Die Suche ergab 39 Treffer

von Soleilala
09.09.19, 14:43
Forum: Datenschutzrecht
Thema: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien
Antworten: 25
Zugriffe: 669

Re: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien

Herzlichen Dank für die vielen hilfreichen Antworten! Spannend ist das Thema in jedem Fall! Weshalb gibt es denn einen Unterschied zwischen der Veröffentlichung von Fotos in einer Messenger-Gruppe (wenn da z.B. 200 Gruppenmitglieder drin sind, ist das doch auch schon sehr öffentlich, oder?) und auf ...
von Soleilala
09.09.19, 12:21
Forum: Datenschutzrecht
Thema: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien
Antworten: 25
Zugriffe: 669

Re: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien

Schwierig aus Sicht der Eltern, die keine Foto-Veröffentlichung wünschen... Vorab bitte ich schon mal um Entschuldigung für meine laienhafte Fragestellung: Welche Vorschrift steht denn über welchen? Eine Kiga-/Schulveranstaltung ist ja in weitesten Sinne eine Versammlung, richtig? (Stichwort Beiwerk...
von Soleilala
09.09.19, 11:51
Forum: Datenschutzrecht
Thema: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien
Antworten: 25
Zugriffe: 669

Re: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien

Ja, ich meine natürlich dann auch das Veröffentlichen solcher Gruppenfotos in Sozialen Medien.
von Soleilala
09.09.19, 10:50
Forum: Datenschutzrecht
Thema: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien
Antworten: 25
Zugriffe: 669

Re: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien

Die andere Sache ist: Die Landesschulbehörde empfielt, dass die Eltern selbst dafür Sorge tragen sollen, dass die eigenen Kinder nicht fotografiert werden. Und wenn das Kind jetzt beispielsweise mit anderen Kindern auf der Bühne steht und etwas vorführt? Dann kann man das Kind ja nicht wirklich davo...
von Soleilala
09.09.19, 10:07
Forum: Datenschutzrecht
Thema: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien
Antworten: 25
Zugriffe: 669

Re: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien

Auf diese beiden Links wollte ich hinaus, VIELEN DANK!!!
von Soleilala
09.09.19, 08:36
Forum: Datenschutzrecht
Thema: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien
Antworten: 25
Zugriffe: 669

Re: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien

Es geht nur darum: Kindergärten/Schulen kann man die Veröffentlichung von Fotos der eigenen Kinder generell untersagen (das wird schon bei der Anmeldung abgefragt). Wenn jedoch die anderen Eltern Fotos der Kinder in Messenger -Gruppen/Social-Network-Portal [Name geändert] einstellen, kann man dagege...
von Soleilala
08.09.19, 18:35
Forum: Datenschutzrecht
Thema: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien
Antworten: 25
Zugriffe: 669

Re: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien

Minderjährige sind also rechtlich gesehen nicht "schützenswerter" als Erwachsene? D.h. Fotos von Kindergartenfesten/Schulveranstaltungen etc., auf denen mehrere Kinder gleichzeitig zu sehen sind, dürfen jederzeit und ohne Einverständnis veröffentlicht werden?
von Soleilala
08.09.19, 18:15
Forum: Datenschutzrecht
Thema: Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien
Antworten: 25
Zugriffe: 669

Recht am eigenen Bild – Minderjährige – Soziale Medien

Folgender Sachverhalt: Eltern begleiten einen Kindergarten-Ausflug und stellen massenweise Fotos von den Kindern in eine Kindergarten- Messenger -Gruppe ein, ohne zuvor das Einverständnis der jeweiligen Erziehungsberechtigten einzuholen. Frage: Muss man das so hinnehmen, wenn man strikt gegen die Ve...
von Soleilala
24.03.19, 19:52
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Hauskauf Wiesbadener Modell Absicherung Scheidungsfall
Antworten: 11
Zugriffe: 572

Re: Hauskauf Wiesbadener Modell Absicherung Scheidungsfall

Vielen Dank für die sehr hilf- und aufschlussreichen Antworten!
von Soleilala
23.03.19, 22:17
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Hauskauf Wiesbadener Modell Absicherung Scheidungsfall
Antworten: 11
Zugriffe: 572

Re: Hauskauf Wiesbadener Modell Absicherung Scheidungsfall

Vielen Dank für die Antworten!
khmlev hat geschrieben:Der Ehefrau ist von dieser, nur auf den Vorteil des Mannes bedachten Konstruktion ohne ehevertragliche Rückversicherung dringend abzuraten.
Was müsste denn ganz grob drinstehen in einem Ehevertrag, um die Ehefrau abzusichern?
von Soleilala
23.03.19, 19:51
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Hauskauf Wiesbadener Modell Absicherung Scheidungsfall
Antworten: 11
Zugriffe: 572

Re: Hauskauf Wiesbadener Modell Absicherung Scheidungsfall

1. Das Szenario sowieso unrealistisch, weil keine Bank einer Hausfrau ohne eigenes Einkommen ein Darlehen geben würde, auch nicht mit dem Ehemann als Bürgen. Doch, das Darlehen wird gewährt, da es ja das Haus als Sicherheit gibt. Des Weiteren handelt es sich um ein verhältnismäßig kleines Darlehen,...
von Soleilala
23.03.19, 16:38
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Hauskauf Wiesbadener Modell Absicherung Scheidungsfall
Antworten: 11
Zugriffe: 572

Re: Hauskauf Wiesbadener Modell Absicherung Scheidungsfall

Vielen Dank für die Antwort! Die Frau ist zwar auf dem Papier Alleineigentümerin des Hauses, im Scheidungsfall würde ihr dies jedoch keinerlei Sicherheit bieten, wenn der Mann – der das Haus zum Großteil finanziert – seinen gesamten Anteil zurückfordert. Dies soll ja vorab – auf Wunsch des Mannes – ...
von Soleilala
23.03.19, 13:28
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Hauskauf Wiesbadener Modell Absicherung Scheidungsfall
Antworten: 11
Zugriffe: 572

Hauskauf Wiesbadener Modell Absicherung Scheidungsfall

Folgender Sachverhalt: Ein Ehepaar mit klassischer Rollenverteilung (sie: Haushalt und Kinder/er: freiberuflicher Alleinverdiener) kauft ein Haus. Aus steuerlichen Gründen wird die Frau Alleineigentümerin und soll ihrem Mann Arbeitsräume im Haus vermieten („Wiesbadener Modell“). Nun soll der Scheidu...
von Soleilala
18.12.17, 12:10
Forum: Versicherungsrecht
Thema: Familienversicherung GKV: Einnahmen aus Vermietung "zu hoch"
Antworten: 4
Zugriffe: 716

Re: Familienversicherung GKV: Einnahmen aus Vermietung "zu h

Hallo, danke vorab für die Antworten. Frage 1 ist somit geklärt, Frage 2 so halbwegs. Sollte die aktuelle Zahlung – die sich ja auf das Jahr 2016 bezieht – dann direkt an die Krankenkasse gemeldet werden oder erst, wenn diese einen Steuerbescheid verlangt? 2016 bestand für die Ehefrau noch keine Fam...