Die Suche ergab 193 Treffer

von saya
11.05.20, 13:28
Forum: Mietrecht
Thema: Zwangsräumung - unfändbare Gegenstände
Antworten: 4
Zugriffe: 288

Re: Zwangsräumung - unfändbare Gegenstände

Sehr gut. Vielen Dank. :kopfstreichel:
von saya
10.05.20, 18:11
Forum: Mietrecht
Thema: Zwangsräumung - unfändbare Gegenstände
Antworten: 4
Zugriffe: 288

Re: Zwangsräumung - unfändbare Gegenstände

Einlagaern, in derselben Wohnung ? :shock:
Das widerspricht ja der berlinen Räumung

Wie lange ist die Lagerfrist, bzw. ab wann dürfen entsorgt werden ?
von saya
10.05.20, 16:47
Forum: Mietrecht
Thema: Zwangsräumung - unfändbare Gegenstände
Antworten: 4
Zugriffe: 288

Zwangsräumung - unfändbare Gegenstände

wie ist bei einer Berliner Zwangsräumung mit den unfändbaren Gegenständen, wenn diese bei Zwangsräumungstermin noch in Mieträumen stehen ? Einerseits sind diese unpfändbar und der Mieter braucht für alltägliches Leben; andererseits hat Vermieter gepfändet, und die Wohnung muß zum Zwangsräumungstermi...
von saya
19.04.20, 11:02
Forum: Mietrecht
Thema: Reinigung nach Baumaßname in der Wohnung!
Antworten: 10
Zugriffe: 252

Re: Reinigung nach Baumaßname in der Wohnung!

Das macht mich stutzig. Wenn Bauarbeiter die Gegenstände der Mieter, die sie nicht gut kennen, anfassen, können Schadenhaftung mit sich bringen. (Könnte auch eine "Falle" sein :shock: ) Außerdem, bei Ablesusnsgen haben die Mieter ihre Möbel usw. [b]selbst[/b] wegzurücken. Zugang zu Messgeräten freiz...
von saya
19.04.20, 10:56
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: wie zurückfordern ?
Antworten: 4
Zugriffe: 117

Re: wie zurückfordern ?

[quote][i]greift auf die hinterlegte Sicherheit zurück [/i][/quote]

diese Sicherheit auflösen, auszahlen lassen ?
wer hat das zu veranlassen, da auf fremden Namen steht. ?
von saya
18.04.20, 14:59
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: wie zurückfordern ?
Antworten: 4
Zugriffe: 117

wie zurückfordern ?

Angenommen hat X Darlehen bei Y aufgenommen, als Sicherheit hinterlegt X mit Einverständnis der Ehefrau die Sparanlage des Kindes.

X kann das Darlehen beim Ablauf nicht zurückzahlen.

Wie muß/kann Y gegen X vorgehen, um das Darlehen zurückzufordern ?
:idea:
von saya
26.03.20, 13:59
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Stiftung
Antworten: 1
Zugriffe: 201

Stiftung

Angenommen will die Familie gemeinsam eine Stiftung zur Regelung internen Vermögensachen gründen.

welche Voraussetzungen müssen sie erfüllen.

Müssen sie insgesamt bestimmten Vermögenhöhe haben um eine Stiftung sinnvoll gründen zu können ?

:christmas
von saya
05.01.20, 16:06
Forum: Immobilienrecht
Thema: Grundschuldforderung
Antworten: 5
Zugriffe: 234

Re: Grundschuldforderung

Wie ist es bei forderungslosen Grundschulden und ohne Vollstreckungsklausel.
Wenn z.B. die eingetragene Grundschulden nur Platzhalter oder Vermögenverteilung gewesen sind ?

Werden ebenso wie bei normalen Grundschulden, wie vorgeschildert gehandhabt ?
von saya
30.12.19, 21:06
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Güte
Antworten: 2
Zugriffe: 271

Güte

Ist nach Gütertrennung vereinbarung (nicht Scheidung) die Eheleute zum Güterausgleich verpflichtet ? Oder nur wenn sie wollen ? :?:

Dürfen die Eheleute auch bei Zugewinngemeinschaft jederzeit auch Güterausgleich durchführen wenn sie dies wünschen ? :?:
von saya
16.12.19, 20:13
Forum: Mietrecht
Thema: derbe Wörte
Antworten: 15
Zugriffe: 1088

Re: derbe Wörte

Ein Vertrag kann aus Vertrauensverlust verlustig gehen.
von saya
16.12.19, 11:59
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Einsichtsrecht des Eigentümers
Antworten: 7
Zugriffe: 668

Re: Einsichtsrecht des Eigentümers

die Versicherung begründet damit, dass das Gutachten von Versicherung beauftragt wurde, gehört sozusagen ihr.

Der Hindergrund kann einzig nur sein, dass die Versicherung nicht soviele Leistungen bringen will wie in Gutachten festsgestellt.
von saya
16.12.19, 11:54
Forum: Mietrecht
Thema: derbe Wörte
Antworten: 15
Zugriffe: 1088

Re: derbe Wörte

[i][quote]Das hat aber nichts mit der Rechtslage zu tun.[/quote][/i]

Verträge beruhen jedoch auf Basis des Vertrauens.
von saya
16.12.19, 11:50
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Gesamterbe
Antworten: 2
Zugriffe: 173

Gesamterbe

Angenommen stirbt der Vater.
Die Mutter schlägt ihren Erbanteil aus.

Kind erbt somit Gesamte Erbschaft -
Wie wird nun gezählt:
Kind erbt 100% vom Vater oder
50% von Vater, 50% als von Mutter (da ansich Mutters Erbschaft war) ? :?:
von saya
16.12.19, 11:43
Forum: Immobilienrecht
Thema: Grundschuldforderung
Antworten: 5
Zugriffe: 234

Grundschuldforderung

Angenommen ist eine Grundschuld zu Gunsten von A im Grundbuch von B eingetragen. Es besteht die Gefahr, dass B das Grundstück verkauft und den gesamten Kaufpreis einkassiert: Wie sichert A seine Grundschuldforderung: Wenn B dieses belastete Grundstück verkaufen will, muß er vorher die Zustimmung von...
von saya
16.12.19, 11:24
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Schamfrist
Antworten: 8
Zugriffe: 563

Re: Schamfrist

Danke.

Also Schamfrist ist eher Eigenentscheidung nach eigenem Ermessen, gesetzlich vorgeschrieben ist sie nicht.

Oder kann doch ohne Einhaltung einer Schamfrist konsequenzen geben ?