Die Suche ergab 16139 Treffer

von SusanneBerlin
02.02.13, 13:11
Forum: Sozialrecht
Thema: GKV-Frage
Antworten: 6
Zugriffe: 496

Re: GKV-Frage

Läge in dem Monat der Nachentrichtung dann Versicherungspflicht in der GKV vor ? Die Versicherungspflicht richtet sich nach der Jahres arbeitsentgeltgrenze. D. h. eine Überschreitung des durchschnittlichen Monatseinkommens ist unerheblich, es kommt darauf an, was der Angestellte im Jahr insgesamt a...
von SusanneBerlin
02.02.13, 12:59
Forum: Sozialrecht
Thema: Unterhaltseinforderung nach BAFöG Bescheid
Antworten: 8
Zugriffe: 892

Re: Unterhaltseinforderung nach BAFöG Bescheid

Das Hindernis die angeforderten Unterlagen zu zusenden ist sicherlich nicht das Briefporto und die Kopieunkosten, es hat hier vermutlich seine Gründe, warum seit über 10 Jahren kein Kontakt mehr besteht. A möchte so wenig über sich preis geben wie eben möglich. Dass es mit der Zusendung der Unterla...
von SusanneBerlin
02.02.13, 11:07
Forum: Sozialrecht
Thema: Unterhaltseinforderung nach BAFöG Bescheid
Antworten: 8
Zugriffe: 892

Re: Unterhaltseinforderung nach BAFöG Bescheid

Warum schickt man der Anwältin nicht die Ausbildungsbescheinigungen und die Imma-Bescheinigung und teilt ihr (telefonisch) mit, dass einem durchaus klar ist, dass die Mutter nicht mehr unterhaltsverpflichtet ist; man müsse dieses Prozedere jedoch durchziehen, damit man Bafög erhält. Die Mutter bzw. ...
von SusanneBerlin
02.02.13, 10:50
Forum: Sozialrecht
Thema: Krankenversicherung als Rentnerin
Antworten: 19
Zugriffe: 2365

Re: Krankenversicherung als Rentnerin

Mich bestärkt die Ausgangsfrage bereits deutlich zu der Vermutung, daß eine langjährige freiwillige Versicherung vorliegt, die nicht einfach mit dem Renteneintritt verschwindet. Einkünfte aus V + V hat man in der Regel über einen längeren Zeitraum. Es wäre ein Wunschtraum vieler, einfach mit dem Re...
von SusanneBerlin
02.02.13, 10:39
Forum: Mietrecht
Thema: Neue Küche ist Mietersache
Antworten: 37
Zugriffe: 1750

Re: Neue Küche ist Mietersache

Allerdings zeigte ihr der Hausmeister an, dass die Wohnung an die Person ginge, die ihm am meisten schmiere, sprich ab 10 - 20000 wollte er haben. Dann wäre es ihre Wohnung geworden, denn nur diese Mieter hätte er dann den Besitzern vorgestellt. Warum wendet man sich nicht selbst an die Vermieter? ...
von SusanneBerlin
02.02.13, 10:14
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Ablauf Kü.-Schutzverfahren bei Schwangeren
Antworten: 11
Zugriffe: 500

Re: Ablauf Kü.-Schutzverfahren bei Schwangeren

AN ist ja nun, obwohl diese Schwanger ist, durch den AG gekündigt worden. Ich denke, AN wird hiergegen Kündigungsschutzklage erheben. Ferner gehe ich mal aufgrund der Schilderungen davon aus, dass sich der AG vor Ausspruch der Kündigung keine Zustimmung hierzu von der zuständigen Gewerbeaufsicht ei...
von SusanneBerlin
01.02.13, 23:10
Forum: Mietrecht
Thema: Mietermobbing par exellence
Antworten: 4
Zugriffe: 561

Re: Mietermobbing par exellence

Um einen Mieter A zu kündigen (die Rechtmäßigkeit der Kündigung mal außen vor) braucht es doch keine Eigentümerversammlung. Das ist allein die Sache des Vermieters. Der Nachbar bewohnt also Wohnung B, möchte aber Wohnung A kaufen, und deshalb wollen der Nachbar B und der Eigentümer von Wohnung A, da...
von SusanneBerlin
01.02.13, 21:21
Forum: Mietrecht
Thema: Garagenstrom
Antworten: 37
Zugriffe: 4086

Re: Garagenstrom

Ist es nicht so, da die Stromkosten über so viele Jahre keine Rolle gespielt haben, dass ein konkludenter Vertrag angenommen werden kann? Man könnte da schon einen mündlichen Vertrag annehmen, des Inhalts dass die Stromkosten keine Rolle spielen sollen. Bringt aber nix. Da keine Laufzeit und keine ...
von SusanneBerlin
01.02.13, 20:37
Forum: Mietrecht
Thema: Garagenstrom
Antworten: 37
Zugriffe: 4086

Re: Garagenstrom

Im Mietvertrag gibt es nur die Angabe, dass zur Wohnung eine Garage gehört, unter Angabe des Mietzinses für die Garage. Keine sonstigen Vereinbarungen über Nebenkosten. Demnach sind alle Nebenkosten der Garage mit der Miete abgegolten. [...] Nach über fünf Jahren möchte der Vermieter den Strom nich...
von SusanneBerlin
29.01.13, 23:30
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Einzelunternehmen und Inhaber
Antworten: 5
Zugriffe: 888

Re: Einzelunternehmen und GF

wie oft denn noch? Das Forum ist keine Antwortmaschine. Sie sollten, statt ungeduldig immer neue threads zu eröffnen, die Zeit lieber nutzen, ihre Darstellung so zu formulieren, dass sie für Außenstehende nachfollziehbar ist. Wer ist Inhaber des Einzelunternehmens? Wenn der Inhaber selbst die Geschä...
von SusanneBerlin
29.01.13, 22:16
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Zugewinn bei Gesamtschuldner-Status
Antworten: 5
Zugriffe: 382

Re: Zugewinn bei Gesamtschuldner-Status

Für den Zugewinnausgleich ist vor allem interessant: wieviel Vermögen hatte jeder am Tag der Heirat. Ohne das Bekanntsein des Anfangs- und des Endvermögens kann der Zugewinnausgleich nicht berechnet werden. Wenn das Haus erst nach der Heirat gekauft wurde und es keine anderen Vermögenswerte gab und ...
von SusanneBerlin
29.01.13, 20:25
Forum: Sozialrecht
Thema: Wer gehört zur Bedarfsgemeinschaft?
Antworten: 11
Zugriffe: 750

Re: Wer gehört zur Bedarfsgemeinschaft?

Alle Personen bilden zusammen eine Bedarfsgemeinschaft. Einer der beiden Erwachsenen (hier die Frau) kann die Bedarfgemeinschaft gegenüber dem Jobcenter vertreten (siehe § 7 SGB II und Wikipedia ). Auch der Ehemann müsste mMn. die Leistungen beantragen können. Wenn meherere Personen in einem Hausha...
von SusanneBerlin
29.01.13, 19:59
Forum: Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht
Thema: Ist Mietprellerei auch eine Straftat?
Antworten: 8
Zugriffe: 1892

Re: Ist Mietprellerei auch eine Straftat?

Der Vermieter kann einen Strafantrag stellen. Die Staatsanwaltschaft entscheidet dann, ob sie die Ermittlungen aufnimmt und anschließend anklagt. Bewerten, im Sinne ob eine Straftat vorliegt und mit welcher Strafzumessung sie bestraft wird, tut dann ein Richter. In einem Forum können Sie nur Meinung...
von SusanneBerlin
29.01.13, 19:49
Forum: Mietrecht
Thema: Durchlauferhitzer von 1970, Tipps erwünscht.
Antworten: 30
Zugriffe: 1409

Re: Durchlauferhitzer von 1970, Tipps erwünscht.

Hallo, der 25A-Automat war bei 380V schon zu klein (30,xxA Nennstrom bei 21kW), bei 400V ist er noch unpassender. Zustimmung! PS: Stern- oder Dreieckschaltung spielt keine Rolle: Hier muss ich dann doch korrigieren. 2 Verbraucher können dieselbe Leistung haben, obwohl einer in Stern und einer im Dr...
von SusanneBerlin
28.01.13, 23:20
Forum: Mietrecht
Thema: Durchlauferhitzer von 1970, Tipps erwünscht.
Antworten: 30
Zugriffe: 1409

Re: Durchlauferhitzer von 1970, Tipps erwünscht.

Wenn Sie mir sagen, welche Nennleistung (in kW) auf dem Leistungsschild des Durchlauferhitzers steht, dann kann ich Ihnen das ausrechnen. Überschlägig erscheint mir jedoch 25A zuwenig für 20 oder 22kW. Schreiben Sie auch gleich noch, ob Sie sog. "Sicherungsautomaten" (Fachbegriff: Leitungs...