Die Suche ergab 5 Treffer

von staatstragende melkkuh
16.07.09, 16:10
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Kapitalerträge rückwirkend angeben?
Antworten: 8
Zugriffe: 1760

Sie Kapitalerträge können zu einer Steuererhöhung führen => § 153 AO => geänderte Anlage Kapitalerträge einreichen => Änderung über § 173 AO (unabhängig von der Rechtsbehelfsfrist Die Anrechnunh der KESt erfolgt ebenfalls innerhalb der Festsetzungsfrist (§ 169 AO) über die §§ 130 ff. Ok. Wenn es al...
von staatstragende melkkuh
09.07.09, 13:52
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Kapitalerträge rückwirkend angeben?
Antworten: 8
Zugriffe: 1760

Das hat aber zunächst mit der Ermittlung der Einkünfte nichts zu tun. Da muss man differenzieren! Versuche, die Kapitaleinkünfte nachzuerklären und die Anrechnung der zuviel bezahlten KESt/Zast zu erwirken. KESt/ZaSt war bis vergangenes Jahr nicht mit abgeltender Wirkung, sondern nur eine "Vorausza...
von staatstragende melkkuh
09.07.09, 13:32
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Kapitalerträge rückwirkend angeben?
Antworten: 8
Zugriffe: 1760

*Mariechen* hat geschrieben:@i2330247:

Die Nichtangabe von Zinseinkünften sind doch keine steuermindernden, sondern steuererhöhende Tatsachen!
Die Steuern wurden doch aber ohnehin abgeführt (geschieht automatisch durch das Kreditinstitut), nur eben in zu hoher Höhe.
von staatstragende melkkuh
12.06.09, 17:04
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Prozesskostenhilfe - Rückzahlung
Antworten: 1
Zugriffe: 619

Prozesskostenhilfe - Rückzahlung

Hallo, es heißt ja, dass Prozesskostenhilfe bis zu vier Jahre nach Ende des Prozesses zurückgefordert werden kann, wenn das Einkommen des Prozesskostenhilfempfängers sich entsprechend geändert hat. Wie sähe es aus, wenn die Aufforderung des Gerichts zur Angabe der derzeitigen Einkommenssituation INN...
von staatstragende melkkuh
12.06.09, 17:00
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Kapitalerträge rückwirkend angeben?
Antworten: 8
Zugriffe: 1760

Kapitalerträge rückwirkend angeben?

Hallo, mich würde mal folgendes interessieren: Angenommen, jemand hätte im Jahr 2008 temporär auf einem eigens dafür eingerichteten Girokonto einen so hohen Geldbetrag gehabt, dass dieser Zinsen abgeworfen hätte. Die Steuern auf diese Zinsen wären automatisch durch das Kreditinstitut abgeführt worde...