Die Suche ergab 2344 Treffer

von Hanomag
06.04.20, 17:34
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: 450 Euro Job
Antworten: 4
Zugriffe: 139

Re: 450 Euro Job

Das einzige Geld was von der Mutter zum Sohn fließt ist die Miete der Mutter da diese in einer Wohnung des Sohnes wohnt. Dieses Haus wurde nach der Scheidung durch den Sohn erworben. Diese Einkünfte werden ordnungsgemäß versteuert. Warum erlässt der Sohn seiner Mutter nicht die Miete? Dies fiele da...
von Hanomag
03.04.20, 07:08
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Außergewöhnliche Belastung Sohn unterstützt wegen Hartz IV
Antworten: 18
Zugriffe: 306

Re: Außergewöhnliche Belastung Sohn unterstützt wegen Hartz IV

Wenn er dem Sohn jeden Monat 50 Euro als Bargeld oder Banküberweisung gibt, werden davon (im Regelfall) 20 Euro angerechnet. Warum werden die übrigen 30 € nicht angerechnet? Schenkt er ihm jeden Monat eine Unze Gold for ca. 1500 Euro, wird nichts angerechnet, bis die Schonvermögensgrenze (welche de...
von Hanomag
02.04.20, 22:20
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Außergewöhnliche Belastung Sohn unterstützt wegen Hartz IV
Antworten: 18
Zugriffe: 306

Re: Außergewöhnliche Belastung Sohn unterstützt wegen Hartz IV

freiwillige Zahlungen an Verwandte sind nur bedingt abzugsfähig. Von "immer" kann also keine Rede sein. Wer seine mittellosen Kinder oder Eltern unterstützt, kann dies immer von der Steuer absetzen. :lol: ja nee, ist klar. Nur, weil Ihnen (mal wieder) die Aussage nicht passt oder Sie sie nicht vers...
von Hanomag
02.04.20, 12:07
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Außergewöhnliche Belastung Sohn unterstützt wegen Hartz IV
Antworten: 18
Zugriffe: 306

Re: Außergewöhnliche Belastung Sohn unterstützt wegen Hartz IV

Wenn Karl keine Unterhaltspflicht mehr hat, weil der Sohn Ü25 ist, worauf der Bezug von ALGII hindeutet, dann sind seine 50 euro ein Geschenk und können ebenso wenig abgesetzt werden, wie andere Einkommenssteuerpflichtige ihre freiwilligen Zuwendungen (sofern keine anerkannte Spende) als "außergewö...
von Hanomag
01.04.20, 22:56
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Außergewöhnliche Belastung Sohn unterstützt wegen Hartz IV
Antworten: 18
Zugriffe: 306

Re: Außergewöhnliche Belastung Sohn unterstützt wegen Hartz IV

Nein nur Vorteile. Der Sohn von Karl ist dann weniger bedürftig. Und bekommt entsprechend weniger Leistungen. Wo ist da der Vorteil für den Sohn? Ich sehe nur den Nachteil, dass der Vater dem Sohn vorwerfen kann, er hätte ihn unterstützt. Ideal für beide wäre, wenn der Sohn noch im Haushalt des Vat...
von Hanomag
27.03.20, 12:49
Forum: Sozialrecht
Thema: Hartz4 und Erbe
Antworten: 18
Zugriffe: 443

Re: Hartz4 und Erbe

Aus der Gesetzesbegründung (BT-Drs. 18/8041): Einnahmen in Geldeswert bleiben daher künftig grundsätzlich anrechnungsfrei und sind somit ab dem Ersten des Monats, der auf den Monat des Zuflusses folgt, dem Vermögen der Leistungsberechtigten zuzuordnen. Und mit Einnahmen in Geldeswert sind sicher al...
von Hanomag
25.03.20, 15:28
Forum: Sozialrecht
Thema: Hartz4 und Erbe
Antworten: 18
Zugriffe: 443

Re: Hartz4 und Erbe

Das Urteil bezieht sich auf einen Zeitraum vor der Gesetzesänderung, mit welcher der Einkommensbegriff neu definiert wurde. Verstehe, die letzte Gesetzesänderung ist zwar zum 01.01.2017 in Kraft getreten, aber das Urteil, wenn auch erst am 08.05.2019 gefällt, behandelt aber einen Fall von 2009/2010...
von Hanomag
25.03.20, 12:37
Forum: Sozialrecht
Thema: Hartz4 und Erbe
Antworten: 18
Zugriffe: 443

Re: Hartz4 und Erbe

Kurzum ist das Erbe zwar tatsächlich zunächst Einkommen, es muss jedoch sofort für den Lebensunterhalt einsetzbar sein , um auch auf die Leistungen angerechnet zu werden. Widerspricht das nicht Deiner vorherigen Aussage? Vom hilfebedürftigen Miterben kann verlangt werden, dass er oder sie alles Zum...
von Hanomag
24.03.20, 19:30
Forum: Sozialrecht
Thema: Hartz4 und Erbe
Antworten: 18
Zugriffe: 443

Re: Hartz4 und Erbe

Er wurde zum Todeszeitpunkt des Erblassers (Mit-)Eigentümer an den Immobilien, und soweit nicht selbst bewohnt ist es einzusetzendes Vermögen. Warum Vermögen? Ich konnte bisher immer wieder lesen, dass das während der Bezugszeit zugeflossene Vermögen erst einmal als Einkommen zu werten ist. Einnahm...
von Hanomag
24.03.20, 12:48
Forum: Sozialrecht
Thema: Hartz4 und Erbe
Antworten: 18
Zugriffe: 443

Re: Hartz4 und Erbe

Vom hilfebedürftigen Miterben kann verlangt werden, dass er oder sie alles Zumutbare unternimmt, um an das geerbte Vermögen zu kommen. Hierzu gehört letztlich auch das Betreiben einer Erbauseinandersetzung nach § 2042 BGB. Das kostet doch enorm viel Zeit, Zeit die der Hilfsbedürftige weiterhin am T...
von Hanomag
22.03.20, 20:00
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Muss EG Mieteinnahmen vor ihrer Verteilung versteuern?
Antworten: 5
Zugriffe: 145

Re: Muss EG Mieteinnahmen vor ihrer Verteilung versteuern?

Da niemand weiß, WAS Du genau gefragt hast, ist diese Antwort wahrscheinlich richtig! Nun, wenn man denen erklärt, dass der Ehepartner ohne Testament verstorben ist und wissen will was in der Steuererklärung der überlebenden Partners bezüglich des Sterbejahres zu beachten ist, dann hätte ich schon ...
von Hanomag
20.03.20, 10:30
Forum: Sozialrecht
Thema: Hartz4 und Erbe
Antworten: 18
Zugriffe: 443

Re: Hartz4 und Erbe

Dann muss er sich darum kümmern, der Erbe. Dem Erben kann das doch egal sein, denn so lange er keine Erbe hat, muss er nicht davon herunter leben. Sein Bestreben dürfte sein, dass Erbe erst dann zu erhalten, wenn er kein Hartz4 mehr bekommt Und da das nicht im Interesse der zahlenden Allgemeinheit ...
von Hanomag
19.03.20, 21:33
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Muss EG Mieteinnahmen vor ihrer Verteilung versteuern?
Antworten: 5
Zugriffe: 145

Re: Muss EG Mieteinnahmen vor ihrer Verteilung versteuern?

Erbengemeinschaft erhält Miete für eine gemeinsam vermiete Wohnung, die in die Erbmasse fließt. Für einem ähnlich gelagerten Fall habe ich beim FA angefragt. Dort erhielt ich die Auskunft, dass der Ehemann für das Todesjahr eine ganz normale Erklärung abgeben müsse. Dies hat mich etwas erstaunt, we...
von Hanomag
19.03.20, 16:53
Forum: Sozialrecht
Thema: Hartz4 und Erbe
Antworten: 18
Zugriffe: 443

Re: Hartz4 und Erbe

winterspaziergang hat geschrieben:
19.03.20, 14:11
gar nicht. Die Allgemeinheit und die dahinter stehende Verwaltung muss aber niemand alimentieren, der Vermögen besitzt, das er zu seinem Lebensunterhalt nutzen könnte.
Und wie kommt die Allgemeinheit dann zu Ihrem Recht. Da das Erbe noch nicht ausgezahlt wurde, besitzt der Erbes es noch nicht.
von Hanomag
19.03.20, 11:05
Forum: Sozialrecht
Thema: Hartz4 und Erbe
Antworten: 18
Zugriffe: 443

Hartz4 und Erbe

Ein Elternteil eines Hartz4-beziehers stirbt. Da kein Testament vorhanden ist, erbt er gemeinsam mit seinen Geschwistern und dem noch lebenden Elternteil. Die Miterben haben kein Interesse an der Auflösung des Immobilienvermögens (Eigenheim und ETW). Inwieweit kann der Erbe gezwungen werden, gegen s...