Die Suche ergab 16 Treffer

von henry.nestler
15.08.12, 15:28
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Sorgerechtverweigerung
Antworten: 11
Zugriffe: 729

Ergänzung

Sorry, das habe ich vergessen - das Umgangsrecht wurde vor einem Jahr von der Mutter ausgesetzt. Seitdem werden alle Besuche / Kontakte be-/verhindert da Mutter neuen Partner hat....
von henry.nestler
15.08.12, 14:29
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Sorgerechtverweigerung
Antworten: 11
Zugriffe: 729

Sorgerechtverweigerung

Aus meiner direkten Umgebung: Paar - nicht verheiratet. Gemeinsames Kind wird gezeugt. Mutter sagte schriftlich (mails) mehrfach während der Schwangerschaft gemeinsames Sorgerecht zu. Unmittelbar nach der Geburt: Gemeinsames Sorgerecht - >Verweigerung d. Mutter. Begründung - fadenscheinig.VAter fäll...
von henry.nestler
15.08.12, 14:14
Forum: Verwaltungsrecht
Thema: Fristenfrage....
Antworten: 0
Zugriffe: 355

Fristenfrage....

Hallo,

kann mir jemand bitte sagen, wie lange man die Gewerbeabmeldung eines (Klein-)gewerbes aufheben muss?? Mehr als 10 Jahre?
Wo finde ich hierzu entsprechende Referenzstellen?

Besten Dank.

VG Henry
von henry.nestler
22.02.10, 08:13
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Wie kann man Betrug bei Bewerbungen überprüfen??
Antworten: 17
Zugriffe: 1148

mal eine andere Frage

wie wird das rechtlich eingestuft, wenn ein Beweber in einer eingereichten Bewerbung konkrete Sachverhalte darstellt?
Also z.B. er wäre von - bis bei Firma A gewesen und war in Realität arbeitslos?

Danke.
von henry.nestler
20.02.10, 21:20
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Wie kann man Betrug bei Bewerbungen überprüfen??
Antworten: 17
Zugriffe: 1148

bewerber

der Bewerber hat Lunte gerochen und verweigert die weitere Kommunikation.
Der Kontakt ist abgebrochen. Nur die "getürkte" Bewerbung liegt natürlich dem Personalleiter vor

Worum es mir hiergeht ist nur die rechtliche Frage des Nachweises des Betruges - wie geht man am besten vor
von henry.nestler
20.02.10, 20:39
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Wie kann man Betrug bei Bewerbungen überprüfen??
Antworten: 17
Zugriffe: 1148

es geht um das Thema Betrug

Dass der Mann nicht in Frage kommt ist klar, es ging mir um die rechtliche Frage, wen kann man was wo fragen, bzw. wer darf prüfen, ob ein Verstoß nach 263 StGB vorliegt, in dem Unterlagen gefälscht wurden. Davon geht man aus, ist sich aber nicht final sicher. Das ist das Thema. Als Unternehmen könn...
von henry.nestler
20.02.10, 19:59
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Wie kann man Betrug bei Bewerbungen überprüfen??
Antworten: 17
Zugriffe: 1148

das geht leider nicht

das geht leider nicht, da die Firma eine Gerößenordnung von Siemens hat und der Bewerber keine Angaben zu seinem eigentlichen Arbeitsort gemacht hat. Er ist ageblich zu einer anderen Firma entsandt...
von henry.nestler
20.02.10, 18:39
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Wie kann man Betrug bei Bewerbungen überprüfen??
Antworten: 17
Zugriffe: 1148

Wie kann man Betrug bei Bewerbungen überprüfen??

A bewirbt sich bei Firma B. Personalchef P von Fa. B erkennt bei der Bewerbung nach kurzer Prüfung erhebliche Unstimmigkeiten und kommt zu dem begründeten Schluß, A gibt als letzte Position eine Firma an, bei der gar nciht war oder schon lange ausgeschieden ist, sich aber als ungekündigter aktueller...
von henry.nestler
27.01.10, 17:48
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Sehr bekannte dt. Auskunftei - erlaubt?
Antworten: 1
Zugriffe: 227

Sehr bekannte dt. Auskunftei - erlaubt?

Eine in Deutschland sehr bekannte Auskunftei wendet sich ohne jeden gebenen Anlaß an die Hausverwaltung einer Adresse und fordert von dieser die Herausgabe von Daten, Bewohner eines verwalteten Anwesens betreffend. Die eigentliche betroffene Person wurde nicht verständigt. Ist das legal? Wenn nein, ...
von henry.nestler
31.10.09, 11:40
Forum: Verwaltungsrecht
Thema: DRINGEND: amtsmissbrauch - was kann man tun
Antworten: 1
Zugriffe: 498

DRINGEND: amtsmissbrauch - was kann man tun

Ein Leiter einer Behörde verfügt Maßnahmen, welche rechtswidrig sind, pure Willkür darstellen, nur um seinen Bereich entsprechende Ergebnissezu erzielen. Man hofft darauf, dass sich jur. wenig Bewanderte nicht dagegen wehren und setzt vor allem auf den Faktor Zeit. Bis die Abwehrverfahren greifen, i...
von henry.nestler
15.09.09, 21:31
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Bei verschwiegener EV - Betrug??
Antworten: 1
Zugriffe: 428

Bei verschwiegener EV - Betrug??

Hallo und sorry, ich weiss nicht genau an welchem Brett diese Frage am geeignesten wäre? A hat vor drei Jahren priv. EV geleistet. Es folgte normals Insolvenzverfahren. A verschweigt dies B, macht mit diesem zwei Jahre später als angebl. Inhaber eines Unternehmens Geschäfte, bei denen B Leistungen e...
von henry.nestler
15.08.09, 07:38
Forum: Gesellschafts- u. Handelsrecht
Thema: Geschäftsführer <-> Geschäftsführung
Antworten: 1
Zugriffe: 459

Geschäftsführer <-> Geschäftsführung

Hallo, wenn jemand sich als Geschäftsführer einer Firma ausgibt (nicht Geschäftsführung/ Geschäftsleitung etc - die Begriffe sind frei "handelbar") und hier rechtsverbindliche Geschäftsvorfälle auslöst und diese Firma gar nicht existiert, sondern es sich um eine Privatperson handelt, wie ist die Haf...
von henry.nestler
28.04.09, 21:23
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: SCHUFA - Negativauskunft des Ehepartners
Antworten: 4
Zugriffe: 2431

@ mod - Verbindlichen Dank, das war es genau.

Danke, das war genau das, was ich suchte
von henry.nestler
28.04.09, 16:56
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: SCHUFA - Negativauskunft des Ehepartners
Antworten: 4
Zugriffe: 2431

sorry - anders herum - Bitte um Antworten, eilt leider etwas

Ein Ehepaar lebt getrennt, der eine hat einen negativen Eintrag, der andere hat keinerlei Probleme. Das man getrennt lebt ist ja aus den Unterlagen nicht ersichtlich. Ist es nun üblich, dass ein Kreditgeber (Bank o.a.) das Negativmerkmal auch zu Lasten der bisher vollkommen unbelasteten Person auf d...
von henry.nestler
28.04.09, 12:10
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: SCHUFA - Negativauskunft des Ehepartners
Antworten: 4
Zugriffe: 2431

SCHUFA - Negativauskunft des Ehepartners

Ein Ehepartner hat eine neg. Schufa Auskunft wg. einer Kleinigkeit (Betrag kleiner 100 Euro - es gibt solche Inkassobüros....).

Kann eine solche neg. Auskunft /Eintrag auch Auswirkungen auf die Bonität eines bisher vollkommen "unbescholtenen" Ehepartners haben?

Danke für Hinweise.