Die Suche ergab 105 Treffer

von Kommu
04.07.19, 21:46
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Gebühr außerplanmäßiger Darlehenskontoauszug
Antworten: 11
Zugriffe: 829

Re: Gebühr außerplanmäßiger Darlehenskontoauszug

Vielen Dank und auch Entschuldigung...

Ich habe mich mißverständlich ausgedrückt.
Die Folgemonate sind die Monate, die dem planmäßigen Kontoauszug folgen.
Klar in der Vergangenheit, aber im laufenden Jahr.

Und ja, die 25€ sind für den außerplanmäßigen Kontoauszug.

Kommu
von Kommu
03.07.19, 21:23
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Gebühr außerplanmäßiger Darlehenskontoauszug
Antworten: 11
Zugriffe: 829

Gebühr außerplanmäßiger Darlehenskontoauszug

Hallo, das Grundsicherungsamt benötigt jedes Jahr einen vollständigen Darlehenskontoauszug (Hausfinanzierung) von Juni - Mai des folgenden Jahres. Die Kreditbank versendet planmäßig immer zum 31.12. und verlangt für den Auszug der Folgemonate 25€ Gebühr (wird mit Kredit verrechnet, abgebucht). Nun e...
von Kommu
16.02.17, 11:57
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Frage zu Formulierung im Testament
Antworten: 3
Zugriffe: 1048

Re: Frage zu Formulierung im Testament

Danke. Wenn nun in dem Testament steht, daß das Kind den Pflichtteil erhalten hat, in dem es das Haus günstiger gekauft hat, aber in Wirklichkeit das Haus von Kind und Ehepartner gemeinschaftlich gekauft wurde, ist das dann ebenso zu sehen wie .... Wenn jemand in seinem Testament sich mit den Begrif...
von Kommu
12.02.17, 17:38
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Schwerbehinderung- Vorteile für Arbeitgeber?
Antworten: 3
Zugriffe: 474

Re: Schwerbehinderung- Vorteile für Arbeitgeber?

Danke... trifft aber nicht zu, da der Mitarbeiter beim Arbeitgeber schon beschäftigt ist...
von Kommu
12.02.17, 17:36
Forum: Betreuungsrecht
Thema: Frage zu Untermietvertrag bei angeregter Betreuung
Antworten: 1
Zugriffe: 1280

Frage zu Untermietvertrag bei angeregter Betreuung

Hallo, angenommen, Kind wird im Sommer 18 Jahre alt. Aufgrund Schwerbehinderung wurde Betreuung durch Elternteil angeregt. Nun soll Grundsicherungsantrag gestellt werden, dabei auch "Mietkosten" angegeben werden. Im Moment ist Elternteil aber noch kein Betreuer... Wie ist das dann mit dem ...
von Kommu
24.01.17, 17:42
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Schwerbehinderung- Vorteile für Arbeitgeber?
Antworten: 3
Zugriffe: 474

Schwerbehinderung- Vorteile für Arbeitgeber?

Hallo. Hat ein Arbeitgeber Vorteile, wenn ein schon länger beschäftigter Mitarbeitern eine neu festgestellte Schwerbehinderung mitteilt? Es geht um einen kleinen Betrieb mit schwieriger finanzieller Situation...mal angenommen. Wenn für einen Arbeitgeber keine Vorteile vorlägen, wäre es ja für Arbeit...
von Kommu
19.01.17, 21:35
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Prüft ein Notar das zu eröffnende Testament?
Antworten: 7
Zugriffe: 886

Re: Prüft ein Notar das zu eröffnende Testament?

Vielen Dank für die Antworten. Nun ist einiges klarer. Ja, es geht um den Antrag für Erbschein. Pflichtteil bei Enterbung ist mir klar. Wäre ja aber der Fall, wenn wie in diesem Beispiel eine Immobilie an 2 der 3 Kinder geht, da ein Kind, wie im Testament erwähnt, bereits eine Vergünstigung erhalten...
von Kommu
19.01.17, 12:59
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Prüft ein Notar das zu eröffnende Testament?
Antworten: 7
Zugriffe: 886

Prüft ein Notar das zu eröffnende Testament?

Hallo, mich würde interessieren, ob ein Notar das zu eröffnende (handschriftliche) Testament prüft. Also, wenn z. B. im Testament steht, daß X eine Vergünstigung erhalten hat, die vom Erbe abgezogen wird, aber eigentlich X + Y die Vergünstigung gemeinschaftlich (da verheiratet) erhalten haben. Wird ...
von Kommu
31.12.15, 17:23
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Frage zu Formulierung im Testament
Antworten: 3
Zugriffe: 1048

Frage zu Formulierung im Testament

Guten Abend, was passiert, wenn in einem handschriftlichen Testament geschrieben wurde, daß der Pflichtteil eines Kindes bereits durch Kauf des Hauses "ausgezahlt" wurde. Gemeint ist allerdings nicht der Pflichtteil, sondern der Erbteil. Ist das Testament dadurch ungültig? Oder würde der E...
von Kommu
15.03.15, 18:40
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Erbe nach Vergünstigung
Antworten: 16
Zugriffe: 1375

Re: Erbe nach Vergünstigung

Danke für die zahlreichen Antworten.

Jetzt ist vieles klarer.

Kommu
von Kommu
15.03.15, 17:31
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Erbe nach Vergünstigung
Antworten: 16
Zugriffe: 1375

Re: Erbe nach Vergünstigung

Bitte entschuldigen Sie die Schreibfehler. Es war ein Betrag von 100 000 DM. Die Elternteile beerben sich gegenseitig. Die Kinder warten mit dem Erbe, bis beide Elternteile verstorben sind. Da sind sich alle einig. Was mit dem übrigen Nachlass ist, ist nicht bekannt. Angenommen, in dem Testament wär...
von Kommu
15.03.15, 16:55
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Erbe nach Vergünstigung
Antworten: 16
Zugriffe: 1375

Re: Erbe nach Vergünstigung

[quote="CruNCC"] Nein. C müsste A auszahlen, dieser könnte natürlich C auch den Anteil schenken. Entschuldigung. Das war ein Tippfehler, natürlich A. Vielen Dank. Habe ich es also richtig verstanden, daß die eigentlich gesetzliche Erbfolge, daß jedes Kind gleich viel erbt, durch das Testam...
von Kommu
15.03.15, 16:05
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Erbe nach Vergünstigung
Antworten: 16
Zugriffe: 1375

Re: Erbe nach Vergünstigung

Danke für die wieder so schnelle Antwort. Diesen Erbschein für den Grundbucheintrag beantragen dann A + C, da sie ja eine Erbengemeinschaft sind. Richtig? Dafür reicht dann das handschriftliche Testament. Richtig? Bei der Ausstellung dieses Erbscheins ist aber egal, daß es noch B gibt? Oder müßte B ...
von Kommu
15.03.15, 14:02
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Erbe nach Vergünstigung
Antworten: 16
Zugriffe: 1375

Re: Erbe nach Vergünstigung

Über weiteres Vermögen dürfte nichts bekannt sein ebenso wie über den weiteren Inhalt.

Steht bei einer "Enterbung" noch der Pflichtteil im Raum?

Und was mich interessieren würde, ob dieses handschriftliche Testament reicht um die Grundbucheinträge für A und C durchzuführen?

Danke.
Kommu
von Kommu
15.03.15, 13:39
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Erbe nach Vergünstigung
Antworten: 16
Zugriffe: 1375

Re: Erbe nach Vergünstigung

Können nach dem Todesfall beider Elternteile die Kinder A und C beim Notar/Grundbuchamt die Eintragung als Eigentümer veranlassen/beantragen? Das Grundbuch kann unter Vorlage einer Ausfertigung des Erbscheins innerhalb von zwei Jahren kostenfrei berichtigt werden. Hierfür genügt ein einfaches Schre...