag (TVöD)
Antworten: 1
Zugriffe: 230

Re: Kündigungsfrist bei befristetem Vertrag (TVöD)

Hallo, nach § 30 (5) TVöD gelten 4 Monate zum Quartalsende (Fall mehrerer aneinandergereihter Beschäftigungsverhältnisse, mehr als 3 Jahre Beschäftigungszeit). D.h. Kündigung im Februar zu Ende Juni wäre frühestmöglicher Termin. Aber vielleicht würde Dein Chef ja auch einem Aufhebungsvertrag mit frü...
von dr-oetker
15.11.16, 16:34
Forum: Sozialrecht
Thema: Midijob, Minijob und freiberuflich
Antworten: 5
Zugriffe: 1029

Re: Midijob, Minijob und freiberuflich

Hallo! Wäre es nicht das einfachste, einen "normalen" SV-pflichtigen Job, d.h. oberhalb der Gleitzone (also ab 850,01 €) anzunehmen? Daneben kann die Person problemlos einen Minijob haben, und die nebenberufliche Selbständigkeit fällt (bei dem genannt niedrigen Umsatz und Arbeitsaufwand) auch nicht ...
von dr-oetker
04.08.16, 14:32
Forum: Arbeitsrecht
Thema: freie Mitarbeit und Wettbewerbsverbot
Antworten: 5
Zugriffe: 428

Re: freie Mitarbeit und Wettbewerbsverbot

webelch hat geschrieben:
dr-oetker hat geschrieben:F sei nicht gewerblich, sondern freiberuflich tätig.
F ist Freiberufler nach §18 EStG oder in einem anerkannt ähnlichen Beruf tätig?
Ja.
von dr-oetker
03.08.16, 12:39
Forum: Arbeitsrecht
Thema: freie Mitarbeit und Wettbewerbsverbot
Antworten: 5
Zugriffe: 428

Re: freie Mitarbeit und Wettbewerbsverbot

Das hat mit Arbeitsrecht nichts zu tun. Der Selbständige Mitarbeiter soll in die GewO und im HGB nachsehen, was dort geregelt ist. F sei nicht gewerblich, sondern freiberuflich tätig. Dann richtet sich das doch nicht nach HGB? Und GewO ist dann auch nicht zutreffend, oder? Sorry, dass ich die Frage...
von dr-oetker
03.08.16, 11:26
Forum: Arbeitsrecht
Thema: freie Mitarbeit und Wettbewerbsverbot
Antworten: 5
Zugriffe: 428

freie Mitarbeit und Wettbewerbsverbot

Hallo zusammen! Person F arbeitet für Unternehmen U als freier Mitarbeiter. Im entsprechenden (Dienst-)Vertrag wird eine Kündigungsfrist von 2 Monaten aufgenommen, sowie ein Wettbewerbsverbot, das es F untersagt, seine Dienstleistungen den Mitbewerbern, Kunden und Interessenten von U anzubieten. Nac...
von dr-oetker
24.06.16, 09:55
Forum: Sportrecht
Thema: Bandenwerbung
Antworten: 1
Zugriffe: 2742

Bandenwerbung

Hallo miteinander, Gemeinde G ist Eigentümer eines Sportplatzes und sichert dem örtlichen Fußballverein SG schriftlich das uneingeschränkte Recht zu, an diesem Sportplatz Bandenwerbung zu machen. Nun kommt ein weiterer nicht ortsansässiger Verein FCX daher. G gibt FCX die Erlaubnis zur Sportplatznut...
von dr-oetker
21.04.16, 11:01
Forum: Sozialrecht
Thema: Gesetzliche Unfallversicherung: Beitragsbescheid geschätzt
Antworten: 2
Zugriffe: 311

Gesetzliche Unfallversicherung: Beitragsbescheid geschätzt

Hallo miteinander! Folgende Situation: Ein Unternehmen vergißt, seinem gesetzlichen Unfallversicherer die Arbeitsentgelte der Angestellten zu melden. Daraufhin schätzt dieser die Entgeltsummen und schickt dem Unternehmen einen Beitragsbescheid. Diese Schätzung ist mutmaßlich deutlich niedriger (Unte...
von dr-oetker
28.10.15, 15:24
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Krank ohne AU-Bescheinigung
Antworten: 9
Zugriffe: 1158

Krank ohne AU-Bescheinigung

Hallo miteinander, mal ein vermutlich ganz einfacher Fall: Arbeitnehmer AN ist drei Wochen lang krank. Für die ersten zwei Wochen legt er dem Arbeitgeber AG die AU-Bescheinigung vor, die AU-Bescheinigung für die dritte Woche hat er verloren. Berechtigt das den AG, dem AN für diese Woche keinen Lohn ...