Die Suche ergab 1431 Treffer

von Dirty Uschi
18.02.20, 10:08
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Welche Rechte hat der Insolvenzschuldner bei Fehlverhalten des Insolvenzverwalters?
Antworten: 2
Zugriffe: 73

Re: Welche Rechte hat der Insolvenzschuldner bei Fehlverhalten des Insolvenzverwalters?

Bevor man ein Fehlverhalten eines Dritten bemängelt, sollte man sich davon überzeugen, dass ein Fehlverhalten vorliegt. Der Hinweis, dass ein Gläubiger das festgestellt hat, hoffentlich ist der sachkundig, erscheint mir nicht ausreichend. Wie man eine Tabelle nach § 175 InsO falsch berechnen kann, w...
von Dirty Uschi
18.02.20, 09:19
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Betrifft eine Privatinsolvenz auch freigestellte Forderungen?
Antworten: 1
Zugriffe: 89

Re: Betrifft eine Privatinsolvenz auch freigestellte Forderungen?

Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens gelten nicht fällige Forderungen als fällig, § 41 Abs. 1 InsO. Dies bedeutet, dass auch solche Verbindlichkeiten im Formular aufzuzählen sind. Der Gläubiger kann am Insolvenzverfahren teilnehmen. Gewöhnliche Ansprüche fallen auch unter die Restschuldbefreiung, e...
von Dirty Uschi
29.01.20, 08:40
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Insolvenzmasse mit UG
Antworten: 4
Zugriffe: 93

Re: Insolvenzmasse mit UG

Der Verwalter kann sämtliches Insolvenzvermögen aus der Masse freigeben, insbesondere das, was für die Masse keinen Vorteil bringt, bzw. mit Kosten verbunden ist. U.U. kann er sogar, zur Vermeidung eigener Haftung dazu verpflichtet sein. Das mag Dir aus Sicht des Schuldners nicht passen. In der Hins...
von Dirty Uschi
28.01.20, 15:47
Forum: Insolvenzrecht
Thema: „Unternehmen in Schwierigkeiten". Mehr als die Hälfte des Stammkapitals
Antworten: 2
Zugriffe: 104

Re: „Unternehmen in Schwierigkeiten". Mehr als die Hälfte des Stammkapitals

Der Verbrauch richtet sich nicht danach, was noch physisch vorhanden ist, sondern was noch nach Abzug der Verbindlichkeiten noch zur Verfügung steht. Ansonsten zahle ich einfach nie meine Verbindlichkeiten und habe bis zum St. Nimmerleinstag das Stammkapital in voller Höhe. Und die Zahlungsunfähigke...
von Dirty Uschi
28.01.20, 15:43
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Insolvenzmasse mit UG
Antworten: 4
Zugriffe: 93

Re: Insolvenzmasse mit UG

Mangels Insolvenzgrund ist nicht daran zu denken, für die UG ebenfalls einen Insolvenzantrag zu stellen. Dann macht das u.g. Schreiben nicht so wahnsinnig viel Sinn.... Außer man überlegt, dass durch die Stellung des Insolvenzantrages selbst, Gerichtskosten von 17,50 EUR anfallen und Auslagen, näml...
von Dirty Uschi
08.01.20, 11:25
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Berichtstermin bei Insolvenz
Antworten: 7
Zugriffe: 141

Re: Berichtstermin bei Insolvenz

A kennt die Halle und damit auch die Größe, in der der Berichtstermin stattfinden soll. Der Insolvenzverwalter spricht von einigen 100.000 Abrechnungen. Selbst wenn nur 50.000 davon Gläubiger wären und davon vielleicht 10% den Termin wahrnehmen, ist die Halle zu klein. Das zeigt doch eigentlich sch...
von Dirty Uschi
07.01.20, 16:22
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Berichtstermin bei Insolvenz
Antworten: 7
Zugriffe: 141

Re: Berichtstermin bei Insolvenz

hawethie hat geschrieben:
07.01.20, 15:04
Lohnt der Aufwand?
Wegen 3,50 EUR Bonuszahlungen,
DAS war ausdrücklich nicht gefragt. Es geht nicht um das Können, Wollen oder Lohnen sondern nur um das Dürfen.

Das war als giveaway mit dabei. :christmas
von Dirty Uschi
07.01.20, 13:31
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Berichtstermin bei Insolvenz
Antworten: 7
Zugriffe: 141

Re: Berichtstermin bei Insolvenz

Lohnt der Aufwand? Wegen 3,50 EUR Bonuszahlungen, auf die nachher mit einer Quote von 2,47% bedient werden sicherlich nicht. Wenn die Anmeldefrist bereits verstrichen ist, dann fallen für die nachträgliche Prüfung der Ansprüche auch noch 20,00 EUR Gerichtskosten an. Teilnehmen dürfen Gläubiger, ggfl...
von Dirty Uschi
07.01.20, 08:46
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Privatinsolvenz: Neue Ratenzahlung aus wichtigem Grund
Antworten: 2
Zugriffe: 84

Re: Privatinsolvenz: Neue Ratenzahlung aus wichtigem Grund

Ich verstehe nicht so ganz, weshalb auf die Ratenzahlung abgehoben wird. Maßgeblich ist doch die Eingehung einer unangemessenen Verbindlichkeit, also Ausgaben für Luxusaufwendungen. Dies sind Ausgaben, die im Verhältnis zum Vermögen und Einkommen grob unangemessen sind. Hierunter kann auch eine Urla...
von Dirty Uschi
09.12.19, 16:42
Forum: Sozialrecht
Thema: Zum Sozialgericht wegen dem Grad der Behinderung?
Antworten: 12
Zugriffe: 709

Re: Zum Sozialgericht wegen dem Grad der Behinderung?

Wie sieht es den damit aus, erst einmal nur ins Rechtsmittel zu gehen, auf eine gesonderte Begründung zu verweisen und dann Akteneinsicht zu verlangen? Manchmal ist es schon toll, dass entsprechende ärztliche Gutachten noch nicht einmal zur Kenntnis genommen, geschweige den in die Begründung des GdB...
von Dirty Uschi
06.12.19, 08:28
Forum: Speakers Corner, Ecke für Unsachlichkeiten
Thema: Wortwahl "Tschechei" durch einen Juristen
Antworten: 39
Zugriffe: 1083

Re: Wortwahl "Tschechei" durch einen Juristen

Beispiel: wenn ich heute im Jahre 2019 die am 13.AUG 1961 errichtete Mauer "Antifaschistischen Schutzwall" nenne, so muß ich mir auch die Frage gefallen lassen, warum, wieso und weshalb und welches "Faible" ich zur alten DDR pflege, bzw. mir sagen lassen, ich fände doch die DDR gut. Das ist es doch...
von Dirty Uschi
05.12.19, 10:51
Forum: Speakers Corner, Ecke für Unsachlichkeiten
Thema: Wortwahl "Tschechei" durch einen Juristen
Antworten: 39
Zugriffe: 1083

Re: Wortwahl "Tschechei" durch einen Juristen

Dass man aus Gründen der nachbarschaftlichen Höflichkeit besser die Bezeichnung verwendet, welche die Tschechen selbst für richtig halten, ist unbestritten. Im Sinne der politcal correctness stimme ich dem voll zu und werde jeden Bürger der United States of America daran erinnern, die besoffen mit ...
von Dirty Uschi
04.12.19, 13:18
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Selbständigkeit im Rahmen einer UG (haftungsbeschränkt)
Antworten: 10
Zugriffe: 910

Re: Selbständigkeit im Rahmen einer UG (haftungsbeschränkt)

Ich denke aber auch, dass der Verwalter, der die die "Selbständige Tätigkeit eines geschäftsführenden UG-Gesellschafters und die Gesellschaftsanteile" aus der Masse gem. § 35 Abs. 2 InsO freigibt, aus haftungsrechtlichen Gründen keinen Fehler macht. .... Insofern sammeln sich die "Früchte der Selbs...
von Dirty Uschi
04.12.19, 13:15
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Selbständigkeit im Rahmen einer UG (haftungsbeschränkt)
Antworten: 10
Zugriffe: 910

Re: Selbständigkeit im Rahmen einer UG (haftungsbeschränkt)

der Aufsatz von Heinze ist nicht "nett", sondern er legt die rechtliche Ansicht eines Kollegen dar, was dich nicht des Rechts beraubt, eine andere Meinung zu vertreten. Bitte am Text arbeiten, ich habe nicht gesagt, dass der Aufsatz nett ist, sondern nur, dass er nett zu lesen ist. Ich denke aber a...
von Dirty Uschi
04.12.19, 10:05
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Selbständigkeit im Rahmen einer UG (haftungsbeschränkt)
Antworten: 10
Zugriffe: 910

Re: Selbständigkeit im Rahmen einer UG (haftungsbeschränkt)

Die Entscheidung des BGH IX ZB 55/04 vom 22.09.2005 dürfte ein ziemlicher Notanker sein, da § 35 II InsO erst zum 01.07.2007 eingeführt worden ist. Wie Du schon ausgeführt hast, ging es hier um die Frage der Einordnung, ob ein GF/GS in ein Regelinsolvenzverfahren oder in ein Verbraucherinsolvenzverf...