Die Suche ergab 53 Treffer

von Suiwababbial
17.02.12, 19:09
Forum: Immobilienrecht
Thema: Bauliche Veränderung
Antworten: 4
Zugriffe: 385

Re: Bauliche Veränderung

Zu einer ordentlichen Verwaltung gehört, dass der Verwalter dem Eigentümer sehr wohl auffordert die Baulichenänderung durch die WEG zu genehmigen zulassen oder sie zu beseitigen. Das hätte ich nämlich auch so angenommen. Ein Beschluss leuchtet mir nur bei einem gerichtlichen Vorgehen ein, wobei dan...
von Suiwababbial
17.02.12, 18:51
Forum: Immobilienrecht
Thema: Nicht ausgeführter Beschluss – Beschluss-Rücknahme?
Antworten: 1
Zugriffe: 119

Nicht ausgeführter Beschluss – Beschluss-Rücknahme?

Ein von einem einzelnen Eigentümer hinzugezogener Rechtsanwalt berichtet den übrigen Eigentümern, dass ein Beschuss, der nicht umgesetzt wird oder werden kann (z.B. aus technischen Gründen) dann per Beschluss wieder zurückgenommen werden muss. Leider konnte ich bislang zu dieser Angelegenheit nichts...
von Suiwababbial
28.01.12, 19:09
Forum: Immobilienrecht
Thema: Bauliche Veränderung
Antworten: 4
Zugriffe: 385

Bauliche Veränderung

Hallo zusammen, ein Eigentümer nimmt ohne Beschluss eine bauliche Veränderung (egal was) vor, die der Allstimmigkeit bedarf. Muss der Verwalter für die Beseitigung/Herstellung des Urzustands veranlassen und auf welcher Grundlage muss er das ggfl. tun? Danke schonmal für die Antworten. Gruß Suiwababb...
von Suiwababbial
24.11.11, 17:59
Forum: Immobilienrecht
Thema: Verwaltervertrag und Verwalterbestellung
Antworten: 6
Zugriffe: 1405

Re: Verwaltervertrag und Verwalterbestellung

Folgender Fall: Eine Eigentümer-Gemeinschaft hat mit einer Hausverwaltung einen Vertrag, welcher sich immer um 1 Jahr verlängert, wenn er nicht 6 Monate vor Jahresende gekündigt worden ist. In der Teilungserklärung steht: "Der Verwalter wird durch Beschluss der Eigentümerversammlung bestellt und ab...
von Suiwababbial
24.11.11, 17:03
Forum: Immobilienrecht
Thema: Bschlusskompetenz
Antworten: 0
Zugriffe: 123

Bschlusskompetenz

Hallo zusammen, hier zwei Fragen zu denen mich Eure Meinung interessiert. Solltet Ihr auf entsprechende Gerichtsurteile verweisen können, wäre das prima. Fall 1: Der Verwalter beauftragt in Abstimmung mit dem Beirat eine Gartenbaubaufirma mit einem, wie er sagt, Grundschnitt. Ein Grundschnitt bedeut...
von Suiwababbial
27.10.11, 09:33
Forum: Baurecht
Thema: Dienstbarkeiten - Wer muss bezahlen?
Antworten: 1
Zugriffe: 262

Dienstbarkeiten - Wer muss bezahlen?

Zwischen dem dienenden Grundstück A und dem herrschenden Grundstück B existiert folgende Grunddienstbarkeit: „hierzu wird folgendes klagestellt dass: …die Kosten des Wanddurchbruchs sowie der Herstellung der Tiefgarage von Grundstück A alleine der Eigentümer von Grundstück B zu tragen hat. Der Eigen...
von Suiwababbial
28.06.11, 12:46
Forum: Immobilienrecht
Thema: Muss der Bauträger seinen Mängelwiderspruch begründen?
Antworten: 8
Zugriffe: 242

Re: Muss der Bauträger seinen Mängelwiderspruch begründen?

so bleibt mir derzeit nur, sie zum abschied zart darauf hinzuweisen, dass es eine "rechtswidrige" abnahme nicht gibt. BGB §§ 307, 640; WEG § 5 1. Die in einem Bauträgervertrag vom Bauträger vorformulierte Klausel "Die Abnahme des Gemeinschaftseigentums erfolgt für die einzelnen Käufer durch einen v...
von Suiwababbial
28.06.11, 09:56
Forum: Immobilienrecht
Thema: Muss der Bauträger seinen Mängelwiderspruch begründen?
Antworten: 8
Zugriffe: 242

Re: Muss der Bauträger seinen Mängelwiderspruch begründen?

... dürfte da tatsächlich nicht viel mehr stehen als " ich bestreite, dass es mängel gibt ." Und der Richter bewertet die zahlreichen Privatgutachten, die der Bauträgermeinung entgegen stehen nicht? Der Richter überprüft das ggf. nicht über ein Gerichtsgutachten? Ich schätze, dass der Bauträger ger...
von Suiwababbial
27.06.11, 17:12
Forum: Immobilienrecht
Thema: Muss der Bauträger seinen Mängelwiderspruch begründen?
Antworten: 8
Zugriffe: 242

Re: Muss der Bauträger seinen Mängelwiderspruch begründen?

nein. warum sollte er das? Weil er einen Vertrag zu erfüllen hat, den er noch nicht erfüllt hat? ... dann kann ich auch verstehen, dass sich der bauträger nicht die mühe macht, ganz offensichtlich zeit zu verschwenden? Ob er das dem Richter auch so hinreiben kann? (Er wird es erfahren, da der Rerch...
von Suiwababbial
27.06.11, 16:32
Forum: Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht
Thema: Prospekthaftung – Betrug des Bauträgers?
Antworten: 0
Zugriffe: 206

Prospekthaftung – Betrug des Bauträgers?

Ein Bauträger wirbt für ein zu errichtendes Wohngebäude mit technischen Ausstattungen, die einschlägigen DIN-Normen entsprechen sollen. Darüber hinaus lässt der Bauträger, das Wohngebäude über eine Einrichtung zertifizieren. Diese Zertifizierung soll bestätigen, dass die zuvor genannten DIN-Normen e...
von Suiwababbial
27.06.11, 16:27
Forum: Immobilienrecht
Thema: Muss der Bauträger seinen Mängelwiderspruch begründen?
Antworten: 8
Zugriffe: 242

Muss der Bauträger seinen Mängelwiderspruch begründen?

Der Eigentümer rügt bei seinem Bauträger (Verkäufer) Mängel an dem von ihm erworbenen Eigentum. In seiner Mängelrüge legt der Eigentümer deutlich anhand von Beweisen seine Anspruchsgrundlagen dar (Belge = Verkaufprospekt, DIN-Normen, Vertragsunterlagen, Gutachten, Korrespondenzen des Bauträger-Anwal...
von Suiwababbial
23.06.11, 16:27
Forum: Immobilienrecht
Thema: Strafanzeige durch Hausverwaltung
Antworten: 6
Zugriffe: 433

Re: Strafanzeige durch Hausverwaltung

Ich würde eher bezweifeln, dass die Anzeige überhaupt durch "die Hausverwaltung" stattfinden würde. Das ist dann doch eher der Herr Müller oder Meier, der seine Aussage zu Protokoll gibt. In Hinblick auf die Bearbeitung und Bearbeitungsfortgang könnte in diesem speziellen Fall eine Strafanzeige dur...
von Suiwababbial
23.06.11, 15:57
Forum: Immobilienrecht
Thema: Strafanzeige durch Hausverwaltung
Antworten: 6
Zugriffe: 433

Re: Strafanzeige durch Hausverwaltung

juggernaut hat geschrieben:anzeigen kann immer jeder.
Schon, aber im Außenverhältnis ist die HV der rechtliche Vertreter der WEG und im Allgemeinen, bis auf Ausnahmen, darf er nur gemäß gefasster Beschlüsse handeln. Deshalb auch die Frage, ob er hier einen Beschluss benötigt.
von Suiwababbial
23.06.11, 15:26
Forum: Immobilienrecht
Thema: Anforderungen an Beschlussbuch
Antworten: 14
Zugriffe: 2396

Re: Anforderungen an Beschlussbuch

@ khmcologne Hmmmm....ich denke, dass es lebensfremd ist anzunehmen, dass sich jemand über die Beschlusssammlung über die gefassten Beschlüsse informiert. Und derjenige, der vor hat einen Beschluss anzufechten, ist ohnehin am nächsten Tag beim Rechtsanwalt. Alles andere klärt der. Mir wäre aber die ...
von Suiwababbial
23.06.11, 14:48
Forum: Immobilienrecht
Thema: Anforderungen an Beschlussbuch
Antworten: 14
Zugriffe: 2396

Re: Anforderungen an Beschlussbuch

... könnte er es dann mal schnell erstellen und up-to-date bringen. ... Lediglich wenn ... , dass die Beschlüsse nicht unverzüglich in die Beschluss-Sammlung übernommen wurden, stellt sich die Frage, ob ein Pflichtverstoß des Verwalters vorliegt.. Das Münchner Landgericht geht in Sachen „unverzügli...