Die Suche ergab 66 Treffer

von tinalisatina
06.05.20, 16:12
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Abgefahrene Reifen, keine Strafe?
Antworten: 23
Zugriffe: 506

Re: Abgefahrene Reifen, keine Strafe?

Das heißt tatsächlich: Wenn das Auto "rumsteht", gibt es kein Bußgeld.

Was macht dann ein Polizist oder Mitarbeiter des Ordnungsamtes, wenn er ein Fahrzeug sieht, das mit italienischem Profil in der Parkbucht steht? Warten, bis jemand wegfährt und dann anhalten?
von tinalisatina
06.05.20, 15:05
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Abgefahrene Reifen, keine Strafe?
Antworten: 23
Zugriffe: 506

Abgefahrene Reifen, keine Strafe?

Hallo, wir haben gerade einen kleinen "Stammtischstreit". Ein Kollege behauptet, dass man für abgefahrene Reifen am Fahrzeug kein Bußgeld bekommen kann, wenn das Auto irgendwo am Straßenrand steht. Denn: Stehen dürfe es ja da, aber man kann nicht beweisen, dass man damit gefahren ist. Hat er damit R...
von tinalisatina
08.04.20, 16:13
Forum: Reiserecht
Thema: Bearbeitungsgebühr für Rückerstattung zulässig
Antworten: 0
Zugriffe: 225

Bearbeitungsgebühr für Rückerstattung zulässig

Fluggast T hatte über ein Portal einen Flug gebucht. Der Hinflug wurde geleistet, der Rückflug wurde wegen Corona abgesagt. Die Fluggesellschaft bietet eine Erstattung an. Diese muss aber über das Portal abgewickelt werden, da der Flug auch darüber gebucht wurde. Soweit, so gut. Nun verlangt das Por...
von tinalisatina
17.03.20, 16:18
Forum: Reiserecht
Thema: Rücktrittsrecht Airline nur Hinflug
Antworten: 1
Zugriffe: 134

Re: Rücktrittsrecht Airline nur Hinflug

Hin- und Rückflug sind hier in Einheit zu sehen. Die Stornierung nur des einen Fluges dürfte unzulässig sein.
von tinalisatina
11.06.19, 18:48
Forum: Immobilienrecht
Thema: Folgeschaden/-reparatur bei Gemeinschaftseigentum
Antworten: 10
Zugriffe: 521

Re: Folgeschaden/-reparatur bei Gemeinschaftseigentum

Wie geschrieben: Mieter war für den Termin zuständig. Handwerker kam von der Hausverwaltung.
von tinalisatina
05.06.19, 08:54
Forum: Immobilienrecht
Thema: Folgeschaden/-reparatur bei Gemeinschaftseigentum
Antworten: 10
Zugriffe: 521

Re: Folgeschaden/-reparatur bei Gemeinschaftseigentum

Hallo, vielleicht sehe ich das falsch – aber das Die Frage ist nur, ob die aufgestemmte Wand Gemeinschaftseigentum oder Sondereigentum ist. ist gerade nicht die Frage. Das zu reparierende Teil ist auf jeden Fall Gemeinschaftseigentum. Die Frage ist: Wenn Gemeinschaftseigentum repariert werden muss u...
von tinalisatina
04.06.19, 15:55
Forum: Immobilienrecht
Thema: Folgeschaden/-reparatur bei Gemeinschaftseigentum
Antworten: 10
Zugriffe: 521

Re: Folgeschaden/-reparatur bei Gemeinschaftseigentum

Hallo, danke für den Denkanstoß. Habe diesbezüglich mal tiefer gegoogelt und etwas gefunden, was dem widerspricht: „Versorgungsleitungen, die wesentliche Bestandteile des Gebäudes sind, stehen zwingend im Gemeinschaftseigentum, soweit sie im Gemeinschaftseigentum verlaufen. Das gilt auch, wenn ein L...
von tinalisatina
04.06.19, 07:55
Forum: Immobilienrecht
Thema: Folgeschaden/-reparatur bei Gemeinschaftseigentum
Antworten: 10
Zugriffe: 521

Re: Folgeschaden/-reparatur bei Gemeinschaftseigentum

In der Teilungserklärung ist nichts dazu vermerkt. Die Ventile sind Teil der zuführenden Wasserleitung und in der Wand (musste aufgestemmt werden) verbaut.
von tinalisatina
03.06.19, 19:16
Forum: Immobilienrecht
Thema: Folgeschaden/-reparatur bei Gemeinschaftseigentum
Antworten: 10
Zugriffe: 521

Folgeschaden/-reparatur bei Gemeinschaftseigentum

Hallo, In der Wohnung des Eigentümers E müssen an den Wasserzuleitungen Ventile ausgetauscht. Um an die entsprechenden Stellen in der Küche zu kommen, muss nicht nur die Wand aufgestemmt, sondern auch ein Teil der Küche ausgebaut und natürlich wieder eingebaut werden. Die Hausverwaltung H schickt di...
von tinalisatina
11.10.18, 19:00
Forum: Immobilienrecht
Thema: Maklerprovision ja oder nein
Antworten: 4
Zugriffe: 450

Re: Maklerprovision ja oder nein

Als Deine Email käme doch als Beweis in Frage! Als Beweis für was? Dass M nie Kontakt mit der Eigentümerin hatte? Dass das Grundstück zu dem Zeitpunkt gar nicht zum Verkauf stand? Oder dass M wahllos Grundstücke zeigt in der Hoffnung, dass mal eines irgendwann verkauft wird und sie Provision bekommt?
von tinalisatina
11.10.18, 16:29
Forum: Immobilienrecht
Thema: Maklerprovision ja oder nein
Antworten: 4
Zugriffe: 450

Re: Maklerprovision ja oder nein

Nein, es gab überhaupt keine Papiere. Auch keine Pläne oder so. Wie auch, die Maklerin hatte ja keinen Auftrag :roll:
von tinalisatina
09.10.18, 08:15
Forum: Immobilienrecht
Thema: Maklerprovision ja oder nein
Antworten: 4
Zugriffe: 450

Maklerprovision ja oder nein

Maklerin M schreibt ein Grundstück aus, X interessiert sich dafür. Vor Ort angekommen meint die Maklerin, dass sie ein noch viel schöneres Grundstück hat und man fährt zu diesem. X ist angetan davon und will ein konkretes Angebot. Als dieses nach einigen Tagen immer noch nicht vorliegt, ruft sie an ...
von tinalisatina
08.05.18, 16:16
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Höherer Preis bei Nichterscheinen
Antworten: 4
Zugriffe: 450

Re: Höherer Preis bei Nichterscheinen

Ok, das mit dem Wichtigsten in Rot war einigermaßen klar. Ich gebe zu, dass ich selbst keine praktische Tendenz zu den Antworten 3 und 4 hatte. (Wobei hier über dem wichtigen Roten ja Antwort 3 verwendet wird.) Ich denke, dass es keine Schwierigkeiten machen dürfte nachzuweisen, dass der Fahrschule ...
von tinalisatina
08.05.18, 15:38
Forum: Verbraucherrecht
Thema: Höherer Preis bei Nichterscheinen
Antworten: 4
Zugriffe: 450

Höherer Preis bei Nichterscheinen

Hallo, folgender, natürlich theoretischer Fall: Eine Fahrschule hat einen Stundensatz von 45 Euro. Für Fahrstunden, die vom Fahrschüler später als zwei Tage vorher abgesagt werden, verlangt die Fahrschule 55 Euro. Dürfte die Fahrschule 1. den höheren Satz verlangen 2. höchstens den normalen Satz von...
von tinalisatina
09.04.18, 13:51
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Kündigungsfrist bei Kündigung vor Arbeitsbeginn
Antworten: 4
Zugriffe: 270

Kündigungsfrist bei Kündigung vor Arbeitsbeginn

Hallo, angenommen X unterschreibt einen Arbeitsvertrag, der keinen Passus enthält, dass eine Kündigung vor Arbeitsbeginn unzulässig ist. Allerdings gibt es eine Probezeit, und darin eine 14-tägig Kündigungsfrist. Wenn X nun 10 Tage vor Arbeitsbeginn kündigt, muss er: a) gar nicht antreten b) 4 Tage ...