Die Suche ergab 593 Treffer

von Jutta
10.11.10, 20:30
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Gebühren der Bank für Immobilienbewertung
Antworten: 10
Zugriffe: 762

Re: Gebühren der Bank für Immobilienbewertung

Sorry fürs nachfragen:

habt ihr noch ne Meinung?
von Jutta
03.11.10, 20:15
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Gebühren der Bank für Immobilienbewertung
Antworten: 10
Zugriffe: 762

Re: Gebühren der Bank für Immobilienbewertung

Hallo, hatte Feiertag ;-) Danke schon mal für euer Interesse! Angenommen, das Gutachten ist überschrieben mit "Vorläufige Verkehrs- und Beleihungswertermittlung", auf der ersten Seite steht "Auftraggeber: B-Bank" Unter 1.1 findet sich unter der Überschrift "Grund der Wertermittlung" folgender Text "...
von Jutta
31.10.10, 12:55
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Gebühren der Bank für Immobilienbewertung
Antworten: 10
Zugriffe: 762

Re: Gebühren der Bank für Immobilienbewertung

Hatte den Text der Vereinbarung mal eingestellt.
Habt Ihr noch eine Meinung zum Wortlaut?
von Jutta
24.10.10, 09:43
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Gebühren der Bank für Immobilienbewertung
Antworten: 10
Zugriffe: 762

Re: Gebühren der Bank für Immobilienbewertung

Danke für euer Interesse ! Die GbR-ler fürchten auch, dass es daran festgemacht wird, dass sie kein Verbraucher sind ... Auf dem "Zettel" könnte folgendes stehen: Überschrift: "Auftrag zur Erstellung eines Immobiliengutachtens" "Wir möchten bei der Bank XXX ein durch Grundpfandrecht abgesichertes Da...
von Jutta
21.10.10, 09:12
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Gebühren der Bank für Immobilienbewertung
Antworten: 10
Zugriffe: 762

Gebühren der Bank für Immobilienbewertung

Hallo, ich habe gehört, dass es Urteile gab, nach denen Banken die Gebühren zurückzahlen mussten, die sie ihren Kunden für die Bewertung von beliehenen Immobilien berechnet hatten. Hier mein fiktiver Fall: Es handelt sich nicht um eine Privatperson sondern um eine GbR aus 4 Personen, die eine Immobi...
von Jutta
21.10.10, 08:38
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Wege-Pauschale und Jobticket
Antworten: 5
Zugriffe: 13521

Re: Wege-Pauschale und Jobticket

Hallo und danke für die Infos! Das heißt also: angenommene Entfernung zur Arbeit 50 km, ergibt bei 220 Arbeitstagen 50 x 220 x 0,30 = 3300 EUR Werbungskosten. in der Lohnübersicht gibt Arbeitgeber an, Jobticket im Wert von 700 EUR wurde gestellt. d.h. es verbleiben dem Arbeitnehmer 2600 EUR steuermi...
von Jutta
18.10.10, 08:10
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Wege-Pauschale und Jobticket
Antworten: 5
Zugriffe: 13521

Wege-Pauschale und Jobticket

Hallo, als Arbeitnehmer kann man ja als Werbungskosten den Weg zur Arbeit ansetzen (Entfernungskilometer mit pauschal 0,30 EUR). Wie ich es verstanden habe, kann man diesen Betrag ansetzen, egal wie man zur Arbeit kommt, ob tatsächlich mit dem Auto, Zu Fuß oder ob man von Freunden kostenlos mitgenom...
von Jutta
13.10.10, 06:49
Forum: Mietrecht
Thema: Gewerbemietvertrag - Länge der Laufzeit begrenzt?
Antworten: 3
Zugriffe: 223

Re: Gewerbemietvertrag - Länge der Laufzeit begrenzt?

Mensch, das waren aber wieder schnelle Antworten!

Danke schon mal.
Damit werde ich den Bekannten mal konfrontieren, dann soll er mir mal seine Meinung belegen !
von Jutta
12.10.10, 11:40
Forum: Mietrecht
Thema: Gewerbemietvertrag - Länge der Laufzeit begrenzt?
Antworten: 3
Zugriffe: 223

Gewerbemietvertrag - Länge der Laufzeit begrenzt?

Hallo, ich dachte immer, dass die Vertragsbedingungen bei Gewerbemietverträgen sehr frei auszuhandeln sind. Nun ist ein Bekannter aber felsenfest überzeugt, dass eine Laufzeit von mehr als 10 Jahren unzulässig ist. Würde man so einen Vertrag abschließen, würde es vor Gericht als unbefristeter gewert...
von Jutta
19.08.10, 11:11
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung - Firma gründen?
Antworten: 21
Zugriffe: 3781

Re: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung - Firma gründen

Hallo, ja, wenn man da Spaß dran hat, dann sollte sich das tragen. Wegen der steuerlichen Betrachtung kannst du davon ausgehen, dass das Haus (ohne Grundstück) mit jährlich 2 % abgeschrieben wird. Als Werbungskosten kannst du dann die Schuldzinsen noch geltend machen - nicht die Tilgung! - und natür...
von Jutta
19.08.10, 10:29
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung - Firma gründen?
Antworten: 21
Zugriffe: 3781

Re: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung - Firma gründen

Hallo, meine Antwort als Laie, aber Vermieter. 1. wenn du für 600.000 EUR ein Haus kaufst, und nur 1500 EUR monatlich an Miete einnimmst, solltest du dir eine andere Immobilie suchen, das ist schlechte Rendite. Von guter Rendite sprechen die Immobilien-Heinis, wenn der Kaufpreis ca. 13 mal die Jahre...
von Jutta
17.08.10, 09:47
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Privatperson nicht vorsteuerabzugsberechtigt; Netto-K.preis?
Antworten: 8
Zugriffe: 1119

Re: Privatperson nicht vorsteuerabzugsberechtigt; Netto-K.pr

Hallo, ich denke mal, es ist sogar entscheidend, was auf der Rechnung bzw. dem Vertrag steht. Steht hier Betrag XX + 19 % Steuer, so muß U das zahlen und kann die Vorsteuer auch geltend machen. Ist P Kleinunternehmer und damit eigentlich nicht umsatzsteuerpflichtig, so ist er im Falle, dass er fälsc...
von Jutta
13.08.10, 12:48
Forum: Mietrecht
Thema: Mietzahlungen nach Verkauf des Miethauses
Antworten: 13
Zugriffe: 975

Re: Mietzahlungen nach Verkauf des Miethauses

Danke für die ganzen Meinungen ! Wegen der Verwaltung: die alte Verwaltung ist eine Riesen-Firma und jetzt ziemlich stinkig, weil der Neubesitzer seine Sache selbst verwalten will ... Kontakt zu den Mietern soll möglichst unverkrampft geführt werden. Wird schon werden. Aber der Neubesitzer hat schon...
von Jutta
13.08.10, 12:42
Forum: Mietrecht
Thema: Mieter seit 2 Jahren tot, kann Erbe die Miete zurückfordern?
Antworten: 19
Zugriffe: 1608

Re: Mieter seit 2 Jahren tot, kann Erbe die Miete zurückford

Vor allem ein Problem: wenn das Erbe von allen ausgeschlagen wurde und die Miete als Dauerauftrag weitergelaufen ist, weil das Konto durch weiterlaufende Rentenzahlungen gedeckt war, fordert die Rentenkasse das Geld nachher vom Vermieter zurück. Selbst erlebt, zwar nur für einen Monat aber ärgerlich...
von Jutta
12.08.10, 19:10
Forum: Mietrecht
Thema: Mietzahlungen nach Verkauf des Miethauses
Antworten: 13
Zugriffe: 975

Mietzahlungen nach Verkauf des Miethauses

Hallo, ein größeres Haus wurde verkauft. Alle Mieter bekommen 2 Wochen vor dem Datum des Besitzüberganges (01.08.) einen Brief von dem neuen Besitzer B über die Tatsache des Besitzüberganges und der Bitte die Miete ab 01.08. auf folgendes Konto zu überweisen: xxx. Außerdem erhalten alle Mieter einen...