Die Suche ergab 18 Treffer

von TDI-Manfred
04.04.09, 12:11
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: wegen 100€ zum Anwalt ?
Antworten: 4
Zugriffe: 909

FORENREGELN ZUR NUTZUNG BEACHTEN

Sehr geehrter Interessent....

Bitte beachten Sie die Forenregeln und lesen Sie diese durch.

Es gibt hier keine Individuelle Rechtsberatung.....so geschrieben können Sie keine Antwort erhalten. :shock:
von TDI-Manfred
03.04.09, 20:35
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Mit Gerichtsvollzieher und Titel die Forderung beitreiben?
Antworten: 5
Zugriffe: 1378

Hallo Nun wird’s noch etwas kurioser....Mal angenommen Herr xy hat den Schuldner Herr Z damals über eine Handwerker Plattform beauftragt. Jetzt durch etwas Recherche hat sich nun herausgestellt dass dieser Schuldner auf der Plattform rege seine Dienste wieder anbietet und einige Aufträge die letzten...
von TDI-Manfred
02.04.09, 21:38
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Mit Gerichtsvollzieher und Titel die Forderung beitreiben?
Antworten: 5
Zugriffe: 1378

Re: Mit Gerichtsvollzieher und Titel die Forderung beitreibe

letzteres, es sei denn der schuldner rettet sich in die insolvenz. Von rettet kann sich bei diesem Weg der Insolvenz bei diesem Schuldner ja nicht die Rede sein. Eher Flucht oder drücken vor der Verantwortung, da mehrmals noch Aufräge angenommen, nicht oder nur teilweise ausgeführt und vorab (Absch...
von TDI-Manfred
01.04.09, 22:43
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Mit Gerichtsvollzieher und Titel die Forderung beitreiben?
Antworten: 5
Zugriffe: 1378

Mit Gerichtsvollzieher und Titel die Forderung beitreiben?

Folgender Fall Herr xy hat ein durch Gericht und Rteilssprechung, einen Titel gegen Herr Z. erhalten. Entstanden ist der Rechtsstreit durch eine nicht bzw. Schlecht erbrachte mit Vertrag vereinbarte, im vorraus von Herrn xy, an Hr Z bezahlte Dienstleistung. Nun der Titel des Gläubigers Hr. xy beziff...
von TDI-Manfred
01.04.09, 22:01
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Abrechnung vom RAe trotz fehlender Vollmacht / Mandat
Antworten: 29
Zugriffe: 5865

Hallo "Forengemeinde" Ich wollte nur kurz das Ende und des damit verbundenen Ausgangs dieser Sache hier zum besten geben. Es wurde nun eine Einmalzahlung von knapp 700 Euro vereinbart, für den in Anspruch genommenen Rechtsanwalt und somit ist die Sache damit abgeschlossen. Die Vertragsauflösung kost...
von TDI-Manfred
24.03.09, 09:52
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Abrechnung vom RAe trotz fehlender Vollmacht / Mandat
Antworten: 29
Zugriffe: 5865

Hallo, Noch ein Frage habe ich nur da für mich da auch noch etwas Rechtsunsicherheit vorherscht. Ist eine Einigung die auf einem Erledigungsangebot begründet ist dass durch einen Rechtsanwalt für einen Mandanten der gegnerischen Seite unterbreitet und von dieser angenommen worden ist ohne bestehende...
von TDI-Manfred
23.03.09, 23:42
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Abrechnung vom RAe trotz fehlender Vollmacht / Mandat
Antworten: 29
Zugriffe: 5865

Ich nehme noch Morgen mit dem Anwalt diesbezüglich Kontakt auf um das auf eine Vernünftige Art und Weise zu Erötern. Und wie auch schon hier von mir angesprochen, ich bin kein Jurist, und würde mich sehr freuen wie jeder andere Bürger VOR eine in Auftrag nehmenden Arbeit eines Rechtsanwaltes, die Ko...
von TDI-Manfred
23.03.09, 22:25
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Abrechnung vom RAe trotz fehlender Vollmacht / Mandat
Antworten: 29
Zugriffe: 5865

Schauen Sie vielleicht einmal insbesondere in die Randnummern 13 ff. http://lexetius.com/2007,1359 Ja...aber wenn man sich dann unter der Randnummer 14 durchliest bestätigt dies eher wieder meine Annahme, zudem ich wirklich für diesen "Preis" wenn er vorher mir mitgeteilt worden wäre den Brief noch...
von TDI-Manfred
23.03.09, 22:18
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Abrechnung vom RAe trotz fehlender Vollmacht / Mandat
Antworten: 29
Zugriffe: 5865

Auf ein wichtiges Urteil zur Sache ist ja schon hingewiesen worden. Schauen Sie vielleicht einmal insbesondere in die Randnummern 13 ff. http://lexetius.com/2007,1359 Im Übrigen sollten Sie bei Zitaten von anderen Webseiten auf die Quelle hinweisen. OK Ich wusste nicht ob man das hier darf. Hier ei...
von TDI-Manfred
23.03.09, 22:04
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Abrechnung vom RAe trotz fehlender Vollmacht / Mandat
Antworten: 29
Zugriffe: 5865

Hallo Bitte benatworten Sie mir nochmals meine 2 letzten Beiträge die ich auf nicht FOREN sondern Rechtsanwalt Seiten im Internet gefunden und zusammengetragen habe was da dran ist oder ob die Aussagen und die damit verbundene Darstellung insbesondere der "Aufklärungspflicht" Falsch sind. Vielen Da...
von TDI-Manfred
23.03.09, 21:57
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Abrechnung vom RAe trotz fehlender Vollmacht / Mandat
Antworten: 29
Zugriffe: 5865

in zivilrechtlichen angelegenheiten (und um eine solche handelt es sich zweifelsfrei) bestimmen sich die gebühren immer(*) nach dem gegenstandswert. (*) für juristen: von hier nicht interessierenden ausnahmen abgesehen. Es gibt lediglich die allgemeine berufsrechtliche Vorschrift nach § 49 Abs. 5 B...
von TDI-Manfred
23.03.09, 21:50
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Abrechnung vom RAe trotz fehlender Vollmacht / Mandat
Antworten: 29
Zugriffe: 5865

Und als Ergänzung zu juggernaut: Der Gegenstandswert berechnet sich nach der Höhe der Forderung, wegen der der Anwalt tätig geworden ist, hier also EUR 6.000,-. Weshalb der Anwalt für die Einigungsgebühr nur EUR 4.000,- zugrundelegt, erschließt sich mir nicht. Richtig ist es nicht. ..und wann kann ...
von TDI-Manfred
23.03.09, 21:42
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Abrechnung vom RAe trotz fehlender Vollmacht / Mandat
Antworten: 29
Zugriffe: 5865

in zivilrechtlichen angelegenheiten (und um eine solche handelt es sich zweifelsfrei) bestimmen sich die gebühren immer(*) nach dem gegenstandswert. (*) für juristen: von hier nicht interessierenden ausnahmen abgesehen. Und wie Verhält es sich mit den Gebührensätze, Warum gibt es dann den Richtwert...
von TDI-Manfred
23.03.09, 21:36
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Abrechnung vom RAe trotz fehlender Vollmacht / Mandat
Antworten: 29
Zugriffe: 5865

PS: den Fehler hatten sie doch schon zuvor begangen - nämlich mit dem Abschluß eines Hausbauvertrags, denn sie sich offenbar nicht leisten konnten. sie sollten sich freuen, da mit einem blauen Auge überhaupt heraus gekommen zu sein. Na ja OHNE Hintergrundinformationen kann man ja nur so Falsch lieg...
von TDI-Manfred
23.03.09, 21:12
Forum: Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Thema: Abrechnung vom RAe trotz fehlender Vollmacht / Mandat
Antworten: 29
Zugriffe: 5865

Doch, das ist "erlaubt" und zwar dann, wenn sich die Gebühren nach dem Gegenstandswert richten und eine Geschäftsgebühr angefallen ist. Beides ist nach dem hier geschilderten Sachverhalt der Fall. " Wann richtet sich eine Geschäftsgebühr nach einen Gegenstandswert und in welchem Beispielfall nicht,...