Die Suche ergab 8 Treffer

von Lulu
24.02.10, 11:53
Forum: Computer- und Onlinerecht
Thema: Darf Bestellung wegen angeblichen Systemfehler nicht geliefe
Antworten: 9
Zugriffe: 476

Aus Neugier:
Unter welcher Voraussetzung würde eine Schadensersatzpflicht in Betracht kommen und wonach würde sich die Höhe in dem oben geschilderten Fall berechnen?
von Lulu
24.02.10, 11:21
Forum: Computer- und Onlinerecht
Thema: Darf Bestellung wegen angeblichen Systemfehler nicht geliefe
Antworten: 9
Zugriffe: 476

Nehmen wir einfach einmal an in den AGB steht: Der Kaufvertrag kommt mit unserer separaten Auftragsbestätigung per E-Mail zustande. Die Annahme erfolgt unter dem Vorbehalt der Warenverfügbarkeit, insbesondere der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch die Zulieferer. Kaufverträge, Annah...
von Lulu
23.02.10, 13:38
Forum: Computer- und Onlinerecht
Thema: Darf Bestellung wegen angeblichen Systemfehler nicht geliefe
Antworten: 9
Zugriffe: 476

Ah! Und dann reicht vom Verkäufer die Aussage: "Und da es sich um ein Systemfehler handelt und keine Absicht, kann keine Haftung übernommen werden. " Eigentlich muss sich im Onlinegeschäft ja dann kein Verkäufer an einen Kaufvertag halten. So oder eine ähnliche Aussage knn man ja immer finden um aus...
von Lulu
23.02.10, 13:02
Forum: Computer- und Onlinerecht
Thema: Darf Bestellung wegen angeblichen Systemfehler nicht geliefe
Antworten: 9
Zugriffe: 476

Michael A. Schaffrath hat geschrieben:Handelt es sich fiktiv zufällig um so einen Fall wie "1000-EUR-Fernseher für 50 EUR"?
Sorry, ds sagt mir nichts. Kenne ich nicht und hat daher auch keinen Bezug dazu.

Sagen wir es ght um einen DVD-Player der mit 100 Euro angeboten wurde und sonst 250 Euro kostet. Nur fiktiver Artikel und Preise.
von Lulu
23.02.10, 12:38
Forum: Computer- und Onlinerecht
Thema: Darf Bestellung wegen angeblichen Systemfehler nicht geliefe
Antworten: 9
Zugriffe: 476

Darf Bestellung wegen angeblichen Systemfehler nicht geliefe

Fiktive Annahme Der Käufer bestellt online einen Artikel. Dann folgt der Bestelleingang. EIn Tag später die Auftragsbestätigung. Der Käufer bezahlt, das Geld ist am nächste Tag beim Verkäufer. 4Tage später rkundigt sich Käufer, ob die Zahlung eingegangen ist. Die Antwort könnte lauten: Da Ihre Zahlu...
von Lulu
17.02.10, 08:37
Forum: Computer- und Onlinerecht
Thema: Anfechtung einer Willenserklärung - wie weit kann das gehen?
Antworten: 9
Zugriffe: 454

Ich habe den Link entfernt, da er gegen unsere Forenregeln verstößt. Sorry, habe ich wohl verschlafen. Ich ging davon aus, wenn ich da selbst was bastele ist das machbar. Kommt nicht wieder vor! (aus Interesse, ich habe dazu nichts gefunden - wo steht das mit dem Verstoß?) Und nochmal: es kommt nic...
von Lulu
17.02.10, 07:01
Forum: Computer- und Onlinerecht
Thema: Anfechtung einer Willenserklärung - wie weit kann das gehen?
Antworten: 9
Zugriffe: 454

Guten Morgen,

ich habe mal ein fiktives Beispiel erstellt.

Ist die Anfechtung der Willenserklärung so rechtens und zulässig?

[Link entfernt]

Bitte im Beispiel oben rechts auf 100% Darstellung klicken.

Danke, ich bin gespannt.
von Lulu
27.03.09, 10:03
Forum: Computer- und Onlinerecht
Thema: Hinweise gem. § 6 des Teledienstegesetzes (TDG)
Antworten: 5
Zugriffe: 871

Hinweise gem. § 6 des Teledienstegesetzes (TDG)

Nur mal aus Interesse ganz fiktiv Hallo, kann es, wenn im Impressum noch "Hinweise gem. § 6 des Teledienstegesetzes (TDG)" steht eine Abmahnung geben, wenn man nicht "Anbieterkennung nach § 5 Telemediengesetz (TMG)" schreibt? Oder gibt es andere Nachteile wenn man hier die seit 1. März 2007 außer Kr...