Die Suche ergab 102 Treffer

von neologica
18.12.18, 06:58
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?
Antworten: 48
Zugriffe: 2007

Re: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?

Sportverein hat seine eigenen Anlagen, die gemeinten sind lediglich öffentlich UND schulisch.
von neologica
17.12.18, 20:47
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?
Antworten: 48
Zugriffe: 2007

Re: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?

@Elektrikör: danke für die Sachlichkeit! Genau so sieht es wohl aus, deswegen wird die besondere Lage auch nicht anders sein. Die Frage war dann, wie es bei Extraveranstaltungen auf Einladung der Eltern/Schüler aussieht, ob da die Lage in irgendeiner Art änderbar ist (was sie meinem jetzigen Verstän...
von neologica
17.12.18, 20:09
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?
Antworten: 48
Zugriffe: 2007

Re: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?

Unglaublich wieviel persönlichen Müll hier ausgekippt wird. Anstatt einfacher Antworten auf die Fragen oder Enthaltung an Beteiligung wird belehrt, moralisiert, ausgelacht, frei interpretiert und sonst irgendwas von sich gegeben. Sind hier die meisten Beteiligten in der Pubertät sitzen geblieben ode...
von neologica
17.12.18, 18:05
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?
Antworten: 48
Zugriffe: 2007

Re: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?

Um eine selbstverständliche Entkraftung geht es nicht, sondern um realistishce Gründe dagegen vorgehen zu können. :shock: :shock:
von neologica
17.12.18, 17:47
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?
Antworten: 48
Zugriffe: 2007

Re: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?

Das ist nachvollziehbar. Wie ist es nach dem definitiven Ende des Schulunterrichtes? Muss es, wie mit dem evtl. öffentlichen Weg, bei der Gemeinde geklärt werden oder gibt es da allgemein gültige Regeln für Sportanlagen öffentlicher Schulen? Und wie ist es mit der zweiten Frage, wenn eine Einladung ...
von neologica
17.12.18, 17:14
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?
Antworten: 48
Zugriffe: 2007

Re: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?

Erstmal., vielen Dank fürs Verschieben, klar, es ist Zivilrecht. Welch genervte Töne hier, bishin zu Vermutungen "wie das Arbeitsverhältnis gelaufen ist". Geht es auch entspannter und differenzierter? Ja, es ist sehr üblig hier, dass das Schulgelände kein abgeriegelter, privater Sicherheitsbezirk is...
von neologica
17.12.18, 08:44
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?
Antworten: 48
Zugriffe: 2007

Hausverbot für ehemaligen Schulmitarbeiter rechtens?

Hallo! Es geht um einen Fall, bei dem ein Rektor einer Schule, einem ehemaligen Mitarbeiter schriftlich einen Verbot das Schulgebäude und Schulgelände zu betreten ausgesprochen hat. Dabei ist lediglich als "Grund" genannt, dass das Arbeitsverhältnis beendet ist. Der Mitarbeiter muss bei Zuwiderhandl...
von neologica
10.08.18, 09:43
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Verantwortung Stundenabrechnung?
Antworten: 24
Zugriffe: 881

Re: Verantwortung Stundenabrechnung?

Das ist richtig, dem AN ist es am ... vorbei gegangen, weil die Pausen keinen Sinn ergeben würden, hat er darauf verzichtet und auf eine Abmahnung gewartet. Es kam aber keine. :) Ja, die Tabelle war eine "hausgebackene Sache", die 30 Min hat es auf jeden Fall nicht berücksichtigt (wurde aber vom Trä...
von neologica
10.08.18, 09:11
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Verantwortung Stundenabrechnung?
Antworten: 24
Zugriffe: 881

Re: Verantwortung Stundenabrechnung?

Also der Tarifvertrag ist im Arb.Vertr. ausdrücklich erwähnt. Automatisch heißt lediglich eine vom Träger erstellte Excel-Tabelle, in der das Ganze zusammengerechnet wird. Die Forderung ist auch erstmal nur mündlich vom Träger gegenüber dem MA gefallen. Der Träger prüft jetzt also die Möglichkeit di...
von neologica
09.08.18, 19:57
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Verantwortung Stundenabrechnung?
Antworten: 24
Zugriffe: 881

Re: Verantwortung Stundenabrechnung?

hmm... @karli: da wäre ich ja völlig beruhigt, wenn Ihre Beschreibung zutrifft. Die Frage ist nur ob die Einwände von "fragenfueralle" an irgendeiner Ecke doch gelten. Der MA hat konkrete Zeiten eingetragen: z.B. Mo 09:00 - 17:00 Dann wird die Zeit automatisch zusammengerechnet, am Ende stehen die Ü...
von neologica
09.08.18, 10:24
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Kündigung beim unbefr. Vertrag mit Träger u. Auftraggeber
Antworten: 14
Zugriffe: 355

Re: Kündigung beim unbefr. Vertrag mit Träger u. Auftraggebe

Ok, d.h. WENN der Fall eintrifft und dem MA betriebsbedingt gekündigt wird, dann kommt man um einen Anwalt nicht herum, da die Lage nicht so einfach und eindeutig ist (was sie ja selten ist). "Wenn der Arbeitgeber mehr als 20 Mitarbeiter in. Vollzeit beschäftigt und keine Sozialauswahl gemacht hat, ...
von neologica
09.08.18, 10:18
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Verantwortung Stundenabrechnung?
Antworten: 24
Zugriffe: 881

Re: Verantwortung Stundenabrechnung?

Ich vermute, dass es da ein ähnliches Verhältnis ist, wie hier mit den Dienstleistungen beschrieben. Es wird da wohl darauf ankommen wie der AG auf diese nicht eingehaltenen Mittagspausen reagiert. Wird er sie schlicht in Rechnung stellen, wäre der juristische Background als einziger interessant. Be...
von neologica
09.08.18, 09:40
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Verantwortung Stundenabrechnung?
Antworten: 24
Zugriffe: 881

Re: Verantwortung Stundenabrechnung?

Naja, rechtlich könnte ich da nicht sagen, ob es sich genau wie bei einer Entleihfirma verhält. Es ist ein sozialer Träger, der verschiedene Projekte hat und ein Projekt davon ist an der entsprechenden Stelle, die den MA eben nicht mehr will. Der Vertrag ist mit dem Träger abgeschlossen, also muss e...
von neologica
09.08.18, 07:29
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Kündigung beim unbefr. Vertrag mit Träger u. Auftraggeber
Antworten: 14
Zugriffe: 355

Re: Kündigung beim unbefr. Vertrag mit Träger u. Auftraggebe

Träger ist ziemlich groß. Klage lohnt sich wohl nur, wenn man um offene Stellen weiß. Ansonsten wären ja die Kosten für den Anwalt bedenklich, oder?