Die Suche ergab 28 Treffer

von erlotanier
26.04.09, 12:14
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Vollstreckungsankündigung ohne Zahlungsbescheid oder Mahnung
Antworten: 1
Zugriffe: 794

Lassen Sie das ganze in der Geschäftstelle des zustänigen Amtsgericht überprüfen.
von erlotanier
26.04.09, 11:53
Forum: Immobilienrecht
Thema: Fragen zu Umlage und Kostenbeteiligung bzw. -übernahme ...
Antworten: 2
Zugriffe: 828

Bäume bohren sich für ihre Wurzeln nicht selbst die Löcher in die Rohre. Vielmehr wachsen sie in die schon vorhandenen Löcher und Risse. Ergo waren die Rohre schon vorher marode. Der Eigentümer der Abwasserrohre ist gesetzlich verpflichtet, aus Gründen des Grundwasserschutzes, die Rohre abdichten zu...
von erlotanier
26.04.09, 11:35
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Handschriftliches Testament gefunden
Antworten: 5
Zugriffe: 2599

Na, da bin ich ja wieder etwas klüger geworden.
In NRW ist das anders.
Danke für die Info.
von erlotanier
25.04.09, 12:49
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Internetauktion
Antworten: 25
Zugriffe: 2205

Wenn die Garantiekarte, oder der Kaufbeleg mit angeboten wurde, ist das ein
Bestandteil des Kaufvertrages.
Wenn nicht, erfolgt der Kauf eben ohne Garantie.
von erlotanier
25.04.09, 12:43
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Angabe des Zählerstandes an Dritte ?
Antworten: 5
Zugriffe: 861

Das ist völlig normal. Der Zähler, und das Netz bleiben Im besitz des vorherigen
Netzbetreibers und Stromlieferanten.
Der alte Stromlieferant berechnet den Strom zunächst dem neuen Lieferanten.
Und der berechnet den Strom an Sie weiter.
Und eben hierfür benötigt der Netztbetreiber die Zählerstände.
von erlotanier
25.04.09, 12:19
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Kindesunterhalt bei Arbeitslosigkeit
Antworten: 4
Zugriffe: 962

Unverbindlich: Regelunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle = 396,00 Euro. zuzüglich 60 % = 237,00 = zusammen 633,00 Euro Davon sind 50 % des KIndergeldes abzuziehen. Verbleibt dann weniger als 534,00 Euro, ist das Kindergeld so anzurechnen, dass ein Mindestbetrag von 534,00 Euro bleibt. Alle Zahlen...
von erlotanier
20.04.09, 19:25
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Handschriftliches Testament gefunden
Antworten: 5
Zugriffe: 2599

Nein, jeder der ein Testament findet, ist verpflichtet, es beim zuständigen
N a c h l a s s g e r i c h t abzugeben.
Das kann auch per Post, per Einschreiben mit Rückschein erledigt werden.
Kopieren kann man es vorher selbst.
von erlotanier
20.04.09, 19:19
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Recht auf Lohn auch ohne Vertarg
Antworten: 5
Zugriffe: 659

Auch mündliche Verträge sind einzuhalten. Allerdings ist die Beweislage schwierig. Jemanden ohne Lohn arbeiten zu lassen ist sittenwidrig. Schreiben Sie Ihrem ex-Arbeitgeber eine Rechnung, und wenn er nicht zahlt klagen Sie vor dem Arbeitsgericht. Der Richter wird Ihnen glauben, dass Sie nicht vorha...
von erlotanier
16.04.09, 12:37
Forum: Sozialrecht
Thema: Kann man bei ARGE Übergangsgeld beantragen?
Antworten: 15
Zugriffe: 2752

Dafür ist das Sozialamt zuständig.
von erlotanier
16.04.09, 12:35
Forum: Mietrecht
Thema: Vergleichswohnungen vergleichbar?
Antworten: 12
Zugriffe: 2111

Der Streitwert beträgt hier 480,00 Euro. Somit sind die Kosten als gering anzusehen. Allerdings wird das Gericht einen vereidigten Gutachter bestellen, und der kann schon mal einen Tausender kosten. Und den zahlt die unterlegende Partei. Der Vermieter kann die Vergleichswohnungen auch aus seinem Bes...
von erlotanier
16.04.09, 12:21
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: GEZ reagiert nicht
Antworten: 2
Zugriffe: 867

Telefonisch können Sie dort überhaupt nichts ausrichten.
Teilen Sie der GEZ mit, dass Sie mit Ihrem Einkommen unterhalb der Pfändungsfreigrenze
liegen, aber bereit sind freiwillig Ratenzahlungen zu leisten.
Für die Zukunft stellen Sie dort einen Befreiungsantrag, die Vordrucke gibt es im Net.
von erlotanier
16.04.09, 12:06
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Welche Frist gilt für die Ausschlagung eines Vermächtnisses?
Antworten: 4
Zugriffe: 1353

Der Rechtsanwalt muß zunächst einmal Auskunft darüber geben, wie hoch das
Vermächtnis, und die daran geknüpften Verpflichtungen sind.
Die Katze im Sack müssen Sie nicht kaufen.
von erlotanier
11.04.09, 16:26
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Scheidung und Zugewinn
Antworten: 1
Zugriffe: 575

Eine Erbschaft zählt nicht zum Zugewinn.
von erlotanier
10.04.09, 14:06
Forum: Mietrecht
Thema: Grundbucheintrag contra Gemeinde
Antworten: 3
Zugriffe: 645

Das wäre wohl ein Fall für den Staatsanwalt.
Darüber hinaus haben Sie jederzeit das Recht, für Ihr Grundstück einen Grundbuchauszug zu verlangen.
von erlotanier
10.04.09, 14:00
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Inkasso wegen offener Handyrechnungen eines Namensvetters
Antworten: 3
Zugriffe: 1051

Sie müssen überhaupt nichts beweisen. Teilen Sie dem Inkassobüro einmalig mit, dass
es sich wohl um einen Namensvetter handelt.
Falls Sie einen Mahnbescheid bekommen, legen Sie Widerspruch ein, und gehen Sie zu
einem Rechtsanwalt. Dann haben Sie keinen Ärger mehr damit.