Die Suche ergab 980 Treffer

von ralph12345
30.11.20, 18:12
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Verkauf Gegenstände bei Trennung
Antworten: 7
Zugriffe: 85

Re: Verkauf Gegenstände bei Trennung

Ich würde annehmen, dass währen der Ehe gemeinsam gewirtschaftet wurde und der Herd als gemeinsames Eigentum angeschafft wurde. Als Haushaltsgegenstand ist der laut BGB billig zu verteilen, das heißt, man einigt sich. Verkauf und jeder bekommt die Hälfte abzüglich dessen, was B da noch an Raten zu z...
von ralph12345
30.11.20, 18:01
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Betretungsrecht gemietetes Grundstück
Antworten: 19
Zugriffe: 381

Re: Betretungsrecht gemietetes Grundstück

Volle Zustimmung, Tastenspitz. Hier wird doch provoziert. Und mit wem ich einen Kaffee trinken gehe, das bestimme ich immer noch selbst. Die neue Flamme meines Ex muss nicht dazu gehören. So Eingriffe in mein Privatleben muss ich nicht dulden. Sie scheinen das ganze sehr persönlich zu nehmen, man k...
von ralph12345
18.11.20, 16:39
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Betretungsrecht gemietetes Grundstück
Antworten: 19
Zugriffe: 381

Re: Betretungsrecht gemietetes Grundstück

Wieso muss deshalb die Freundin in Zimmer und Flure gucken und sich auf dem Grundstück bewegen? Chavah Bitte nichts hinzudichten. Im ersten Post steht lediglich, dass sie ausgestiegen ist und dann halt an der Tür bzw. am Fenster steht. Irgendwo muß man ja stehen. Wenn man klingelt und einer macht d...
von ralph12345
18.11.20, 12:12
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Sorgerecht für ihn?
Antworten: 16
Zugriffe: 384

Re: Sorgerecht für ihn?

Eine Trennung kennt verschiedene Wege. Der eine ist: Man einigt sich und setzt das um. Der andere: Man schafft Tatsachen und guckt dann, wie das ausgeht. Letzteres ist für beide mit Chancen und Risiken verbunden. Wenn sie auszieht und die Kinder einfach mitnimmt, werden da Tatsachen geschaffen. Und ...
von ralph12345
18.11.20, 12:02
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Betretungsrecht gemietetes Grundstück
Antworten: 19
Zugriffe: 381

Re: Betretungsrecht gemietetes Grundstück

Die Kinder sind beim Vater, welcher eine Freundin hat. Wie der Vater die Kinder abliefert, ist allein seine Sache. Wenn die Mutter darauf besteht, dass der Vater die Kinder an der Wohnungstür abliefert, wird sie sich damit abfinden müssen, dass der Vater da unter Umständen nicht allein ist. Alternat...
von ralph12345
18.11.20, 11:46
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Noch-Ehemann akzeptiert Austragung aus Grundbuch bei gleichzeitiger Entlassung aus Kreditverantwortung nicht
Antworten: 4
Zugriffe: 240

Re: Noch-Ehemann akzeptiert Austragung aus Grundbuch bei gleichzeitiger Entlassung aus Kreditverantwortung nicht

Als erstes wäre zu klären, wem das Grundstück gehört. Die Frau scheint hier anzunehmen, dass das, weil Schenkung der Mutter automatisch ihr Eigentum ist, während der Mann offenbar annimmt, dass das gemeinsames Eigentum ist. Daraus resultieren zwangsweise unvereinbare Ansichten. Eine Schenkung eines ...
von ralph12345
18.11.20, 11:36
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Wechselmodel 50/50 Betreuung
Antworten: 9
Zugriffe: 213

Re: Wechselmodel 50/50 Betreuung

Das Kindergeld steht den Kindern zu, nicht den Eltern. Die Kinder bekommen das also virtuell mit und verteilen das zeitanteilig also 50:50. Jedes Elternteil die Hälfte. Darüber hinaus steht den Kindern Unterhalt zu, der im Wechselmodell in bar von beiden Eltern zu leisten ist und zwar in Verhältnis ...
von ralph12345
14.10.20, 11:39
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Trennungsjahr - Scheidung
Antworten: 45
Zugriffe: 767

Re: Trennungsjahr - Scheidung

Ich wiederhole mich. Unterhaltsberechnungen sind extrem von den individuellen Randbedingungen abhängig. Das ist pauschal nicht zu beantworten und eine individuelle Beratung ist hier im Forum weder möglich noch erlaubt. Die Ehe ist mit Kindern gesegnet, die dürften einen großen Teil dazu beigetragen ...
von ralph12345
14.10.20, 10:02
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Zugewinn - Überstunden
Antworten: 24
Zugriffe: 436

Re: Zugewinn - Überstunden

Ab der Scheidung sollte die Frau ja selbst so viel erarbeiten, dass sie ihren Lebensunterhalt zahlen kann, richtig? Da gibt es keine Pauschalaussagen. Wenn es Kinder gibt und die Frau wegen der Kinder jahrelang zu Hause geblieben ist, dann sind die Einkommensunterschiede ehebedingt und dann ist der...
von ralph12345
14.10.20, 09:50
Forum: Immobilienrecht
Thema: Gewächshaus auf gekauftem Grund
Antworten: 11
Zugriffe: 476

Re: Gewächshaus auf gekauftem Grund

Meines Wissens kauft man ein Grundstück komplett, mit allem, was sich darauf befindet. Wenn der Nachbar nicht einen Pachtvertrag o.ä. hat, der ihm eine Nutzung erlaubt, hat er das entweder in Absprache mit dem Vorbesitzer oder einfach mal so gemacht. Als unbeweglicher Bau müsste das Gewächshaus mit ...
von ralph12345
06.10.20, 12:03
Forum: Baurecht
Thema: Grenzbebauung über 9m bzw. über 15m LBO BW
Antworten: 4
Zugriffe: 176

Re: Grenzbebauung über 9m bzw. über 15m LBO BW

Ein allgemeiner Hinweis: Wenn man seine eigenen Rechte verletzt sieht, muss man selber tätig werden. Mündlich, per Brief, per Brief vom Anwalt, Klage, was immer. Das Amt hat keinerlei Verpflichtung einzuschreiten, wenn die Rechte dritter verletzt sind. Das Amt setzt Belange von öffentlichem Interess...
von ralph12345
06.10.20, 11:51
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Zugewinn - Überstunden
Antworten: 24
Zugriffe: 436

Re: Zugewinn - Überstunden

Man kann auch zur Mediation, um sich streitfrei gemeinsam zu einigen. Das ist unter Umständen billiger. Am billigsten ist es, sich vor der Scheidung ohne Anwälte gemeinsam zu einigen, aber dazu muss man sich friedlich gegenüber stehen und beide sollten Ahnung von den rechtlichen Rahmenbedingungen ha...
von ralph12345
06.10.20, 11:40
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Trennungsjahr - Scheidung
Antworten: 45
Zugriffe: 767

Re: Trennungsjahr - Scheidung

Zur Berechnung des Kindesunterhaltes im Wechselmodell würde ich raten, sich da gründlich einzulesen. Ich musste es selber erleben, dass selbst eine Anwältin für Familienrecht keine Ahnung hatte, wie das geregelt ist. Es gibt ein BGH Urteil dazu, rechtlich also ziemlich eindeutig geklärt. Prinzipiell...
von ralph12345
23.09.20, 09:58
Forum: Baurecht
Thema: Grundstück anheben
Antworten: 9
Zugriffe: 297

Re: Grundstück anheben

Zunächst mal wäre eine wichtige Frage zu klären: Hat nur der oben liegende Nachbar kräftig aufgeschüttet oder hat der unten liegende auch zwecks Terrassierung an dieser Stelle in die Tiefe gegraben? Die erlaubte Höhe richtet sich nach dem natürlichen Geländeverlauf, auch wenn der oft Jahrzehnte nach...
von ralph12345
09.09.20, 15:40
Forum: Baurecht
Thema: Wegerecht Übergang bei Erbe
Antworten: 1
Zugriffe: 164

Re: Wegerecht Übergang bei Erbe

Ein Wegerecht steht im Grundbuch. Das was da mit der Erbengemeinschaft vereinbart ist, ist ein privatrechtlicher Vertrag, der nicht an das Grundstück sondern an die unterzeichnenden Personen gebunden ist. Prinzipiell sind Erbgemeinschaften nicht rechtsfähig, da nicht auf Dauer angelegt. Die Wirksamk...