Die Suche ergab 365 Treffer

von Sternenbande
24.11.17, 10:21
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Erzwungene Chefarztbehandlung, muss PKV zahlen?
Antworten: 15
Zugriffe: 1335

Re: Erzwungene Chefarztbehandlung, muss PKV zahlen?

Was sagt die eigene Versicherung zu dem Gebaren des Krankenhauses? Dass ich das hier tun soll: Dann müsste ich jetzt theoretisch trotz Schmerzen (vor allem im Sitzen) mehrmals 250km (einfache Strecke) ins übernächste Krankenhaus fahren, welche diese Behandlung/Operation anbietet und die Bahnfahrten...
von Sternenbande
23.11.17, 17:52
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Erzwungene Chefarztbehandlung, muss PKV zahlen?
Antworten: 15
Zugriffe: 1335

Re: Erzwungene Chefarztbehandlung, muss PKV zahlen?

Was passiert eigentlich nun wenn das Krankenhaus sagt wir bieten ihnen nur Chefarztbehandlung und Unterbringung in maximal Zweibettzimmern an, ich das aber nicht will? Dann müsste ich jetzt theoretisch trotz Schmerzen (vor allem im Sitzen) mehrmals 250km (einfache Strecke) ins übernächste Krankenha...
von Sternenbande
22.11.17, 22:03
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Erzwungene Chefarztbehandlung, muss PKV zahlen?
Antworten: 15
Zugriffe: 1335

Erzwungene Chefarztbehandlung, muss PKV zahlen?

Hi, ich bin privat versichert, habe auf eine Chefarztbehandlung und Einzel-/Zweibettzimmer verzichtet. Jetzt hat mich meine Ärztin zur OP ins Krankenhaus geschickt. So wie ich das sehe gibt es für diese OP nur ein Krankenhaus im Umkreis von 200km um meinen Wohnort. In der Klinik werden Privatpatient...
von Sternenbande
01.11.17, 04:35
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Krankenversicherung: Einschränkung der Leistungen
Antworten: 2
Zugriffe: 651

Krankenversicherung: Einschränkung der Leistungen

Hallo, ich beziehe im Wechsel Grundsicherung oder Hartz IV. Sowohl Jobcenter als auch Sozialamt zahlen regelmäßig nur einen Teil meiner Krankenversicherung. Meine Versicherung schränkt dann die Leistungen immer wieder ein. Mir scheint aber als ob dies willkürlich passiert. Mal werden die Leistungen ...
von Sternenbande
25.08.17, 16:54
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Entzug der Fahrerlaubis wegen Krankheit, wann möglich?
Antworten: 20
Zugriffe: 3904

Re: Entzug der Fahrerlaubis wegen Krankheit, wann möglich?

Naja wenn die epileptischen Anfälle nur im Schlaf auftreten kann man dies sehr wohl steuern. Man muss dann einfach nur wach sein beim Autofahren.
von Sternenbande
24.08.17, 13:21
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Entzug der Fahrerlaubis wegen Krankheit, wann möglich?
Antworten: 20
Zugriffe: 3904

Re: Entzug der Fahrerlaubis wegen Krankheit, wann möglich?

Es gibt durchaus Epilepsie-Formen die nur im Schlaf oder im Wachzustand Anfälle hervorrufen. Und was ist, wenn die Anfälle feststelle, es ist Nacht und loslegen - blos dass der zu Begutachtende eben gerade nachts Auto fährt? Jetzt könnte ich fragen: Was ist, wenn der Körper feststellt, dass der Blut...
von Sternenbande
21.08.17, 13:06
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Entzug der Fahrerlaubis wegen Krankheit, wann möglich?
Antworten: 20
Zugriffe: 3904

Re: Entzug der Fahrerlaubis wegen Krankheit, wann möglich?

Desweiteren die Einnahme von bestimmten Medikamenten, Anfallsleiden, fehlende Konzentrationsfähigkeit. Es reicht ja wenn der zu Begutachtende davon erzählt. Jetzt gibt es aber 2 Möglichkeiten: Der zu Begutachtende erzählt zwar, dass er solche Medikamente nimmt oder unter Anfällen leidet, aber auch ...
von Sternenbande
20.08.17, 17:31
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Entzug der Fahrerlaubis wegen Krankheit, wann möglich?
Antworten: 20
Zugriffe: 3904

Re: Entzug der Fahrerlaubis wegen Krankheit, wann möglich?

Sooo einfach ist es nicht; wenn dem Fahrzeugführer zB von einem Arzt mitgeteilt wurde, dass er gesundheitlich nicht in der Lage ist, eine Kfz zu führen, er es aber trotzdem macht und dadurch einen Unfall verursacht, liegt eine Straftat vor (§ 315c StGB). Stellt sich mir aber die Frage, ob ein Amtsa...
von Sternenbande
17.08.17, 20:26
Forum: Arzt-, Zahnarzt- und Medizinrecht
Thema: Privatpatient weigert sich vor Behandlung zu zahlen
Antworten: 21
Zugriffe: 3490

Re: Privatpatient weigert sich vor Behandlung zu zahlen

Auch in München gibt es solche Organisation. Man muss sich nur bemühen sie zu finden.
Ok, nun nehmen wir einfach an, dass A von solchen Organisationen nichts weiß oder so starke Schmerzen hat, dass er sich nur noch zum nächsten Arzt schleppen kann.
von Sternenbande
17.08.17, 12:01
Forum: Arzt-, Zahnarzt- und Medizinrecht
Thema: Privatpatient weigert sich vor Behandlung zu zahlen
Antworten: 21
Zugriffe: 3490

Re: Privatpatient weigert sich vor Behandlung zu zahlen

Imho ja. Starke Schmerzen selbst sind ja nicht automatisch lebensbedrohlich... Das kann der Arzt ohne Untersuchung aber nicht feststellen, ob hier ein lebensbedrohlicher Zustand vorliegt oder nicht. Und wenn er A nun nach hause schickt und dieser dann stirbt, müsste sich der Arzt dann nicht dafür v...
von Sternenbande
16.08.17, 14:37
Forum: Arzt-, Zahnarzt- und Medizinrecht
Thema: Privatpatient weigert sich vor Behandlung zu zahlen
Antworten: 21
Zugriffe: 3490

Privatpatient weigert sich vor Behandlung zu zahlen

Hallo, folgender Fall: A ist privat versichert. Wegen starker Schmerzen begibt er sich zum Arzt bzw. in die Notaufnahme. Dort soll er vor der Behandlung eine Erklärung unterschreiben, dass er die Arztrechnung voll und ganz erstattet, unabhängig von dem was seine Versicherung erstattet. A unterschrei...
von Sternenbande
15.08.17, 20:05
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Entzug der Fahrerlaubis wegen Krankheit, wann möglich?
Antworten: 20
Zugriffe: 3904

Entzug der Fahrerlaubis wegen Krankheit, wann möglich?

Hallo, ich beziehe Hartz IV und wurde vom Jobcenter zu einer ärztlichen Untersuchung zum Gesundheitsamt geschickt. Es sollte überprüft werden in wie fern ich arbeitsfähig bin und welche Einschränkungen ich habe. Die Ärztin meinte dann, dass sie anhand meiner Symptome Zweifel an meiner Fahrtauglichke...
von Sternenbande
23.07.17, 11:02
Forum: Sozialrecht
Thema: Wechsel PKV zur GKV bei Heirat?
Antworten: 6
Zugriffe: 572

Re: Wechsel PKV zur GKV bei Heirat?

Mann und Frau sind beide mit 50% beihilfeberechtigt + 5% pro Kind und 5% bei Eheschließung. Das Hauptproblem bei der PKV sehe ich hier, dass die Kinder unter Umständen dann nie in die GKV wechseln können. Was ist, wenn ein behindertes Kind zur Welt kommt, dass nie arbeiten kann? Das muss dann quasi ...
von Sternenbande
22.07.17, 18:12
Forum: Sozialrecht
Thema: Wechsel PKV zur GKV bei Heirat?
Antworten: 6
Zugriffe: 572

Wechsel PKV zur GKV bei Heirat?

Hallo, A ist schwanger, bekommt Hartz IV und ist in der PKV. Sie wird demnächst B heiraten, der Kirchenbeamter ist und ebenfalls in der PKV ist. A fällt somit aus dem Bezug von Sozialleistungen heraus. Gibt es für A nun irgendeine Möglichkeit in die GKV zu wechseln? Wenn ja: Wie kann/muss das Kind v...
von Sternenbande
03.05.17, 16:51
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Darf armer Menschen teuren PKV Tarif abschließen?
Antworten: 34
Zugriffe: 5192

Re: Darf armer Menschen teuren PKV Tarif abschließen?

Nun ist folgendes passiert: Nachdem A die Beiträge nicht mehr aufbringen konnte wurde er von seiner Versicherung in einem vergleichsweise günstigen Krankenergänzungstarif untergebracht. Ist das überhaupt zulässig? Aber auch diese Beiträge konnte A nicht aufbringen und wurde schließlich von seiner Ve...