Die Suche ergab 41 Treffer

von M_F
13.08.15, 17:46
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Differenzen mit Warenlieferant - Klärung Rechtslage
Antworten: 1
Zugriffe: 297

Differenzen mit Warenlieferant - Klärung Rechtslage

Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem und möchte das anonymisiert gerne mal schildern. Ich bin ehemaliger Bauherr und habe Diskrepanzen mit meinem Baustoffhändler. Der Baustoffhändler hat mir mit den seinerzeitigen Planungsunterlagen (Bauakte, Zeichnungen, Maßketten) ein Angebot über einen ...
von M_F
10.07.11, 14:15
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Wasserschaden + anfallende Kosten
Antworten: 2
Zugriffe: 366

Re: Wasserschaden + anfallende Kosten

Ja... das ist ein Folgeschaden. Es empfiehlt sich Ersatzfliesen aufzubewahren. Alle schadenbedingten Kosten an d. Fliesen sind versichert. Natürlich wird nicht, wenn 2 Fliesen, beispielsweise für eine Rohrbruchbeseitigung rausmüssen, das ganze Bad renoviert... Wenn aber z.B. ein Wasserschaden entste...
von M_F
05.07.11, 22:13
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Haftplichtversicherung in Anspruch nehmen
Antworten: 7
Zugriffe: 308

Re: Haftplichtversicherung in Anspruch nehmen

Sorry...man muss nicht immer direkt so, wie soll ich sagen, harsch werden, wenn Leute helfen wollen.

Ich hab hier zweifellos einen Fehler gemacht... durch die Fahrradfahrerei befinden wir uns ja im Straßenverkehr und dementsprechend wird die Deliktunfähigkeit bis zum zehten Lebensjahr ausgeweitet.
von M_F
05.07.11, 22:08
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Versicherung zahlt zuviel - Rückerstattung ?
Antworten: 4
Zugriffe: 632

Re: Versicherung zahlt zuviel - Rückerstattung ?

Man zahlt ja jährlich. Wenn dein Vertrag nach 200 Tagen aufgelöst wird, hättest man ja normalerweise noch für die restlichen Tage des Jahres Schutz gehabt. Der Differenzbetrag wird erstattet. Man hat Gewährleistungsansprüche an die Reparaturfirma. Obwohl die Firma von der Versicherung vermittelt wir...
von M_F
05.07.11, 22:01
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Schadensregulierung bei Schlüsselverlust
Antworten: 3
Zugriffe: 321

Re: Schadensregulierung bei Schlüsselverlust

Ja Moment, langsam. A hat ja von B gefordert. Daraufhin hat B dann C, also den Versicherer, eingeschaltet. Der Versicherer interveniert daraufhin und prüft, ob die Forderung auch begründet ist. Es fliest nicht sofort Geld. In Folge dessen Fordert, so verstehe ich es, A wieder direkt von B. Dies ist ...
von M_F
05.07.11, 21:57
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Fliese aus Hand gefallen. Haftung?
Antworten: 11
Zugriffe: 260

Re: Fliese aus Hand gefallen. Haftung?

Oh pardòn .... :liegestuhl:

wie logisch. Die zerstörte Fliese ist im Vergleich zum Gesamtschaden ja eher minimalen Charakter.... dann sollte der Schadenfall bzw. d. Folgeschaden eindeutig ersatzpflichtig sein :wink:
von M_F
05.07.11, 18:10
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Schadensregulierung bei Schlüsselverlust
Antworten: 3
Zugriffe: 321

Re: Schadensregulierung bei Schlüsselverlust

Sie haben vermutlich eine PH mit dem Baustein "Verlust von dienstlich genutzten Schlüsseln". Die Haftpflichtversicherung ist ja nicht da um blind um dumm zu zahlen. Vielmehr vertritt sie den Versicherungsnehmer wenn ein versichertes Ereignis (hier der Schlüsselverlust) auftritt. A kann von B nichts ...
von M_F
05.07.11, 18:06
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Haftplichtversicherung in Anspruch nehmen
Antworten: 7
Zugriffe: 308

Re: Haftplichtversicherung in Anspruch nehmen

Kinder u 7 sind nicht deliktfähig -> Haftpflicht bietet Versicherungsschutz, jedoch wird nicht gehaftet. Für die Haftung wird die Einhaltung d. Aufsichtspflicht untersucht. Ob die Aufsichtspflicht hier eingehalten wurde hängt davon ab, wie sicher das Kind gefahren ist. Ist es eher ein Draufgänger od...
von M_F
05.07.11, 18:00
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Versicherungsfall ja oder nein?
Antworten: 2
Zugriffe: 147

Re: Versicherungsfall ja oder nein?

Hausratversicherung -> Schutz bei Raub oder Einbruch, liegt hier nicht vor. Haftpflichtversicherer d. Kindes -> Eigenes Handy entwendet, Eigenschaden. Des Weiteren Ausschluss "Abhandenkommen von Sachen". Haftpflichtversicherung d. Lehrerin -> Auch hier gilt d. Auschluss "Abhandenkommen von Sachen". ...
von M_F
05.07.11, 17:53
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Versicherung zahlt zuviel - Rückerstattung ?
Antworten: 4
Zugriffe: 632

Re: Versicherung zahlt zuviel - Rückerstattung ?

Ich bin mir relativ sicher, dass festgeschrieben ist ..."gegenseitig unberechtig gewährte Leistungen sind zu erstatten". Davon abgesehen hast du keinen Anspruch darauf, wenn erwiesenerweise das Geld unbegründet oder aufgrund eines Irrtums gezahlt wurde. Anders sieht es aus, wenn die Versicherung dic...
von M_F
05.07.11, 17:50
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Fliese aus Hand gefallen. Haftung?
Antworten: 11
Zugriffe: 260

Re: Fliese aus Hand gefallen. Haftung?

Vericherungsschutz* wird geboten, Verschulden liegt vor. Also muss die PH leisten.

*Vorsichtig mit geliehenem Eigentum. Oft ausgeschlossen!
von M_F
03.07.11, 15:42
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Lebensversicherung Recht auf Auskunft?
Antworten: 9
Zugriffe: 1404

Re: Lebensversicherung Recht auf Auskunft?

Selbstverständlich darf man Auskünfte erhalten, nur ist im Lebensversicherungsbereicht !!zum Glück!! der Datenschutz verschärfter! Durch die Versicherungsnummer dokumentieren Sie ja, dass Sie der Versicherungsnehmer sind oder damit betraut sind sich um die Sache zu kümmern... Ein Unbefügter könnte b...
von M_F
01.07.11, 21:45
Forum: Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Thema: Hundehaftpflicht Schaden bei Tierhüter/Hundesitter
Antworten: 5
Zugriffe: 3389

Re: Hundehaftpflicht Schaden bei Tierhüter/Hundesitter

Der Tierhüter rückt im Hundehaftpflichtvertrag anstelle des Tierhalters ein, wenn er die Aufsicht führt. § 834 Haftung des Tieraufsehers Wer für denjenigen, welcher ein Tier hält, die Führung der Aufsicht über das Tier durch Vertrag übernimmt, ist für den Schaden verantwortlich, den das Tier einem D...
von M_F
29.06.11, 20:56
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Liegt ein Schadensfall vor?
Antworten: 1
Zugriffe: 158

Re: Liegt ein Schadensfall vor?

Der Schadenfall ist eingetreten, sobald der Versicherer interagieren muss. Letztendlich ist der Versicherer bis auf die Verwaltungskosten zwar leistungsfrei, aber ein Schadenfall ist dennoch eingetreten. Das wird den Vertrag, solang das nicht jedes Jahr vorkommt, nicht sonderlich belasten. Ich würde...
von M_F
29.06.11, 20:49
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Unstimmigkeiten im Beratungsprotokoll
Antworten: 2
Zugriffe: 344

Re: Unstimmigkeiten im Beratungsprotokoll

Gemäß den im VVG (Versicherungsvertragsgesetz) zum Verbraucherschutz festgelegten Vorschriften ist der Vermittler verpflichtet, den Kunden angemessen zu beraten und die Kerninhalte d. Beratung zu protokollieren. -> Siehe : http://dejure.org/gesetze/VVG/6.html Im vorliegenden Fall wollte sich der Ver...