Die Suche ergab 16143 Treffer

von SusanneBerlin
27.12.12, 01:32
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Verständnisfrage zum Verlustvortrag
Antworten: 3
Zugriffe: 787

Re: Verständnisfrage zum Verlustvortrag

Das ist richtig.

Die steuerrechtlich relevanten Einnahmen müssen niedriger sein als die Werbungskosten, sonst entsteht kein minus, das man ins nächste Jahr übertragen könnte (=Verlustvortrag).
Steuerrechtlich nicht relevante Einnahmen ist z. B. Bafög.
von SusanneBerlin
23.12.12, 20:57
Forum: Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht
Thema: § 154 Abs.2 Einstellung.. Vor-und Nachteile..
Antworten: 42
Zugriffe: 1472

Re: § 154 Abs.2 Einstellung.. Vor-und Nachteile..

@dinacolon.. Wie kommst Du eigentlich drauf, dass ich in einem Jahr wieder vor dem Richter sitze??? ich bin zwar nicht dinoclown.... aber Sie scheinen ja selbst damit zu rechnen, in absehbarer Zeit wider vor dem Richter zu sitzen, oder wozu dieser thread von heute mittag, hier ein Auszug: Meine Fra...
von SusanneBerlin
23.12.12, 11:51
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Kündigung wegen Social-Network-Portal [Name geändert]
Antworten: 30
Zugriffe: 1100

Re: Kündigung wegen Social-Network-Portal [Name geändert]

Ich würde es mal so interpretieren: Die Arbeitnehmerin hat 2 Abmahnungen bekommen für das (private) Posten im Internet während der Arbeitszeit. Jetzt macht sie sich Sorgen, ob das Posten von zuhause aus, während der Arbeitsunfähigkeit, denselben Tatbestand darstellt. Meiner Meinung nach nein: denn a...
von SusanneBerlin
22.12.12, 13:09
Forum: Mietrecht
Thema: Wasserrechnung
Antworten: 10
Zugriffe: 437

Re: Wasserrechnung

Hat man sich den Anfangs- und Endstand der Wasserzähler notiert und mit den Zahlen der Abrechnung verglichen? Sind die Verbrauchsmengen höher als in früheren Wohnungen des Fragestellers, oder sind die Wassermengen ähnlich wie in früheren Wohnungen, ist jedoch der Euro betrag höher wegen verbrauchsun...
von SusanneBerlin
20.12.12, 21:06
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Ausschlussfristen
Antworten: 1
Zugriffe: 252

Ausschlussfristen

Hallo an alle Interessierten und Auskenner im Arbeitsrecht! Wer kann mir bitte einen Hinweis geben, wie folgende Sätze aus dem Manteltarifvertrag Zeitarbeit BZA/DGB auszulegen sind: §16 Ausschlussfristen Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis sind innerhalb von 2 Monaten nach Fälligkeit schriftlich gel...
von SusanneBerlin
15.12.12, 01:17
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Muss Mandant A für die Schulden von Mandant B aufkommen?
Antworten: 5
Zugriffe: 601

Re: Muss Mandant A für die Schulden von Mandant B aufkommen?

Es gibt beim Zugewinnausgleich keinen negativen Vermögenszuwachs. Ein Beispiel: B hat am Tag der Heirat 0€ und am Tag der Zustellung des Scheidungsantrags -20.000€ Gesamtvermögen. A hat am Tag der Heirat 0€ und am Tag der Zustellung des Scheidungsantrags 100.000€ Gesamtvermögen. A muss an B nicht 50...
von SusanneBerlin
08.12.12, 14:36
Forum: Sozialrecht
Thema: Elternbeiträge KiGa, OTG gemäß Gemeindesatzung,richtig hier?
Antworten: 5
Zugriffe: 449

Re: Elternbeiträge KiGa, OTG gemäß Gemeindesatzung,richtig h

Person 1 ist selbständig, Nimmt 50.000€ ein und hat Betriebskosten (hier nur mal Miete, Löhne, Zinsen, Steuern…. betrachtet, also das was man auch „überweisen“ muss und nicht Kosten die aus Abschreibungen resultieren) von 10.000€. Somit stehen Ihm nach der Satzung von G 40.000€ zur Verfügung. Gemäß...
von SusanneBerlin
26.11.12, 19:41
Forum: Reiserecht
Thema: Bezahlung Flugtickets
Antworten: 4
Zugriffe: 814

Re: Bezahlung Flugtickets

ich würde die Tickets erst rausrücken, wenn die Damen bezahlt haben.
Wie erfolgt denn die Übergabe der Tickets vom Reisebüro an Sie? Wenn per Post, dann doch hoffentlich alle 3 Tickets an Ihre Adresse, wenn Sie die Kontonummer angegeben haben?
von SusanneBerlin
25.11.12, 23:15
Forum: Polizeirecht
Thema: Anonyme Drohsms?
Antworten: 14
Zugriffe: 1365

Re: Anonyme Drohsms?

Früher haben Kinder Klingelstreiche gemacht. Oder Telefonscherze. Heutzutage schreiben sie
MrPlastikGnom hat geschrieben: Anonyme Drohsms
:mrgreen:
von SusanneBerlin
22.11.12, 20:36
Forum: Mietrecht
Thema: neue Betriebskosten?
Antworten: 14
Zugriffe: 701

Re: neue Betriebskosten?

tk69 hat geschrieben:

Unser Mehrfamilienhaus hat keine Jalousien im Treppenhaus, jedoch an den Fenstern der Wohnung.
Sind damit Rolläden gemeint, oder die Billig-Version davon: "Außen-Jalousien"?
von SusanneBerlin
20.11.12, 23:02
Forum: Sozialrecht
Thema: Wohnrecht eintragen: ja oder nein?
Antworten: 21
Zugriffe: 2128

Re: Wohnrecht eintragen: ja oder nein?

Der Vorteil dieser Klausel ist, dass man die Wohnung dann vermieten kann, wenn die Eltern im Pflegeheim sind. Ohne die Löschungsbewilligungsklausel muss man, genau genommen, die Wohnung leerstehen lassen wenn die Berechtigten nicht darin wohnen, solange bis beide Eltern (=alle Wohnrechtberechtigte f...
von SusanneBerlin
20.11.12, 22:21
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: gemischte Schenkung oder regulärer Kauf unter Verkehrswert
Antworten: 10
Zugriffe: 4725

Re: gemischte Schenkung oder regulärer Kauf unter Verkehrswe

Es ist ja keiner gezwungen, den Ergänzungspflichtteil zu fordern. Aber eine Schenkung muss dem Finanzamt gegenüber erklärt werden, sonst ist es Steuerverkürzung. Schenkungen und Erbe sind vor dem Finanzamt gleichgestellt, d.h. es fällt der gleiche Betrag an Schenkungssteuer bzw. Erbschaftssteuer an....
von SusanneBerlin
17.11.12, 15:52
Forum: Immobilienrecht
Thema: MIETKAUFVERTRAG : Sachveerständnis ... ?!
Antworten: 1
Zugriffe: 230

Re: MIETKAUFVERTRAG : Sachveerständnis ... ?!

1.) Ich denke, eine Absicherung über den tatsächlichen Bewohner des Nachbarhauses läßt sich nach dem Verkauf praktisch nicht erreichen. Selbst wenn der Verkäufer den zukünftigen Käufer 1 Jahr lang "probewohnen" lässt, kann er sich nicht darauf verlassen, dass der auf seinen Charakter getestete Bewoh...
von SusanneBerlin
12.11.12, 18:44
Forum: Mietrecht
Thema: Eigenbedarf - kurz nach Einzug
Antworten: 27
Zugriffe: 1255

Re: Eigenbedarf - kurz nach Einzug

Der §573 BGB 2. zielt ab auf "der Vermieter die Räume als Wohnung für sich, seine Familienangehörigen oder Angehörige seines Haushalts benötigt". Die Freundin ist keine Familienangehörige des Vermieters, und wenn sich nicht bisher mit dem Vermieter in einer Wohnung wohnt, auch keine Angehörige seine...
von SusanneBerlin
11.11.12, 18:04
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Erbfolge bei nichtehelichen Kindern
Antworten: 3
Zugriffe: 390

Re: Erbfolge bei nichtehelichen Kindern

Geerbt wird im Jahre 2012 nach der Rechtslage in 2012. D. h. es spielt keine Rolle, wie die Rechtslage früher war und ob das uneheliche Kind seinerseits vom Vater geerbt hat. In diesem Fall jedoch gehen unabhängig davon, dass das Kind unehelich war, die Neffen und Nichten leer aus, denn: Die Halbges...