Die Suche ergab 148 Treffer

von Loanstar
19.05.14, 00:36
Forum: Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht
Thema: inhaltliche Nachvollziehbarkeit von Gerichtsbeschlüßen in ..
Antworten: 34
Zugriffe: 1459

Re: inhaltliche Nachvollziehbarkeit von Gerichtsbeschlüßen i

cmd.dea hat geschrieben:Jetzt versucht er es hier
Mit ähnlichem Erfolg :roll:
Dagegen sind die Beiträge hier aber richtig durchdacht und ausgefeilt. Die Forenteilnehmer von 123recht haben mein Mitgefühl.
von Loanstar
17.05.14, 01:48
Forum: Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht
Thema: Schreiben widerspricht sich
Antworten: 38
Zugriffe: 1355

Re: Schreiben widerspricht sich

Eine Urkundenfälschung ist es aber nur, wenn man jemanden damit täuschen will und da man den Text nicht verändert, täuscht man ja auch niemanden. Nun kann man nur noch das Schreiben einscannen und verändert ausdrucken. (Hervorhebung durch mich) Was will man denn da verändern, wenn nicht den Text? D...
von Loanstar
13.05.14, 12:40
Forum: Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht
Thema: Kostenpflichtig von nachgeordneten Rechtsmitteln
Antworten: 17
Zugriffe: 684

Re: Kostenpflichtig von nachgeordneten Rechtsmitteln

Ob wirklich eine Fallbeschreibung hier zwingend notwendig ist weiß ich ehrlich gesagt nicht[...] Sie wissen es nicht. Aber die Mehrheit Ihrer Gesprächspartner weiß es und hat Ihnen ungefähr zwölfhundertmillionen mal gesagt, dass dem so ist. Das liegt weniger daran dass unklar wäre, ob in dem Fall X...
von Loanstar
08.05.14, 19:37
Forum: Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht
Thema: Kostenpflichtig von nachgeordneten Rechtsmitteln
Antworten: 17
Zugriffe: 684

Re: Kostenpflichtig von nachgeordneten Rechtsmitteln

Nachgeordnete Rechtsverfahren wie ein Befangenheitsprüfantrag... :cry:

Wie immer von J.A. eine sehr präzise Auskunft zu allen aufgeworfenen Fragen, eigentlich könnte hier Schluss sein aber die Erfahrung lässt ja doch anderes vermuten.
von Loanstar
15.04.14, 18:55
Forum: Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht
Thema: Befangenheit : Grenzen der Eingabe-Möglichkeiten ...
Antworten: 89
Zugriffe: 4056

Re: Befangenheit : Grenzen der Eingabe-Möglichkeiten ...

Das ist sicherlich ein schwerwiegender Unterschied. Für mich liest sich das so als ob eine nachträgliche Befangenheitseingabe nur durch die übergeordnete Instanz möglich ist. In der Praxis habe ih übrigens schon häufig gesehen, dass in Fällen des falschen Adressaten dann die Eingabe an die betreffe...
von Loanstar
20.03.14, 07:17
Forum: Verkehrsrecht
Thema: Spielstraße - verkehrsberuhigter Bereich
Antworten: 38
Zugriffe: 3319

Re: Spielstraße - verkehrsberuhigter Bereich

Der Richter hat die Aufgabe, nach besten Kräften herauszufinden, was tatsächlich vorgefallen ist. In diesem Fall vor allem, wie hoch die gefahrene Geschwindigkeit war. Dabei bedient er sich der zulässigen Beweismittel, in diesem Fall der Zeugenaussage der beiden Frauen. Ob die Schätzung von zwei Lai...
von Loanstar
07.03.14, 21:03
Forum: Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht
Thema: Diebstahl im Baumarkt
Antworten: 23
Zugriffe: 1874

Re: Diebstahl im Baumarkt

Wenn wegen beider Diebstähle verurteilt wird und das Gericht eine Gesamtstrafe bildet, so ist diese geringer, als wenn beide Diebstähle einzeln verurteilt würden. 2 Diebstähle sind nach der Strafphilosophie eben nicht doppelt so schlimm wie einer sondern nur etwas schlimmer. Wie hoch genau die Straf...
von Loanstar
03.03.14, 09:46
Forum: Recht und Politik
Thema: Fall Edathy
Antworten: 226
Zugriffe: 28559

Re: Fall Edathy

Ein wenig Begriffsklärung: Was Sie beschreiben ist Grenz nähe . Ein Bereich hingegen kennzeichnet ein Areal, welches seinerseits Grenzen aufweist. Wenn ein Handeln im strafbaren Bereich liegt, dann ist es eben strafbewährt, und nicht nur nah dran. http://www.duden.de ist da folgender Meinung: Grenz...
von Loanstar
02.03.14, 21:34
Forum: Recht und Politik
Thema: Fall Edathy
Antworten: 226
Zugriffe: 28559

Re: Fall Edathy

Das Wort Grenzbereich kennzeichnet, dass etwas was sich darin befindet weder der einen noch der anderen Seite exklusiv zugeordnet werden kann; weiterhin dass es keine unendlich schmale Grenzlinie existiert welche jeden Punkt der einen oder anderen Seite zuordnet. Wenn die Staatsanwaltschaft von Gre...
von Loanstar
27.02.14, 19:02
Forum: Recht und Politik
Thema: Fall Edathy
Antworten: 226
Zugriffe: 28559

Re: Fall Edathy

Entweder etwas ist strafbar oder nicht. Ein bisschen strafbar (genauso wie schwanger) gibt es nicht. Frau A hatte ungeschützten Geschlechtsverkehr. Anschließend ist ihre Regelblutung ausgeblieben. Entweder ist sie schwanger oder nicht, das ist richtig. Sie ist nicht ein Bisschen schwanger, aber es ...
von Loanstar
27.02.14, 18:26
Forum: Recht und Politik
Thema: Fall Edathy
Antworten: 226
Zugriffe: 28559

Re: Fall Edathy

also falls ich (eventuell nichtsahnend) bei einer firma etwas kaufe, gegen die zu einem späteren zeitpunkt ermittlungen eingeleitet werden, rücke auch ich in den fokus der ermittlungen und bekomme eine hausdurchsuchung, selbst wenn das was ich kaufte vollkommen legal war? Kommt drauf an. Wenn gegen...
von Loanstar
27.02.14, 17:48
Forum: Recht und Politik
Thema: Fall Edathy
Antworten: 226
Zugriffe: 28559

Re: Fall Edathy

Eine Hausdurchsuchung wird ja gerade deshalb durchgeführt, weil die Ermittlungsbehörden mit großer Sicherheit davon ausgehen, dort erst strafrechtlich relevante Beweise zu ermitteln. Wenn die Hausdurchsuchung erst durchgeführt werden dürfte, wenn der Verdächtige praktisch schon überführt ist, kämen ...
von Loanstar
25.02.14, 18:05
Forum: Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht
Thema: objektve Entscheidungskriterien : für e nachträglichen GSB
Antworten: 46
Zugriffe: 2157

Re: objektve Entscheidungskriterien : für e nachträglichen G

@Loanstar @J.A. Allerdings haben wir jetzt schon länger nichts mehr von ihm gehört. Und es ist auch noch kein neuer Thread zum Thema aufgetaucht. Ich werte das als ein gutes Zeichen. Aber unabhängig von einem etwaigen Lernerfolg lasse ich mich gern herrausfordern, wieviele unterschiedliche Erklärun...
von Loanstar
25.02.14, 15:01
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: was sind "rechtsgrundlos gezahlte Zinsen"?
Antworten: 61
Zugriffe: 2454

Re: was sind "rechtsgrundlos gezahlte Zinsen"?

Rechtsgrundlos gezahlte Zinsen sind Zinsen, die man eigentlich nicht hätte zahlen müssen. Das kann passieren, weil das ganze Geschäft nichtig war, weil ein Teil des Geschäfts nichtig war, weil es gar keinen Vertrag gegeben hat, weil man sich beim Onlinebanking vertippt hat, weil der Grund für die Zi...
von Loanstar
25.02.14, 13:12
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: was sind "rechtsgrundlos gezahlte Zinsen"?
Antworten: 61
Zugriffe: 2454

Re: was sind "rechtsgrundlos gezahlte Zinsen"?

Ich versuche es, einmal anschaulich zu machen: In einem Darlehensvertrag heißt es, dass der Darlehensnehmer die Darlehenssumme mit 5% p.a. zu verzinsen hat wobei die Zinsen immer am Jahresende fällig werden. Für den Fall, dass der Zinsschuldner mit der Zahlung in Verzug gerät, erhöhen sich die Zinse...